Frank Düring



Alles zur Person "Frank Düring"


  • Literarischer Aschermittwoch in Ostbevern

    Do., 15.02.2018

    „Wir schaffen das“

    Gäste und Künstler haben sich im Rahmen des literarischen Aschermittwochs mit den Ereignissen der vergangenen Monate auseinandergesetzt.

    Am Aschermittwoch trafen sich auf Einladung des Vereins Ostbevern Kultur über 100 Gäste zum literarischen Aschermittwoch im Saal Nuyken gefreut haben. Frank Düring und sein Team hatten das Leben in der Bevergemeinde und der Welt getreu dem Motto „Hier bin ich Mensch, hier schlaf ich ein!“ mit spitzer Feder gezeichnet.

  • Zweite Edition OK

    Fr., 24.11.2017

    Ostbevern Kultur stellt zweite Edition OK vor

    Die Edition OK gibt Künstlern wie Martina Lückener (2.v.r.) die Chance, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

    Mit der Edition OK wollen die Verantwortlichen regionalen Künstler einmal im Jahr die Gelegenheit geben, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und gleichzeitig den Kunstinteressierten in Ostbevern den einfachen und preisgünstigen Erwerb aktueller Kunst ermöglichen.

  • Von Menschen und Tieren

    Mi., 27.09.2017

    Von Füßen, Tatzen und Pfoten

    Werden die literarisch musikalische Revue: Ulla Elbers (l.), Caroline Kunert (r., oben) sowie Martina Licht (l., unten). Sie werden dabei von Sandra Düring und Brigitte Pohl unterstützt.

    Nach den „Goldenen 20er Jahren“ und „Ehe und andere Brüche“ hat sich das Team vom Verein Ostbevern Kultur um Frank Düring diesmal dem Thema „Tiere“ angenommen. Für eine literarisch-musikalische Revue hat das Lyrik-Team in den vergangenen Monaten vielen Texten nachgespürt, die sie nun präsentieren werden.

  • Von Feen und Elfen

    Sa., 24.06.2017

    Ein fabelhafter Abend

    Frank Düring und Eva Bäuerle-Gölz (v.r.)  eröffneten die Mittsommernachtslesung im Künstler-Garten.

    In der Bevergemeinde wurde Mittsommer gefeiert. Dazu gab es Texte und Musik im verwunschene Garten von Beate Schmalstieg und Ekkehard Broermann.

  • Jazzfestival: Stawicki-Trio in der Gaststätte Preckel

    Mo., 20.03.2017

    Frühlingsgefühle herbeigesungen

    Jazzfestival: Für Stimmung sorgte das Lydia Stawicki-Trio mit Axel Zinowsky, Lydia Stawicki und Peter Kräubig (v.l.) in der Gärtnerei Preckel.

    Der Auftakt des Jazz-Festivals, organisiert vom Verein Ostbevern Kultur, gestaltete das Lydia Stawicki-Trio in der Gärtnerei Preckel. Die rund 70 Besucher waren begeistert.

  • Aschermittwoch: Ostbevern kann’s

    Fr., 03.03.2017

    Hobby-Kabarettisten sind der Hit

    Reinhold Bußmann und Willy Ludwig (v.l.) überzeugten mit dem „Gesang der barmherzigen Investoren“.

    Die Bürger Ostbeverns, zumindest einige von ihnen, haben beim Literarischen Aschermittwoch brilliert.

  • Vorlesen und zuhören

    Fr., 09.12.2016

    Ein „Notfallbuch“ und viele Westernhelden

    Frank Düring (r.) trug aus einem Westernroman Auszüge vor.

    „Lieblingsbücher“: Das erste Treffen dieser Art in der Bücherei St. Ambrosius stieß auf große Resonanz.

  • Ostbevern Kultur

    Mo., 26.09.2016

    Große Hochzeitgesellschaft

    Ulla Ebert, Brigitte Pohl, Martina Licht und Caroline Kunert (v.l.) unterhalten sich im „Hotel Engelborn“.

    Zu einem literarischen Abend zum Thema „Ehe und andere Brüche“ hatte der Verein Ostbevern Kultur eingeladen. Rund 200 Interessenten wollten sich diesen Abend nicht entgehen lassen.

  • Musikalisch-literarische Revue

    Di., 20.09.2016

    „Ehe und andere Brüche“

    Ulla Elbers und Martina Licht (r.) werden am Samstag bei „Ehe und andere Brüche“ auf der Bühne stehen.

    Frank Düring und sein Team laden alle Interessenten am kommenden Samstag zu einer musikalisch-literarischen Revue ein. Es gibt Lieder und Texte rund ums Thema „Ehe und andere Brüche“.

  • Griechischer Abend

    Di., 21.06.2016

    Die Kulturwerkstatt als Taverne

    Die Rembetiko-Lieder der „Hallas Krisen Kompania“ brachten griechisches Lebensgefühl in die Kulturwerkstatt.

    Griechischer Wein – und dazu die passenden Musik von der Rembetiko-Band „Hallas Krisen Kompania“. Die Band sang von Sorgen und Entbehrungen – aber auch von der unbändigen Lebenslust. Die Zuschauer feierten den Auftritt.