Freddie Mercury



Alles zur Person "Freddie Mercury"


  • Bester Hauptdarsteller

    Mo., 25.02.2019

    Rami Malek: Ein steiniger Weg bis zum Oscar

    Rami Malek kam mit seiner Freundin Lucy Boynton zur Oscar-Verleihung.

    Für seine Rolle als Freddie Mercury musste Rami Malek vieles neu lernen. Das Studium unzähliger Videos hat ihm bei der Vorbereitung geholfen.

  • Film

    Mo., 25.02.2019

    Rassismusdrama «Green Book» bester Oscar-Film

    Hollywood (dpa) - Das Rassismusdrama «Green Book» hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Insgesamt erhielt das Werk von Regisseur Peter Farrelly drei Auszeichnungen. Als bester Regisseur wurde der Mexikaner Alfonso Cuarón mit der Netflix-Produktion «Roma» geehrt. Rami Malek gewann für seine Darstellung des Queen-Sängers Freddie Mercury in «Bohemian Rhapsody» die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller. Die Britin Olivia Colman bekam den Hauptrollen-Oscar für ihre Rolle in «The Favourite». Filmschaffende oder Produktionen aus Deutschland gingen allesamt leer aus.

  • Nachrichtenüberblick

    Mo., 25.02.2019

    dpa-Nachrichtenüberblick PANORAMA, Montag, 25.02.2019 - 5.00 Uhr

    Oscar für Olivia Colman als beste Hauptdarstellerin

  • Film

    Mo., 25.02.2019

    Rami Malek gewinnt Oscar als bester Hauptdarsteller

    Hollywood (dpa) - Rami Malek hat den Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen. Der 37-jährige US-Amerikaner wurde in der Nacht zum Montag in Hollywood für seine Darstellung des Queen-Sängers Freddie Mercury in dem Musikfilm «Bohemian Rhapsody» ausgezeichnet.

  • Film

    Mo., 25.02.2019

    Rami Malek gewinnt Oscar als bester Hauptdarsteller

    Hollywood (dpa) - Rami Malek hat den Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen. Der 37-jährige US-Amerikaner wurde in der Nacht zum Montag in Hollywood für seine Darstellung des Queen-Sängers Freddie Mercury in dem Musikfilm «Bohemian Rhapsody» ausgezeichnet.

  • Auszeichnung

    Mo., 11.02.2019

    Baftas: «The Favourite» und «Roma» räumen ab

    Schauspielerin Olivia Colman gewann den Bafta als Beste Schauspielerin für «The Favourite».

    Das Netflix-Drama «Roma» erhält bei den Baftas den wichtigsten britischen Filmpreis. Die meisten Auszeichnungen bekommt «The Favourite». Knapp zwei Wochen vor den Oscars bleibt es spannend. Die Preisverleihung in London gerät dagegen eher langweilig.

  • Film

    So., 10.02.2019

    Britische Filmpreise: «Roma» als bester Film prämiert

    London (dpa) - Große Überraschung bei der Verleihung der britischen Filmpreise( Baftas): Den Preis für den besten Film erhielt in London der Film «Roma» des mexikanischen Regisseurs Alfonso Cuarón. Auch die Auszeichnung für den Besten Regisseur ging an Cuarón. Der Preis für die beste Hauptdarstellerin ging an Olivia Colman, die im Historienfilm «The Favourite» die englische Königin Anne spielt. Die Trophäe für den Besten Hauptdarsteller bekam Rami Malek für seine Rolle als Queen-Sänger Freddie Mercury im Musikfilm «Bohemian Rhapsody».

  • Nach Missbrauchsvorwürfen

    Fr., 25.01.2019

    GLAAD-Awards: Nominierung für Queen-Film zurückgezogen

    Bryan Singer wurde kurz vor Ende der Dreharbeiten durch Dexter Fletcher abgelöst.

    «Bohemian Rhapsody»-Regisseur Bryan Singer sieht sich neuen Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt. Obwohl er diese bestreitet, hat sein Film nun die Nominierung für die diesjährigen GLAAD-Awards verloren. Queen-Gitarrist Brian May geht ebenfalls auf Distanz.

  • Filmpreise

    Mo., 07.01.2019

    Bunt und bissig: Golden Globes feiern die Vielfalt

    Für ihren Song «Shallow» aus dem Musikdrama «A Star Is Born» darf Lady Gaga einen Golden Globe mit nach Hause nehmen.

    Deutsche Hoffnungen werden bei den Globes enttäuscht, doch sonst ist bei der Trophäen-Gala für jeden etwas dabei. Einen klaren Abräumer gibt es nicht. Damit bleiben die Oscars im Februar weiter spannend.

  • Film

    Mo., 07.01.2019

    «Green Book» und «Bohemian Rhapsody» räumen bei Globes ab

    Los Angeles (dpa) - Der Golden Globe für das beste Drama geht in diesem Jahr an den Film «Bohemian Rhapsody» über Queen-Frontmann Freddie Mercury. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht in Beverly Hills bekannt. Insgesamt gewann das Werk von Bryan Singer zwei Trophäen: Hauptdarsteller Rami Malek holte auch die begehrte Auszeichnung als bester Schauspieler in einem Filmdrama. Die 71-jährige Hollywoodlegende Glenn Close hingegen freute sich über die Auszeichnung als beste Schauspielerin. Die deutschen Nominierten gingen leer aus.