Friedel Stegemann



Alles zur Person "Friedel Stegemann"


  • Vorsitzende machen noch eine Amtszeit

    Fr., 03.02.2017

    Heimatfreunde brauchen Helfer

    Suchen dringend Verstärkung: 

    Wenn der Vorstand gemeinhin der Motor der Vereine ist, beginnt der Motor beim Heimatverein Lienen langsam zu stottern. Zu dieser Erkenntnis kamen die Heimatfreunde jetzt bei ihrer Jahreshauptversammlung. Das Problem: Der Heimatverein hat – wie viele andere Vereine auch – Nachwuchssorgen und mit dem Problem der Überalterung zu kämpfen.

  • Ausstellung zur Kreisgeschichte eröffnet

    Fr., 26.08.2016

    200 Jahre in drei Akten

    Freuen sich über die gelungen Eröffnungsveranstaltung: der Vorsitzende des Heimatvereins Friedel Stegemann, Dr. Vera Neumann, Kreisarchivarin Ute Langkamp, der stellvertretende Landrat Jürgen Coße und Dr. Christof Spannhoff (von links).

    Betagt, aber immer noch ein Erfolgsmodell: In diesem Jahr begeht der Kreis Steinfurt seinen 200. Geburtstag. Denn vor zwei Jahrhunderten wurden in der preußischen Provinz Westfalen die bis heute bestehenden Landkreise eingerichtet. Aus diesem Anlass hat das Kreisarchiv Steinfurt in Kooperation mit den Archivaren aller 24 Kommunalarchive im Kreisgebiet und dem Historiker Dr. Christof Spannhoff aus Lienen die Jubiläums-Ausstellung „200 Jahre Kreis Steinfurt“ zur Geschichte der Region im 19. und 20. Jahrhundert erarbeitet. Diese Ausstellung geht im Festjahr 2016 auf Wanderschaft durch den Kreis und macht noch zum bis 27. September in Lienen Station.

  • Studentinnen packen auf Hof mit an

    Sa., 16.04.2016

    Wieder Gäste aus China

    Mit dem hinter dem Trecker montierten Spalter haben Friedel Stegemann und seine beiden Gäste aus China, Yue Pan und Mingxi Zhu (von rechts), Holz klein gemacht.

    Gäste aus China sind für Heike und Friedel Stegemann fast schon ein gewohnter Anblick. Zwei Studentinnen der Uni Aachen haben jetzt auf dem Hof mit angepackt. Dabei wurden auch Erinnerungen an den China-Aufenthalt des Lieneners im Jahr 1985 geweckt.

  • Augenzeugen berichten über Flüchtlingstreks

    Di., 10.11.2015

    Nur das eigene Leben retten

    Augenzeugen schildern ihre Erlebnisse von Flucht und Vertreibung: Otto Warnke, Arno Henke, Helmut Hindemith, Gerhard Warnke und Heimatvereinsvorsitzender Friedel Stegemann (von links).

    Der Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland ist ein aktuelles politisches und gesellschaftliches Problem. Vielfach werden Parallelen gezogen zu den massiven Bevölkerungszuzügen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten am Ende und nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch ist ein solcher Vergleich überhaupt zulässig?

  • Unbekannte schlagen Nägel in Buchen

    Mi., 08.07.2015

    „Wer macht denn so etwas?“

    Zehn sechseinhalb Zentimeter lange Nägel hat Friedel Stegemann aus mehreren Buchenstämmen gezogen. Unbekannte haben die Eisenstifte – versehen mit einem transparenten Kunststoffkopf – in die Bäume getrieben. Der Grund für diese Tat ist unbekannt. Ihn und andere Waldbesitzer ärgert diese Tat.

    „Wer macht so etwas?“ Das fragt sich in diesen Tagen Friedel Stegemann und schüttelt mit dem Kopf. Aus mehreren Buchen hat er zehn Nägel gezogen. Auch Lothar Uphoff ist in seinem Waldbestand von der Nagelaktion Unbekannter betroffen.

  • Chinesische Studentinnen schnuppern Landluft

    Fr., 15.08.2014

    Sie lieben Brombeer-Marmelade

    Sie haben ein Saatbeet vorbereitet, Brombeeren gepflückt, Kartoffeln und Äpfel geerntet. Drei junge Frauen aus dem chinesischen Hangzhou schnuppern westfälische Landluft – auf dem Biohof von Heike und Friedel Stegemann.

  • Grüner Pfad durch Holperdorp

    Sa., 17.05.2014

    Landwirtschaft zum Anfassen

    Auf geht‘s durch Holperdorp: Gestern ist der 20. Grüne Pfad offiziell eröffnet worden. In Holperdorp haben sich dazu viele Interessierte getroffen. Die Route führt durch eine traumhafte Landschaft (kleines Bild).

    Wie funktioniert Landwirtschaft heute? Der 20. Grüne Pfad beantwortet die Frage. Die sechs Kilometer lange Strecke ist offiziell für Wanderer freigegeben worden. Eine traumhafte Tour.

  • Starke Typen schlüren das gute Stück

    Mi., 23.04.2014

    Mit dem Maibaum durchs Dorf

    Das Lienener Wappen schmückt die Spitze des Maibaums. Starke Typen schlüren am Samstag das gute Stück vom Dorfteich zum Thieplatz. Dort erfolgt das Aufstellen. Mit einer langen Partynacht klingt die Veranstaltung aus.

    Das Aufstellen des Maibaums am Thieplatz, das Begrüßen des Mais mit Tanz und Gesang am Dorfteich, das hat in Lienen Tradition. Diese beiden Veranstaltungen bilden am 26. April das Maibaum schlüren.

  • Jahresabschluss beim Heimatverein

    Do., 19.12.2013

    Beliebtes Blockflötenspiel

    Vier Mädchen aus der Grundschule Lienen unterhalten die Mitglieder des Heimatvereins Lienen mit Blockflötenspiel. Außerdem wurden Gedichte und Geschichten – teilweise in Plattdeutsch – vorgetragen.

    Besinnlicher Jahresabschluss beim Heimatverein Lienen. Dazu war das Café Schulte für die Heimatfreunde festlich geschmückt worden. Trotz nasskaltem Wetter hatten sich 35 Heimatfreunde nicht von ihrer Teilnahme abhalten lassen.

  • Schnadgang zum Dreiländereck

    Di., 02.07.2013

    Geschichten am alten Grenzstein

    33 Heimatfreunde aus Lienden, Bad Iburg und Hagen a. T. W. trafen sich zum Schnadgang am Dreiländereck (Urberg bei Bad Iburg). Zum Glück blieben die Wanderer vom Regen verschont.