Georg Bruns



Alles zur Person "Georg Bruns"


  • Kleine Pferde, große Leistungen

    So., 17.05.2015

    LVM-Ponychampionat beim RV Nienberge

    Zweite im Großen Preis: Lisa Schulze Topphoff. Sie siegte dafür in der Gesamtwertung der großen Tour.

    „Wenn Nabucco in den Parcours kommt, will er nur noch springen und gewinnen“, sagte Carla Schumacher über ihr Pony. Und das hat am Sonntagnachmittag beim LVM-Ponychampionat beim RV Nienberge bestens geklappt. Die beiden gewannen beim Turnier den Großen Preis, eine Zwei-Sterne-M-Prüfung über Hindernisse bis zu 1,35 Metern Höhe. Das Duo flog förmlich über die Sprünge. „Die Schwierigkeit bei Nabucco ist, ihn immer über die richtigen Hindernisse zu lenken, er will immer das springen, was er als nächstes sieht, auch wenn der Sprung noch gar nicht an der Reihe ist“, erklärte die 16-Jährige, die aus dem Rheinland nach Nienberge gekommen war. Auf Platz zwei in dieser Prüfung ritt die für den RV Roxel an den Start gehende Lisa Schulze Topphoff. Sie hatte Mentos Junior gesattelt, ein Pony, mit dem ihre beiden Geschwister Marie und Philipp schon große Erfolge gefeiert haben. Auch sie steuerte den schicken Dunkelfuchs gekonnt durch den schweren Parcours. Allerdings ritt sie im Gegensatz zu Carla Schumacher mit weniger Risiko. „Mir war eine Nullrunde wichtiger als die Zeit“, sagte sie. Die Rechnung ging auf. In der Siegerrunde, dem Umlauf, für den sich alle qualifizierten, die schon die erste Runde fehlerfrei absolviert hatten, blieben nur zwei Teilnehmer ohne Abwurf. Über den zweiten Platz freute sich Lisa Schulze Topphoff riesig, denn damit gewann sie die Gesamtwertung in der großen Tour. Dafür gab es einen ganz besonderen Ehrenpreis: Einen Lehrgang bei dem kanadischen Springreiter Hugh Graham, der sein Land auch schon bei den olympischen Spielen vertreten durfte. „Lisa hat die Wahl, wann sie diesen Preis einlöst“, erklärte der Vorsitzende des RV Nienberge, Georg Bruns. „Entweder sie fährt im Winter, dann trainiert Hugh Graham in Florida, oder sie verbringt im Sommer bei ihm die Zeit in Kanada.“

  • Nienberge für Reitturnier gerüstet

    Mi., 18.06.2014

    RV Nienberge verzeichnet Top-Nennungsergebnis

    Jens Baackmann vom RV Albachten hat auch für das Turnier des Nienberger Reitervereins von Freitag bis Sonntag gemeldet.

    Das Reitturnier des RV Nienberge verspricht eine hochkarätige Veranstaltung zu werden. Gleich drei S-Springen wurden ausgeschrieben. Zahlreiche prominente Reitsportler haben gemeldet.

  • Reitverein Nienberge belebt Pony-Springturnier nach 13-jähriger Pause wieder

    Di., 13.05.2014

    Kleine Pferde – große Sprünge

    Große Sprünge mussten die kleinen Pferde beim Ponyturnier des Reitvereins Nienberge machen.

    13 Jahre währte die Pause – nun belebte der Reiterverein Nienberge sein Pony-Springturnier wieder. Mit Erfolg.

  • Blickpunkt Reiten

    Mo., 12.05.2014

    Der sammelnde Baule: 15-Jähriger sichert sich das Ponychampionat in Nienberge

    Georg Bruns gratuliert: Niclas Baule sichert sich den Gesamtsieg beim LVM-Ponychampionat, auch wenn er im abschließenden Großen Preis keine vordere Platzierung erzielt.

    „Zu Sprung sieben habe ich eine etwas große Wendung geritten“, sagte die 14-jährige Jil Klupiec vom RFV Hünxe selbstkritisch, nachdem sie mit ihrem Pony Montpellier fehlerfrei den Stechparcours für den großen Preis beim LVM-Ponychampionat des RV Nienberge hinter sich gebracht hatte. Doch letztlich war das egal, denn ihre Zeit von 33,34 Sekunden war von den übrigen drei Reitern, die sich für das Stechen qualifiziert hatten, nicht mehr zu erreichen.

  • Pony-Turnier beim RV Nienberge

    Mi., 07.05.2014

    Kleine Pferde – großer Sport

    Bundestrainer Peter Teeuwen erwartet hochklassigen Reitsport

  • RV Nienberge veranstaltet vom 9. bis 11. Mai ein internationales Ponychampionat

    Fr., 02.05.2014

    Hohe Sprünge für kleine Pferde

    Auf das Ponychampionat, das nach 13 Jahren Pause nun eine Neuauflage erfährt, freuen sich die Mitglieder des RV Nienberge um den Vorsitzenden Georg Bruns. Auch Reiter vom gastgebenden Verein werden an den Start gehen.

    Das Ponychampionat des RV Nienberge erfährt nach 13-jähriger Pause eine Wiederauflage. Vom 9. bis 11. Mai werden die besten Nachwuchsreiter dort ihre besten Ponys satteln, um beim Bundestrainer Peter Teeuwen einen guten Eindruck zu hinterlassen. Geboten wird bei dem Turnier neben Sport auf hohem Niveau auch eine Prise Unterhaltung.

  • Reit- und Fahrverein passt seine Strukturen an

    Mi., 09.04.2014

    Der Vorstand schrumpft

    Jüngere Mitglieder sind künftig im Vorstand aktiv (v.l): die Beigeordneten Ulrike Bruns, Lisa Sauermilch und Sandra Weidemann, die stellvertretende Vorsitzende Barbara Bocian, die scheidende Geschäftsführerin Julia Kramer, der Vorsitzende Georg Bruns und die neue Geschäftsführerin Julia Nötzold.

    Nach den Querelen des vergangenen Jahres, die zur Aufspaltung des Reit- und Fahrvereins Nienberge und der Gründung des Reitvereins Nienberge-Schonebeck geführt hatten, soll nun Ruhe einkehren.

  • Reitverein Nienberge hat sich nach internen Querelen neu aufgestellt

    Do., 09.01.2014

    Neustart nach schwierigem Jahr

    Die Reiterinnen des RV Nienberge, (v.l.) Nadine Hempe, Jaqueline Hempe, Daria Suttrup, Lisa Sauermilch, Michelle Hempe und Claudia Niesing, freuen sich auf den Mannschaftswettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster.

    Hinter dem Reitverein (RV) Nienberge liegt ein schwieriges Jahr: Rücktritt des Vorstands, Absage des Reitturniers und der Austritt zahlreicher Mitglieder, die zu den sportlichen Aushängeschildern gehörten. Doch ein engagiertes Team um den Vorsitzenden Georg Bruns wagte einen Neuanfang.

  • Fohlen sucht einen Namen

    Fr., 27.09.2013

    Reiterverein lädt zum Tag der offenen Tür

    Das kleine Fohlen braucht einen Namen. Beim Tag der offenen Tür des RV Nienberge soll es getauft werden.

    Der Reiterverein Nienberge lädt am Sonntag (29. September) ab 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür auf seine Reitanlage an der Beerwiede ein. „Wir wollen den Bürgern und Pferdefreunden aus dem Stadtteil zeigen, dass es uns noch gibt und wir weitermachen“, sagt Vereinschef Georg Bruns. Die Gäste sind eingeladen, sich die Anlagen und auch die Ställe anzusehen. Außerdem gibt es Vorführungen von jungen und fortgeschrittenen Reitern, zudem sind eine Springquadrille und Voltigierdarbietungen zu sehen. Wer will, darf auch selbst in den Sattel steigen.

  • Neuer Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Nienberge

    Sa., 10.08.2013

    Georg Bruns übernimmt die Zügel

    Um die Ausbildung der Springreiter kümmert sich beim RV Nienberge Ulrike Bruns (vorne). Constanze Bölling, Celina Kersting und Maike Egemann (zu Pferd, v.l.) freuen sich über den Unterricht und sammeln fleißig Platzierungen auf Turnieren.

    Anfang des Jahres sah die Zukunft des 85 Jahre alten Reit- und Fahrvereins (RV) Nienberge eher düster aus. Doch das ist vorbei: Der Verein hat eine zwar noch kleine, aber dennoch neue Führungsriege.