Gerrit Thiemann



Alles zur Person "Gerrit Thiemann"


  • Handball: Bezirksliga Münsterland

    Do., 07.03.2019

    Ochtruper lediglich Außenseiter

    Benedikt Wülker wäre eine Alternative.

    Als wäre die Aufgabe in Warendorf nicht schon so kompliziert genug, fallen den Ochtruper Handballern jetzt kurzfristig zwei weitere Stammspieler aus. Das bringt Trainer Heinz Ahlers in Schwierigkeiten. Wie die Reihen geschlossen werden, steht noch nicht fest. Infrage kommen unter anderem Talente aus der A-Jugend.

  • Es geht weiter

    Di., 26.02.2019

    Die Wasserversorgung soll gesichert werden

    Spaß hatten die Teilnehmer des Treffens mit Projektleiterin Teresa Dabska (r.) beim gemeinsamen Kochen in der Küche der evangelischen Matthäuskirche.

    Da das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Steinfurt zugestimmt hat, kann das Integrations-Kleingartenprojekt in Laer fortgeführt werden. Der stellvertretende Bürgermeister Gerrit Thiemann erklärte während des jüngsten Treffens aller Beteiligten in der Matthäuskirche, für welchen Zweck das bereitgestellte Budget in diesem Jahr verwendet werden soll. So steht an erster Stelle die Einrichtung einer eigenen Wasserversorgung.

  • Handball: Bezirksliga Münsterland

    So., 27.01.2019

    Dämpfer für Arminia Ochtrups Handballer

    Lars Oelerich (l.) war am Samstag mit seinen fünf Toren noch einer der besten Arminen.

    Enttäuschend endete aus Sicht von Arminia Ochtrups Handballern das Punktspiel bei der SC DJK Everswinkel. Mit 23:26 verloren die Töpferstädter am Ende verdient. Noch bitterer: Einer der Leistungsträger verletzte sich schwer.

  • Zum 1. Juli

    Do., 24.01.2019

    Anita Ueding geht nach Coesfeld

    Gerrit Thiemann bedauert es. Gerade für die Flüchtlingsarbeit sei es schade, meint der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins, der gleichzeitig auch SPD-Ratsherr ist. Gemeint ist der Weggang von Anita Ueding. Die Leiterin des Fachbereichs 2, zu dem die Öffentliche Sicherheit und Ordnung, das Personenstandswesen, die Unterbringung Hilfebedürftiger, das Marktwesen und das Kulturform Steinfurt gehören, wechselt zur zentralen Behörde für Ausländer nach Coesfeld. Dort wird die 42-Jährige, wie sie im Gespräch mit dieser Zeitung erklärt, im Innendienst arbeiten. Von dem Wechsel verspricht sich die Verwaltungsmitarbeiterin, die zum 1. Februar 2001 die Nachfolge im Ordnungs- und Standesamt angetreten hatte, weniger Stress und mehr Zeit für Privatleben, vor allem für ihre dreijährige Tochter. „Ich bin mit 30 Stunden angefangen und war schon bei 40“, erklärt die Fachbereichsleiterin, dass ihre Arbeit sehr zeitintensiv war.

  • Handball: Bezirksliga Münsterland

    So., 13.01.2019

    Ochtruper Handballer stellen den BSV Roxel kalt

    So gehört sich das: Timo Wiggenhorn und Co. lieferten in Roxel eine ganz konzentrierte Vorstellung ab.

    Mit vermeintlich schwächeren Konkurrenten hatten Arminia Ochtrups Handballer in der Vergangenheit so ihre Problemchen. Das war am Sonntagabend nicht der Fall. Beim BSV Roxel zeigten die Töpferstädter eine ganz konzentrierte Vorstellung und gewannen auch in der Höhe verdient mit 36:22.

  • Bilanz gezogen

    Do., 13.12.2018

    Erfolgreich „geklappert“ in 2018

    Geschäftsführer Gerrit Thiemann und Björn Schmalenstrot, der seit drei Jahren als „Brückenjobber“ für den Dorfmarketingverein tätig, sind stolz auf die neue Internetseite.

    Zufrieden blickt der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins Laer, Gerrit Thiemann, auf die Aktivitäten des Jahres 2018 zurück. Ob die Tourismusförderung, die Wirtschaftsförderung oder die Veranstaltungsorganisation, in allen drei Arbeitsfeldern gibt es auch in 2019 viel zu tun. Björn Schmalenstrot, der drei Jahre als „Brückenjobber“ für den Dorfmarketingverein tätig war und mit viel Engagement die Homepage entwickelt und gepflegt hat, kann aus rechtlichen Gründen nicht weiter beschäftigt werden. Ab Januar wird eine neue Kraft eingestellt.

  • Klein, aber besonders fein

    So., 09.12.2018

    Internationales Flair und Vielfalt

    Die Mädchen und Jungen der Kindergärten übernahmen das Schmücken der Weihnachtsbäume.

    Internationales Flair gab es beim Laerer Weihnachtsmarkt am Wochenende im und rund um das Rathaus. Dort wurde den Besuchern ein vielfältiges Angebot präsentiert. In Anbetracht des regnerischen Wetters waren die Stände drinnen ein besonderer Anziehungspunkt. Zum Verweilen im Pfarrzentrum lud der Vergissmeinnicht-Verein und zum Früh- und Dämmerschoppen der Heimatverein ins Haus Rollier ein.

  • Handball: Bezirksliga Münsterland

    Do., 06.12.2018

    Arminia Ochtrups Trainer Heinz Ahlers erdet seine Überflieger vor Hiltrup-Spiel

    Arminia-Youngster Lars Oelerich (M.) entwickelt sich sportlich immer besser. Als einziger Linkshänder im Kader hat er ohnehin schon einen besonderen Stellenwert.

    Mit dem 33:25-Heimsieg gegen den TV Kattenvenne haben Arminia Ochtrups Handballer für Furore gesorgt. Doch das zählt nicht mehr viel, denn jetzt wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Töpferstädter. Am Samstag geht es für Gerrit Thiemann und Co. zur DJK Eintracht Hiltrup.

  • Kampf dem Plastik

    Fr., 23.11.2018

    Weg mit den Plastiktüten

    Laers Klimaschutzmanager Daniel Matlik, Dorfmarketingvereins-Geschäftsführer Gerrit Thiemann, Bürgermeister Peter Maier und Verwaltungsmitarbeiter Daniel Theis (v.l.) werben für den Gebrauch von Mehrwegtaschen aus Stoff.

    Die Gemeinde Laer beteiligt sich an der Kampagne des Kreises Steinfurt, der plastiktütenfrei werden will. Deswegen bietet sie kurz vor dem Weihnachtsmarkt Taschen an, die immer wieder verwendet werden können und nicht aus Plastik sind. Zudem hat die Kommune eine Broschüre herausgegeben, in der erklärt wird, was in die Biotonne gehört und was nicht.

  • In Arbeit

    Di., 20.11.2018

    Alten- und Pflegeplan für Laer

    Wie sieht der Bedarf für Senioren in Laer aus und wie soll die Hilfe für Alte und Pflegebedürftige vor Ort künftig organisiert werden? Um das zu klären, wollen Politik und Verwaltung eine „Alten- und Pflegeplanung“ für die Gemeinde erstellen lassen. Fachbereichsleiterin Anita Ueding stellte im Ausschuss für Soziales, Senioren, Heimat und Kultur drei Varianten vor.