Guido Reil



Alles zur Person "Guido Reil"


  • Parteien

    Di., 19.03.2019

    Plakat-Wahlkampfhilfe für AfD: Staatsanwaltschaft ermittelt

    Essen (dpa) - Im Zusammenhang mit der Plakat-Wahlkampfhilfe der Schweizer Goal AG für das AfD-Bundesvorstandsmitglied Guido Reil hat die Staatsanwaltschaft Essen ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt eingeleitet. Ermittelt werde wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Parteiengesetz und wegen Untreue. Eine Behördensprecherin bestätigte einen entsprechenden «Spiegel»-Bericht. Die Schweizer Goal AG hatte 2017 Plakate und andere Werbemittel für Reils NRW-Wahlkampf hergestellt. Die AfD hält das nicht für eine illegale Parteispende und will notfalls gerichtlich gegen mögliche Strafzahlungen angehen.

  • Verstoß gegen Parteiengesetz

    Di., 19.03.2019

    AfD-Wahlkampfhilfe: Ermittlungsverfahren eingeleitet

    Verstoß gegen Parteiengesetz: AfD-Wahlkampfhilfe: Ermittlungsverfahren eingeleitet

    Essen (dpa) - Im Zusammenhang mit der Plakat-Wahlkampfhilfe der Schweizer Goal AG für das AfD-Bundesvorstandsmitglied Guido Reil hat die Staatsanwaltschaft Essen ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt eingeleitet.

  • Parteien

    Di., 12.03.2019

    AfD will «bis zum höchsten Gericht» gegen Strafzahlungen

    Parteien: AfD will «bis zum höchsten Gericht» gegen Strafzahlungen

    Strafzahlungen von 400 000 Euro wegen illegaler Parteispenden würden die AfD finanziell hart treffen. Gerade im Wahljahr 2019. Doch noch hat die Bundestagsverwaltung darüber nicht abschließend entschieden. Und auch bei einem Beschluss würde die AfD wohl nicht gleich zahlen.

  • Vorwurf illegaler Spenden

    Di., 12.03.2019

    AfD will «bis zum höchsten Gericht» gegen Strafen vorgehen

    Die AfD hat mit der Bildung von Rücklagen begonnen, um mögliche Strafzahlungen begleichen zu können. Laut Co-Parteichef Meuthen hat der AfD-Bundesvorstand beschlossen, eine Million Euro zurückzulegen.

    Strafzahlungen von 400.000 Euro wegen illegaler Parteispenden würden die AfD finanziell hart treffen. Gerade im Wahljahr 2019. Doch noch hat die Bundestagsverwaltung darüber nicht abschließend entschieden. Und auch bei einem Beschluss würde die AfD wohl nicht gleich zahlen.

  • Wegen Wahlkampfhilfen

    Mo., 11.03.2019

    Meuthen: AfD drohen Strafzahlungen von 400.000 Euro

    Jörg Meuthen ist Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl am 26. Mai

    Ein Politiker erhält im Wahlkampf Plakate und Flyer von einem Unternehmen. Gratis. Für mehrere 10.000 Euro. Ist das eine illegale Parteispende? Nein, sagt der Betroffene, der heutige AfD-Chef Meuthen. Doch die Bundestagsverwaltung sieht das ganz anders.

  • Verfahren läuft noch

    Do., 07.03.2019

    AfD droht Strafe von mehr als 100.000 Euro wegen Spenden

    Guido Reil, Europakandidat der AfD, spricht beim Politischen Aschermittwoch der AfD.

    Der Bundestag geht der Frage nach, ob mit Spenden aus der Schweiz zugunsten der AfD gegen das Parteiengesetz verstoßen wurde. Noch sind nicht alle Zweifelsfälle aufgeklärt.

  • Angebliche Unterstützer

    So., 20.01.2019

    Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten

    Die AfD hat der Bundestagsverwaltung eine weitere Liste mit Namen übergeben.

    Nicht nur für Spendengeld an den Kreisverband von AfD-Fraktionschefin Weidel interessieren sich die Behörden - sondern auch für Zuwendungen für einen anderen AfD-Politiker. Abermals soll das Geld über die Schweiz geflossen sein.

  • Parteien

    So., 20.01.2019

    Bericht: Weitere Liste mit Spendern für AfD

    Berlin (dpa) - In der Affäre um Spenden an die AfD prüft der Bundestag laut einem Zeitungsbericht eine weitere Liste mit Namen von angeblichen Unterstützern. Laut der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» bestätigte der Bundesgeschäftsführer der AfD, Hans-Holger Malcomeß, dass die AfD der Bundestagsverwaltung neben einer bereits bekannten Liste mit 14 mutmaßlichen Gönnern mindestens eine weitere Liste mit Namen übergeben habe. Dabei soll es sich um Unterstützer des AfD-Politikers und Beisitzer des Bundesvorstands der Partei, Guido Reil, handeln.

  • Münsteraner Martin Schiller unterlegen

    Sa., 17.11.2018

    Wahl: Essener Reil auf AfD-Listenplatz zwei für die Europawahl

    Guido Reil spricht bei der Europawahlversammlung der Alternative für Deutschland (AfD).

    Der Essener AfD-Politiker Guido Reil ist auf den zweiten Listenplatz seiner Partei für die Wahl zum Europaparlament im kommenden Jahr bestimmt worden. Reil setzte sich am Freitag in Magdeburg in einer Stichwahl mit 273 Stimmen gegen Martin Schiller vom AfD-Kreisverband Münster durch. Schiller erhielt 219 Stimmen.

  • Demonstrationen

    Mi., 02.05.2018

    Nach Festnahme bei Mai-Demo: Reil kündigt Konsequenzen an

    Der Politiker Guido Reil (AfD).

    Essen (dpa/lnw) - Nach seiner vorläufigen Festnahme bei einer Mai-Demonstration in Essen hat AfD-Politiker Guido Reil angekündigt, sich juristisch zu wehren. «Da werden Gerichte sich mit beschäftigen», sagte er in einer Videobotschaft via Twitter, nachdem er aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden war. Reil ist Beisitzer im AfD-Bundesvorstand.