Herbert Diess



Alles zur Person "Herbert Diess"


  • «E-Offensive»

    Fr., 08.11.2019

    Volkswagen fährt Produktion neuer Batteriesysteme hoch

    Der Modulare Elektrobaukasten (MEB) von VW wird bei der Eröffnung der neuen Batteriesystem-Fertigung präsentiert.

    Die vielbeschworene «E-Offensive» bei VW nimmt weiter Gestalt an. Wichtige Teile für die neuen Elektromodelle stellt der Konzern selbst her, in Braunschweig startet die Fertigung der Batteriesysteme. Fast alles ist automatisiert - aber es gibt auch hochspezialisierte Jobs.

  • Milliarden für Systemwechsel

    Mo., 04.11.2019

    VW beginnt die Elektro-Ära in Zwickau

    Volkswagen will 2020 in Zwickau rund 100.000 Fahrzeuge mit dem Modularen Elektrobaukasten fertigen.

    Es ist eine große Wette. Und zugleich eine pure Notwendigkeit. VW pumpt Milliarden Euro in die E-Mobilität, Millionen Autos sollen bald elektrisch unterwegs sein. Los geht es im Werk Zwickau - für die deutsche Industrie ein wichtiger Schritt. Kommt er noch rechtzeitig?

  • Neue Fahrzeugserie

    Mo., 04.11.2019

    VW-Werk Zwickau beginnt mit Produktion des Elektroautos ID.3

    Bundeskanzlerin Angela Merkel im Zwickauer VW-Werk beim Festakt zum Produktionsstart des Elektroautos ID3.

    Mit seinem ersten vollelektrischen Fahrzeug will VW den Wandel zur Elektromobilität schaffen. In Zwickau rollen nun die ersten Exemplare des ID.3 vom Band. Die Erwartungen sind groß.

  • Auto

    Mo., 04.11.2019

    VW-Werk Zwickau beginnt mit Produktion des Elektroautos ID.3

    Zwickau (dpa) - Im Werk Zwickau läuft heute die Fertigung des ersten reinen Großserien-Elektroautos von Volkswagen an. Der ID.3 soll eine neu konzipierte Fahrzeugserie begründen, die auch das Massenpublikum anspricht und die Grundlage für weitere E-Modelle des Konzerns bildet. Zum Produktionsstart werden neben VW-Vorstandschef Herbert Diess Kanzlerin Angela Merkel sowie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer erwartet. 2020 will Volkswagen in Zwickau rund 100 000 Fahrzeuge mit dem ‎Modularen Elektrobaukasten fertigen.

  • VW präsentiert neues Modell

    Do., 24.10.2019

    Golf 8 soll «Maßstab» setzen - aber ohne E-Variante

    Fußball-Nationaltrainer Joachim Löw fährt mit dem neuen Golf 8 vor.

    Viele Verbraucher stehen Elektroautos noch skeptisch gegenüber. Das zentrale VW-Modell Golf kommt nun mit verbesserten Verbrennern und Hybridmotoren auf den Markt. Reicht das, um zum Vorreiter zu werden?

  • Alternativer Antrieb

    Fr., 11.10.2019

    Erdgas-Autos wollen raus aus der Nische

    Ein Kompakter mit Erdgas: Der Seat Leon ist auch als CNG-Variante erhältlich.

    Alle Welt ruft nach Elektroautos. Doch diese Mobilitätswende braucht Zeit. Was dafür sorgt, dass ein wenig angesagter Treibstoff für Verbrennungsmotoren wieder mehr in den Fokus rückt: Erdgas.

  • Freiräume für E-Mobilität

    Do., 26.09.2019

    Produktion bei VW wird wirtschaftlicher

    Zusätzlich frei werdende Mittel will Volkswagen in Geschäftsbereiche wie E-Mobilität, automatisiertes Fahren und Digitalisierung stecken.

    Der Ausbau der E-Flotte und neue Technologien kosten die Autobauer Milliarden. Dafür muss oft an anderer Stelle gespart werden. VW sieht einen wichtigen Zwischenschritt erreicht - hat aber noch mehr vor.

  • Sondersitzung

    Mi., 25.09.2019

    VW-Betriebsversammlung: Manager-Anklage und Ausblick

    Der Vorwurf der Marktmanipulation unter anderem gegen Konzernchef Herbert Diess war eines der Themen der Betriebsversammlung am VW-Stammsitz in Wolfsburg.

    Die Anklage gegen die eigene Führungsspitze mache «betroffen» und «verunsichere», schreibt der VW-Vorstand an die Belegschaft. Bei einer Versammlung am Stammsitz bekamen die Mitarbeiter nun weitere Informationen - bei vielen geht der Blick auch nach vorn.

  • Kommentar zur Anklage gegen VW-Manager

    Di., 24.09.2019

    Gründlich aufklären

    Kommentar zur Anklage gegen VW-Manager: Gründlich aufklären

    Keine Vorverurteilung, bitte: Noch sind die aktuelle VW-Spitze und der ehemalige Vorstandschef nicht für schuldig befunden worden. Doch allein, dass die Staatsanwaltschaft eine Anklage für nötig hält, zeigt, dass die Machenschaften im VW-Konzern Dimensionen hatten, die selbst der ärgste Kapitalismuskritiker vor Bekanntwerden der Diesel-Affäre wohl für undenkbar gehalten hätte.

  • Dieselaffäre

    Di., 24.09.2019

    Anklage wegen Marktmanipulation: VW-Führung soll vor Gericht

    VW-Konzernchef Herbert Diess (r.) und Hans Dieter Pötsch, dem Vorsitzenden des VW-Aufsichtsrates, stehen unruhige Zeiten bevor.

    Die Ermittlungen dauerten lange, jetzt sind sich die Strafverfolger sicher: Manager aus der obersten Führungsetage von VW sollen Anleger vor dem Beginn des Abgasskandals im Unklaren gelassen haben. Auch vier Jahre nach «Dieselgate» wird der Konzern das Thema nicht los.