Herbert Hainer



Alles zur Person "Herbert Hainer"


  • Gremiumssitzung

    Mo., 09.12.2019

    Fix: Hainer FCB-Aufsichtsratschef - Salihamidzic in Vorstand

    Neu im Bayern-Vorstand: Hasan Salihamidzic.

    München (dpa) - Der FC Bayern hat wie erwartet zwei Personalien für die Zukunft fixiert. Sportdirektor Hasan Salihamidzic wurde vom Aufsichtsrat des Fußball-Rekordmeisters von 1. Juli 2020 an in den Vorstand berufen, wie das Gremium entschied.

  • Hoeneß-Nachfolger

    So., 01.12.2019

    Viel Trubel bei Besuch des FC Bayern-Präsidenten in Ostbevern

    Hoeneß-Nachfolger: Viel Trubel bei Besuch des FC Bayern-Präsidenten in Ostbevern

    Am Sonntag absolvierte Herbert Hainer, der neue Präsident des FC Bayern München, seinen ersten öffentlichen Auftritt als Nachfolger von Uli Hoeneß -  in Ostbevern. Das Interesse war riesig.

  • Vor Leverkusen-Spiel

    Sa., 30.11.2019

    Ehemaliger Bayern-Präsident Hoeneß geehrt

    Uli Hoeneß wurde vor dem Leverkusen-Spiel von Herbert Hainer (r) geehrt.

    München (dpa) - Zwei Wochen nach dem Ende seiner Präsidentschaft beim FC Bayern München ist Uli Hoeneß noch einmal von seinem Herzensclub geehrt worden.

  • Club-Oberhaupt

    Fr., 29.11.2019

    Bayern-Präsident Hainer: «Reporter werden Hoeneß vermissen»

    Herbert Hainer ist der neue Präsident des FC Bayern München.

    München (dpa) - Der neue Bayern-Präsident Herbert Hainer will sich in der Öffentlichkeit anders als sein Vorgänger Uli Hoeneß präsentieren.

  • FC Bayern München

    So., 17.11.2019

    Hainer rühmt Pep - Mindestens acht Spiele mit Flick

    Bleibt mindestens bis zum Jahresende Trainer der Bayern.

    Hansi Flick wird nicht nur in Düsseldorf als Cheftrainer auf der Bayern-Bank sitzen, sondern bis Weihnachten - «mindestens». Der neue Präsident beauftragt den Vorstand, «in Ruhe den richtigen Trainer» zu suchen. Eine Shortlist mit großen Lösungen kursiert.

  • Ex-Bayern-Präsident

    Sa., 16.11.2019

    Angriffsmodus nach Abdanken: Hoeneß geht auf «Krakeeler» los

    Uli Hoeneß eingerahmt von seinem Nachfolger Herbert Hainer (l) und Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

    Uli Hoeneß fühlt sich an seinem Abschiedsabend als Bayern-Präsident «sauwohl» - bis einige Mitglieder ans Rednerpult treten. Sein Nachfolger verfolgt einen anderen Führungsstil. Ein Sympathieträger wird bejubelt - und Pep Guardiola als «super Trainer» umschwärmt.

  • Fußball

    Fr., 15.11.2019

    Hoeneß «hat fertig», Hainer zum Bayern-Präsidenten gewählt

    München (dpa) - Herbert Hainer ist neuer Präsident des FC Bayern München. Der ehemalige Adidas-Chef wurde auf der Jahreshauptversammlung des Vereins zum Nachfolger von Uli Hoeneß gewählt. Der hatte sich zuvor mit einer Rede von den Mitgliedern verabschiedet. «Es war eine wunderschöne Zeit. Das war's! Ich habe fertig! Danke!», lauteten seine letzten Worte als Präsident. Beim minutenlangen Beifall der gut 6000 Mitglieder hatte er Tränen in den Augen. Es fiel ihm sichtlich schwer, die Fassung zu bewahren.

  • Fußball

    Fr., 15.11.2019

    Hainer beim FC Bayern zum Nachfolger von Hoeneß gewählt

    München (dpa) - Herbert Hainer ist neuer Präsident des FC Bayern München. Der ehemalige Adidas-Chef wurde am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung des deutschen Fußball-Rekordmeisters in München zum Nachfolger von Uli Hoeneß gewählt.

  • FC Bayern München

    Fr., 15.11.2019

    Hoeneß plaudert im VIP-Bereich - Tränen «kein Problem»

    Hat bis vier Uhr in der Nacht an seiner Abschiedsrede gefeilt: Uli Hoeneß.

    Der lange Abschiedsabend als Präsident beginnt für Uli Hoeneß recht frühzeitig in der Olympiahalle. Eine kurze Nacht liegt hinter dem 67-Jährigen, der bis zuletzt an seiner großen Abschiedsrede feilt.

  • Wegbegleiter äußern sich

    Fr., 15.11.2019

    Ende der größten Bayern-Ära: Uli Hoeneß tritt ab

    «Als er aus der Haft entlassen wurde, habe ich gehofft, dass er wieder glücklich wird - und das ist er heute. Dass er nach 40 Jahren Wirken im Verein nicht so einfach komplett loslassen kann, wissen wir alle. Unglaublich, welches Lebenswerk er hinterlässt. Dass jemand einen Verein so erfolgreich so lange prägt, wird es nicht mehr geben.» Dieter Hoeneß, Bruder und ehemaliger Nationalspieler.

    Zäsur beim FC Bayern: Uli Hoeneß tritt als Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters ab und verabschiedet sich aus der ersten Reihe. Sein Nachfolger verspricht, der «Präsident von allen» zu werden. Rekordzahlen sorgen für den passenden Rahmen.