Hermann Borchert



Alles zur Person "Hermann Borchert"


  • Prozesse

    Di., 24.04.2018

    Verteidiger im NSU-Prozess: Zschäpe war keine Mittäterin

    München (dpa) - Im NSU-Prozess haben die Wunschverteidiger der Hauptangeklagten Beate Zschäpe den Anklagevorwurf zurückgewiesen, die heute 43-Jährige sei Mittäterin an den Morden und Anschlägen des NSU gewesen. Was die Bundesanwaltschaft aufgezählt habe, reiche weder im Einzelnen noch in der Gesamtschau aus, um eine Mittäterschaft seiner Mandantin zu begründen, sagte Zschäpes Vertrauensanwalt Hermann Borchert am Dienstag vor dem Münchner Oberlandesgericht.

  • Prozesse

    Mi., 11.04.2018

    Neuer Anlauf für Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess

    München (dpa) - Im NSU-Prozess will das Münchner Oberlandesgericht einen neuen Anlauf unternehmen, in die Plädoyers der Verteidigung einzusteigen. Beginnen sollen die Wunschverteidiger der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe, Hermann Borchert und Mathias Grasel. Ob es dazu kommt, ist allerdings offen. Zum einen hat der Mitangeklagte André E. einen neuen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Manfred Götzl gestellt. Zum anderen hat E.'s neuer Anwalt Daniel Sprafke, der gestern zum ersten Mal im Prozess anwesend war, angekündigt, mehrere weitere Anträge stellen zu wollen.

  • NSU-Prozess in München

    Do., 22.03.2018

    Zschäpe krank - Verteidiger-Plädoyers erst nach Ostern

    Der leere Platz der Angeklagten im Gerichtssaal im Oberlandesgericht in München.

    München (dpa) - Die Plädoyers der Verteidiger im NSU-Prozess verzögern sich bis nach der Osterpause. Am Donnerstagmorgen sagte das Oberlandesgericht München den kompletten Verhandlungstag ab, weil die Hauptangeklagte Beate Zschäpe weiter krank ist.

  • Neuer Befangenheitsantrag

    Di., 13.03.2018

    Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich

    Einige der Verteidiger haben nach Einschätzung der Richter Beweisanträge allein mit Verschleppungsabsicht gestellt.

    Es zieht sich, mal wieder: Eigentlich sollten im NSU-Prozess am Dienstag Zschäpes Verteidiger plädieren. Doch es kommt anders.

  • Vom guten Umgang mit Veränderungen

    Do., 09.11.2017

    Kreislandfrauentag in Saerbeck / Verband verstärkt Netzwerkarbeit auf vielen Ebenen in der Region

    Hövels Festscheune in Saerbeck war gestern voll besetzt. Der Kreislandfrauenverband Steinfurt-Tecklenburger Land mit seinen 37 Ortsvereinen hat dort am Vormittag seinen Landfrauentag abgehalten und Bilanz seiner Arbeit gezogen.

    Wendepunkte – das große Jahresthema des Kreislandfrauenverbandes Steinfurt-Tecklenburger Land hat auch gestern den Kreislandfrauentag bestimmt. Über 350 Frauen (darunter auch eine Handvoll Männer) aus 37 Ortsverbänden waren der Einladung in Hövels Festhalle gefolgt, um Bilanz der zurückliegenden Arbeit zu ziehen und einen Ausblick auf die Dinge zu machen, mit denen sich der Interessenverband künftig beschäftigen wird. „Wenn die Landfrauen zusammenhalten, dann passiert immer etwas“, erklärte Vorsitzende Silvia Laurenz mit einem Augenzwinkern und mit Blick auf das über dreistündige Programm, den Geschäftsbericht und insbesondere auf den Vortrag von Gastredner Rolf Brauch. Der war eigens aus Baden angereist, um über „Wendepunkte und den guten Umgang mit Veränderungen“ zu sprechen.

  • Nachfolgerin von Hermann Borchert in der Steinfurter Kreisstelle der Landwirtschaftskammer

    Di., 07.11.2017

    Mareike Lölfer ist neue Kreislandwirtin

    Kammerpräsident Johannes Frizen mit dem Team der Kreisstelle der Landwirtschaftkammer: Josef Kleine Harmeyer, stellvertretender Kreislandwirt Carsten Spieker, Kreislandwirtin Mareike Lölfer, Bernhard Wieker, Sabine Bäumer, Martin Westhues,Elisabeth Wacker, Jürgen Hausfeld, Kreisstellenleiterin Dorothee Gerleve-Oster und Stefan Mlynarek.

    Mareike Lölfer ist neue Kreislandwirtin im Kreis Steinfurt. Die 45-jährige staatlich geprüfte Landwirtin, die mit ihrer Familie Bauernhöfe in Wettringen und Burgsteinfurt bewirtschaftet, ist von den neu gewählten Mitgliedern der Steinfurter Kreisstelle der Landwirtschaftskammer NRW zur Nachfolgerin von Hermann Borchert gewählt worden.

  • Landwirtschaft, Wasserversorger und Naturschutz stellten sich kritischen Fragen

    Sa., 21.10.2017

    Dauereinsatz für sauberes Wasser

    Grundwasserqualität heute und morgen  – darüber diskutierten in Hopsten Franz-Josef Siering, Thomas Feltmann (von links) und Wilfried Wiefermann (rechts) vom gastgebenden SPD-Ortsverein Hopsten sowie Dorothee Gerleve-Oster, Geschäftsführerin der Kreisstelle der Landwirtschaft, WTL-Geschäftsführer Johann Knipper, Kreislandwirt Hermann Borchert und Rainer Seidl von der ANTL.

    Das war eine von diesen Veranstaltungen, von denen man hinterher sagt, sie hätten mehr Besucher verdient. Und wo man sich achselzuckend fragt: Warum kommen nicht mehr Menschen zu einem Informationsabend, an dem es um ein Lebens-Mittel im buchstäblichen Sinne geht, nämlich ums Wasser.

  • Oberlandesgericht München

    Di., 25.07.2017

    Der NSU-Prozess in Zahlen

    Die Hauptangeklagten Beate Zschäpe sitzt im Oberlandesgericht in München zwischen ihren Anwälten.

    München (dpa) - Seit dem 6. Mai 2013 läuft der NSU-Prozess am Oberlandesgericht München. Einige Zahlen zu dem Mammutverfahren:

  • «Nicht mehr zumutbar»

    Di., 28.03.2017

    Zschäpe-Pflichtverteidiger wollen Entlassung aus NSU-Prozess

    Der Platz der Angeklagten im Gerichtssaal in München.

    Fast drei Wochen lang sind im NSU-Prozess wegen Befangenheitsanträgen die Verhandlungstermine ausgefallen. Stattdessen gingen Schriftsätze hin und her, die es in sich haben. Die Zschäpe-Verteidigung steckt wieder in der Krise. Drei ihrer Anwälte fühlen sich belogen.

  • NSU-Prozess

    Di., 21.02.2017

    JVA-Mitarbeiterin soll über Zschäpes Verhalten aussagen

    Die Angeklagte Beate Zschäpe setzt sich zwischen ihre Anwälte Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel.

    Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl drückt im NSU-Prozess weiter aufs Tempo: Weil sich Zschäpes Verteidiger Grasel und Borchert Zeit lassen, lädt er kurzerhand selbst eine JVA-Mitarbeiterin als Zeugin.