Holger Münch



Alles zur Person "Holger Münch"


  • Kriminelle Hassbotschaften

    Mi., 27.11.2019

    BKA-Chef: Strafandrohung wird Verhalten im Netz ändern

    Hetze auf einer Facebook-Seite.

    Wo liegt die «rote Linie» zwischen Meinungsfreiheit und Hetze? BKA-Chef Münch will den Urhebern von Hasskommentaren im Netz die Grenzen klar machen.

  • Neue Gruppen entstanden

    Mo., 25.11.2019

    Clan-Verfahren: Zahl «tatverdächtiger Zuwanderer» steigt

    Polizeieinsatz gegen Clan-Kriminalität in Berlin.

    Das BKA verweist auf eine steigende Zahl von «tatverdächtigen Zuwanderern» in den Ermittlungsverfahren gegen Clan-Kriminalität. Die Sorge vor Auseinandersetzungen zwischen alteingesessenen kriminellen Clans und neuen Gruppen steigt.

  • Gefährliche Großfamilien

    Do., 24.10.2019

    Kampf gegen Clan-Kriminalität: Justiz stellt Forderungen

    Einsatzkräfte stehen bei einem Einsatz in Berlin-Neukölln. - Bei einer Konferenz beraten Experten in der Bundeshauptstadt über Strategien gegen kriminelle Mitglieder von arabischstämmigen Clans.

    Im November 2018 beschloss der Berliner Senat einen Fünf-Punkte-Plan, um stärker gegen kriminelle Mitglieder arabischer Großfamilien vorzugehen. Die Polizei sieht nun erste Erfolge - aber die Ermittlungen sind weiter sehr schwierig.

  • Innere Sicherheit

    Mi., 23.10.2019

    BKA-Chef: Seit Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert

    Holger Münch ist seit 2014 Chef des Bundeskriminalamts.

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben nach Angaben des Chefs des Bundeskriminalamts, Holger Münch, seit dem Anschlag im Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert.

  • Terrorismus

    Mi., 23.10.2019

    BKA-Chef: Seit Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben nach Angaben von BKA-Chef Holger Münch seit dem Anschlag im Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert. Heute könnten Mängel im ausländerrechtlichen Verfahren und bei der Beobachtung und Strafverfolgung des späteren Attentäters Anis Amri so nicht mehr passieren, sagte er der «Rheinischen Post». Die Zahl islamistischer Gefährder habe sich seit 2013 mehr als verfünffacht - auf heute rund 680, sagte Münch.

  • Terrorismus

    Mi., 23.10.2019

    BKA-Chef: Seit Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben nach Angaben des von BKA-Chef Holger Münch seit dem Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert. Heute könne eine Tat wie die von Anis Amri im Dezember 2016 so nicht mehr passieren, sagte er der «Rheinischen Post». Die Zahl islamistischer Gefährder habe sich seit 2013 mehr als verfünffacht - auf heute rund 680, sagte Münch. Drohungen von rechts im Netz bezeichnete Münch als «demokratiegefährdend». Gleichzeitig kündigte er eine «Zentralstelle für Hasskriminalität im Netz» an.

  • Terrorismus

    Mi., 23.10.2019

    BKA-Chef: Seit Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben laut Bundeskriminalamt seit dem Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert. Heute könne eine Tat wie die von Anis Amri so nicht mehr passieren, sagte Behördenchef Holger Münch der «Rheinischen Post». So sei das ausländerrechtliche Verfahren gegen den Täter Anis Amri nicht konsequent zum Ziel geführt worden. Außerdem seien die Strafverfahren gegen Amri in den verschiedenen Bundesländern nicht zusammengeführt worden. Und drittens verfolge man heute konsequent einen personenorientierten Ansatz.

  • «Eigene Werteordnung»

    Di., 24.09.2019

    Bundesweit 45 Verfahren gegen kriminelle Clans

    Clan-Kriminalität ist vor allem in Berlin, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ein Problem.

    Bei der Bekämpfung der Clan-Kriminalität hat die Politik zu lange geschlafen, meint die Gewerkschaft. Deshalb dürfe man keine Wunder erwarten - auch wenn das BKA den Ländern bei dem Thema jetzt unter die Arme greift.

  • Kriminalität

    Fr., 16.08.2019

    Hass im Internet: BKA-Präsident für konsequenteres Vorgehen

    Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, dringt auf weitere Anstrengungen im Kampf gegen Hasskriminalität im Internet. Der Bund und die Länder müssten sich darüber verständigen, wie man das Thema Hasskriminalität im Netz effektiver verfolgen könne, sagte Münch dem Nachrichtenportal «t-online.de». Wer sich in Deutschland engagiere, habe den berechtigten Anspruch, dass er keinen Hass gegen sich erdulden müsse. Zuletzt hatten vor allem hämische Netz-Reaktionen auf den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke für Empörung gesorgt.

  • Vater von drei Kindern

    Di., 30.07.2019

    Mutmaßlicher Frankfurt-Täter wurde psychiatrisch behandelt

    Der Tatverdächtige wird in Frankfurt dem Haftrichter vorgeführt.

    Gewaltausbruch und psychiatrische Behandlung: Nach dem Tod eines Jungen im Frankfurter Hauptbahnhof werden Details zum Tatverdächtigen bekannt. Warum er aber das Kind vor einen ICE stieß, bleibt unklar. Die Konsequenzen der Tat beschäftigen den Bundesinnenminister.