Horst Eckel



Alles zur Person "Horst Eckel"


  • Jahreshauptversammlung

    So., 03.12.2017

    Neuer Aufsichtsrat des 1. FCK ohne Dagmar Eckel

    Kaiserslauterns Vorstandsvorsitzender Thomas Gries spricht während der Versammlung.

    Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat nach einer über siebenstündigen Mitgliederversammlung einen neuen Aufsichtsrat.

  • Fan-Wunsch

    Mo., 13.11.2017

    Stadion-Umbenennung in Köln «keine ernsthafte Alternative»

    Spielstätte des 1. FC Köln: Das RheinEnergie-Stadion.

    Köln (dpa) - Geschäftsführer Alexander Wehrle hat dem Wunsch von Fans des 1. FC Köln nach einer Namens-Umbenennung des Stadions zu Ehren des verstorbenen Weltmeisters Hans Schäfer eine Absage erteilt.

  • Fußball

    Mo., 13.11.2017

    Köln: Stadion-Umbenennung «keine ernsthafte Alternative»

    Das RheinEnergie-Stadion in Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Geschäftsführer Alexander Wehrle hat dem Wunsch von Fans des 1. FC Köln nach einer Namens-Umbenennung des Stadions zu Ehren des verstorbenen Weltmeisters Hans Schäfer eine Absage erteilt. «Wir haben einen laufenden Vertrag und sind mit der Rheinenergie AG und anderen Unternehmen in Gesprächen. Von daher ist die Idee keine ernsthafte Alternative», sagte Wehrle der «Bild»-Zeitung (Montag): «Wir beraten das Thema intern und werden Hans Schäfer eine wirklich nachhaltige Ehre erweisen.»

  • Fußball

    Di., 17.10.2017

    Weltmeister Hans Schäfer wird 90

    Hans Schäfer.

    Köln (dpa) - Hans Schäfer, einer von noch zwei lebenden Weltmeistern von 1954, feiert am Donnerstag seinen 90. Geburtstag. «De Knoll» (Der Dickkopf), so sein Spitzname, wurde 1957 als Nachfolger von Fritz Walter Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. 1962 und in der ersten Bundesliga-Saison 1964 wurde er mit dem 1. FC Köln deutscher Meister, 1963 Fußballer des Jahres.

  • FCK droht die 3. Liga

    Mi., 17.05.2017

    Die «Roten Teufel» und das Horrorszenario

    Ein Banner mit der Aufschrift «Unzerstörbar» hängt im Fritz-Walter-Stadion über den Fans des 1. FC Kaiserslautern.

    Der finanzielle Balanceakt beim 1. FC Kaiserslautern wird immer schwieriger. Ein Absturz in die 3. Liga wäre verheerend für den Fritz-Walter-Club.

  • Auszeichnung

    So., 06.11.2016

    Weltmeister wird zur «Legende»: Löw bei großer Gala geehrt

    Joachim Löw (r) steht mit Horst Eckel (M) und Miroslav Klose auf der Bühne.

    Lothar Matthäus, Michael Schumacher, Boris Becker oder Franz Beckenbauer: Sie alle sind beim großen Sportpresseball in Frankfurt schon als «Legenden des Sports» gekürt worden. Seit diesem Wochenende gehört auch der Fußball-Bundestrainer dazu.

  • Fußball

    Di., 12.05.2015

    Mertesacker und Eckel glauben an HSV-Klassenerhalt

    Per Mertesacker (l) und Horst Eckel glauben an den Hamburger SV.

    Hamburg (dpa) - Die Fußball-Weltmeister Per Mertesacker und Horst Eckel glauben an den Klassenverbleib des Hamburger SV. «Wir brauchen doch Traditionsvereine in der Bundesliga», sagte Mertesacker in Hamburg.

  • Fußball

    Mo., 12.01.2015

    Ungar Buzánszky tot - Letztes Mitglied der Goldenen Elf

    Jenö Buzánszky 2004 als Gast bei einem Fußballspiel deutscher und ungarischer Parlamentarier in München. Foto: Matthias Schrader

    Budapest (dpa) - Das letzte Mitglied von Ungarns Goldener Elf ist tot. Wie der nationale Fußball-Verband mitteilte, starb Jenö Buzánszky am Sonntag im Alter von 89 Jahren nach schwerer Krankheit.

  • Musik

    Fr., 21.11.2014

    Anpfiff für Musical «Das Wunder von Bern»

    Der Ball kommt ins Rollen. Foto: Daniel Bockwoldt

    Hamburg (dpa) - Rocky tanzt nicht, Helmut Rahn muss es auch nicht. Zwei Jahre nach der Premiere des Boxer-Musicals «Rocky» kommt in Hamburg die nächste große Eigenproduktion von Stage Entertainment auf die Bühne.

  • Fußball

    Mo., 14.07.2014

    Weltweite Anerkennung - Beckenbauer: «Beste Botschafter»

    Franz Beckenbauer schwärmt von der deutschen Nationalmannschaft. Foto: Caroline Seidel

    Den deutschen Weltmeistern ist nach dem Titelgewinn eine Welle der Begeisterung entgegengeschwappt. Weltweit wurden Schweinsteiger und Co. als würdige Champions gefeiert. Auch Prominente aus Politik, Show und Sport huldigten Jogis Jungs.