Irmtraud Papke



Alles zur Person "Irmtraud Papke"


  • Pilzexkursion des Biologischen Zentrums

    So., 22.10.2017

    Bestimmung ist das A und O

    Lecker: Die Teilnehmer der Pilzexkursion bekamen auch Tipps zur Zubereitung der gesammelten Exemplare.

    Beim Sammeln von Pilzen ist eine sichere Bestimmung das A und O. Grundkenntnisse dazu lernten die Teilnehmer einer Pilzexkursion des Biologischen Zentrums am Samstag von Jochen Beier. Der Dortmunder ist seit seinem achten Lebensjahr begeisterter Pilzsammler.

  • Obsternte

    Di., 05.09.2017

    Kuriose Apfel-Ernte

    Dieser Apfelbaum steht im Biologischen Zentrum Lüdinghausen. Er trägt so viele Früchte, dass einige Äste unter der Last fast den Boden berühren.

    Die einen Bäume hängen voller Äpfel, andere tragen fast überhaupt keine Früchte. Matthias Overkamp, Gärtnermeister in Biologischen Zentrum, nennt mögliche Gründe. Gleichzeitig wirbt das Biologisches Zentrum für die Versaftung und damit den Erhalt von Obstwiesen.

  • Biologisches Zentrum

    Mo., 22.05.2017

    Natur pur für Groß und Klein

    Am Lagerfeuer gab es Stockbrot für Groß und Klein.

    Wohin der Blick auch wanderte – auf dem gesamten Gelände des Biologischen Zentrums herrschte beim „Tag der offenen Tür“ am Sonntag ein emsiges Gewusel. Vor allem Familien waren der Einladung gefolgt, der Natur spielerisch auf die Schliche zu kommen.

  • Biologisches Zentrum

    Do., 11.05.2017

    Lernen mit Kopf, Herz und Hand

    Freuen sich über die Förderung für das Biologische Zentrum im Zuge des Landesnetzwerks „Bildung für nachhaltige Entwicklung (v.l.): Birgit Plaßmann, Dr. Irmtraud Papke und Gisela Lamkowsky.

    Das Biologische Zentrum Kreis Coesfeld mit Sitz in Lüdinghausen gehört ab sofort zum Landesnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung NRW“. Damit verbunden ist eine nicht unerhebliche Förderung.

  • Vertrag unterzeichnet

    Do., 27.04.2017

    Antonius-Gymnasium und Biologisches Zentrum kooperieren

    Unterzeichneten am Donnerstag im Beisein von Fachlehrer Jürgen Wellmann die Kooperationsvereinbarung: Schulleiterin Elisabeth Hüttenschmidt (r.) und Dr. Irmtraud Papke, Leiterin des Biologischen Zentrums.

    Sie arbeiten schon seit Jahren zusammen, jetzt sind sie auch offiziell Partner: Das St.-Antonius-Gymnasium und das Biologische Zentrum unterzeichneten am Donnerstag eine Kooperationsvereinbarung.

  • Artenschutz fängt schon beim täglichen Einkauf an

    Fr., 03.03.2017

    Irgendwie hängt alles mit allem zusammen

    Ein „Sommerkasten“ für Fledermäuse lässt sich problemlos anbringen und sorgt für mehr Vielfalt im heimischen Garten, zeigt Irmtraud Papke als nur ein Besipiel.

    Artenschutz fängt beim täglichen Einkauf an. Davon ist Dr. Irmtraud Papke, Leiterin des Biologischen Zentrums, überzeugt.

  • Vogelwelt im Winter

    Di., 03.01.2017

    Füttern ist kein Muss

    Die heimischen Vögel kommen auch ohne eine Extraportion Futter von Menschen durch den Winter. Doch es macht Spaß, die Tiere an den Futterstellen zu beobachten.

    Spätestens, wenn der erste Schnee fällt, kommt Jahr für Jahr die Frage auf: Brauchen die Vögel in der Natur eine Extraportion Futter von uns Menschen? Fachleute sagen, das Füttern sei kein Muss. Nett anzusehen sind die Tiere an den Futterstellen aber auf jeden Fall.

  • Der Pilz – ein Mysterium

    Sa., 24.09.2016

    Demut vor der Natur

    Ein Pilzsammler trägt in einem Waldstück einen Korb mit Maronen. Ohne Pilze – ob essbar oder nicht – würde das Leben so auf der Erde nicht existieren. Foto: Patrick Pleul/dpa

    Premiere: Am heutigen Samstag wird erstmalig der „Europäische Tag der Pilze“ begangen. Macht so ein Tag Sinn? Sicher ist:  „Ohne Pilze gäbe es große ökologische Probleme“, sagt Dr. Irmtraud Papke. 120 000 Arten seien weltweit bekannt. Aber es gebe viel, viel mehr.

  • Entengrütze

    Di., 26.07.2016

    Grüner Teppich überzieht die Burggräfte

    Ein dichter grüner Teppich überzieht derzeit die Außengräfte um die Burg Vischering.

    Grün und dicht ist er, der Teppich, der zurzeit die Außengräfte an der Burg Vischering überzieht. Dr. Irmtraud Papke, die Leiterin des Biologischen Zentrums, erläutert, was sich hinter dem im Volksmund Entengrütze genannten Phänomen verbirgt.

  • Gärtnern im Freiland? Besser warten!

    Do., 17.03.2016

    Natur wieder im „Normal-Modus“

    „Wie weit ist die Natur?“: Schüler der Ludgerischule beschäftigen sich mit dieser Frage nur am Rande.Die Keimung von Pflanzen war ihr Thema. Mit dabei war Michael Miller (l.), Vater eines Kinders. Dr. Irmtraud Papke und Gärtnermeister Matthias Overkamp (hinten) freuen sich immer, wenn Schüler, Eltern und Lehrer zu Gast sind.

    Die Leiterin des Biologischen Zentrums Dr. Irmtraud Papke und Gärtnermeister Matthias Overkamp sind sich einig: Die alten Bauernregeln stimmen immer noch.