Jens Czekalla



Alles zur Person "Jens Czekalla"


  • Gegen den Vorletzten

    Do., 20.03.2014

    In Greven mit Harz

    Elf Niederlagen in Folge, vorletzter Tabellenplatz, 5:37 Punkte – die Bezirksliga-Handballer der HF Greven/Reckenfeld dürften noch frustrierter sein als ihr Gegner am Samstag (Anwurf 18 Uhr) vom TB Burgsteinfurt. Der steht zwar mit 14:28 Zählern einen Platz besser da als die Grevener, war in den letzten Spielen aber auch nicht gerade vom Erfolg geküsst worden.

  • Rheine war williger

    So., 16.03.2014

    Gift und Galle beim Spiel zwischen TBB und TV Jahn

    Ordentliches Zupacken war in der Deckung angesagt, doch das reichte nicht immer.

    Viel Kampf, hoher körperlicher Einsatz bis zu blutigen Beinen oder Nasen – und eine Niederlage – waren das Ergebnis von 60 Minuten Handball zwischen dem TB Burgsteinfurt und TV Jahn Rheine. Mit dem besseren Ende für die Gäste, die beim 36:29 (19:14) beide Punkte aus der Kreisstadt mitnahmen.

  • TV Jahn Rheine kommt

    Do., 13.03.2014

    Nicht das Hinspiel vergessen

    Michael Tasche und die Handballer des TB Burgsteinfurt sind ihrem Trainer noch einen Sieg gegen Jahn Rheine schuldig.

    Nachbarschaftsduelle haben immer ihren besonderen Reiz. Das ist im Handball nicht anders als im Fußball. Insofern kommt der Begegnung TB Burgsteinfurt gegen TV Jahn Rheine am Sonntag um 18 Uhr in der Willibrordhalle eine besondere Bedeutung zu.

  • TBB-Männer besiegen Kinderhaus II

    So., 09.03.2014

    „An die Wand gespielt“

    Mit sieben Toren Unterschied bezwang der TB Burgsteinfurt am Samstag Westfalia Kinderhaus II. Aber das Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallen können als es mit 32:25 (14:15) tatsächlich ist. „Wir haben Kinderhaus an die Wand gespielt“, erklärte Jens Czekalla. „Aber mit dem Torwart hatten wir so unsere Probleme.“

  • Beim Letzten

    Fr., 07.03.2014

    Wenn nicht jetzt, wann dann?

    „Wenn nicht jetzt, wann dann“ muss das Gastspiel der Handballer des TB Burgsteinfurt bei Westfalia Kinderhaus 2 überschrieben werden, denn die Mannschaft von Trainer Jens Czekalla, mithin nur Drittletzte der Bezirksliga, spielt am Samstag um 15 Uhr beim Schlusslicht, das nur zwei Pluspunkte auf dem Konto hat.

  • TB Burgsteinfurt in Senden zu Gast

    So., 23.02.2014

    Turnerbund will Gas geben

    Vielleicht ist es ja ein Trost: Die Handballer des ASV Senden 2, am Sonntag um 15.45 Uhr Gastgeber des TB Burgsteinfurt, haben gegen Spitzenreiter HC Ibbenbüren mit 29:34 vor zwei Wochen verloren – und zuletzt gegen Ascheberg/Drensteinfurt sogar mit 17:23. „Das liegt manchmal an der sehr aggressiven Deckung. Wenn die klappt, kann man ein Angriffsspiel dadurch sehr gut stören, wenn nicht ...“, lässt TB-Trainer Jens Czekalla die Antwort offen.

  • TBB gegen HCI

    Do., 13.02.2014

    Der Spitzenreiter kommt

    Mitten durch? Das darf der TB-Deckung gegen HC Ibbenbüren aber nicht passieren.

    19:19 gegen den Tabellendritten Münster 08 – das lässt hoffen fürs nächste Spiel. Doch Jens Czekalla, Trainer der Bezirksliga-Handballer des TB Burgsteinfurt, schiebt dem direkt einen Riegel vor: „Diesen hoffnungsvollen Überkreuzvergleich habe ich schon als Jugendtrainer vor Jahren aufgegeben. Jedes Spiel ist anders.“

  • Ein Punkt bei 08

    So., 09.02.2014

    „Wunder“same Laufbereitschaft

    Niclas Vinhage und Stephan Kretzschmar (kl. Bild) waren die Akteure des Spiels in Münster: Vinhage lief in der Deckung wie ein Weltmeister, Kretzschmar erzielte die meisten Tore. Torwart Thilo Schubert zeigte ebenfalls eine starke Leistung.

    Ob Jens Czekalla am Samstag noch schnell in der Kirche eine Kerze zwecks „Wunder“ angezündet hat, ist nicht überliefert; dass die Handballer des TB Burgsteinfurt ihr Wunder beim Tabellendritten Münster 08, der in der Vorwoche noch Spitzenreiter HC Ibbenbüren geschlagen hat, mit einem Unentschieden allerdings bekommen haben, schon. Mit 19:19 (7:9) hat das Team aus der Kreisstadt einen Punkt geholt, mit dem im Vorfeld niemand gerechnet hätte.

  • TB unterliegt erneut

    So., 02.02.2014

    Es geht weiter in Richtung Keller

    Thorben Steenweg kann‘s auch im Flug. Gegen Vreden indes war er vor allem vom Punkt besonders wertvoll. Gereicht haben seine fünf Siebenmetertore am Ende nicht.

    Für die Handballer des TB Burgsteinfurt wird die Lage allmählich kritisch. Auch gegen den TV Vreden konnte die Mannschaft von Trainer Jens Czekalla nicht gewinnen und kassierte in eigener Halle eine 32:34 (17:16)-Niederlage, die siebte in Folge mittlerweile – und das gegen einen Gegner, den der TBB im Hinspiel noch bezwungen hatte und der in der Tabelle (noch) unter dem Turnerbund rangiert.

  • Turnerbund empfängt Vreden

    Do., 30.01.2014

    Die Zuschauer würden sich freuen

    Die Bezirksliga-Handballer des Turnerbunds (hier Niclas Vinhage) müssen am Sonntag um 18 Uhr in eigener Halle gegen Vreden antreten. Hoffentlich gibt‘s was zu feiern.

    Jetzt aber, deutet Jens Czekalla neuen Elan an. Im Dezember und Januar haben die Bezirksliga-Handballer des TB Burgsteinfurt bei ihren Spielen ordentlich ins Klo gegriffen. Der Februar soll besser werden. Wird auch Zeit, dass Vinhage und Co. gegen den TV Vreden nach sechs sieglosen Spielen gegen den Drittletzten der Liga (7:23 Punkte) endlich mal wieder was Zählbares in der Halle (Anwurd: Sonntag, 18 Uhr, Willibrordhalle) behalten.