Jens Spahn



Alles zur Person "Jens Spahn"


  • Parteien

    Di., 12.01.2021

    Kuban: Spahn kommt auch als Nachfolger Merkels infrage

    Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union (JU), spricht.

    Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Jens Spahn kommt aus Sicht des Chefs der Jungen Union, Tilman Kuban, als Nachfolger von Kanzlerin Angela Merkel in Frage. Auf die Frage, ob Spahn das Format für eine Kanzlerkandidatur habe, sagte Kuban dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Dienstag): «Jens Spahn ist laut Umfragen der beliebteste Politiker in Deutschland. Und er ist der erfolgreichste Bundesminister. Da ist es klar, dass man auch als Nachfolger von Angela Merkel infrage kommt.»

  • Zweiter Impfstoff angekommen

    Mo., 11.01.2021

    Schärfere Corona-Regeln greifen

    «Gemeinsam gegen Corona»: Ein Schild an einer Promenade weist darauf hin, dass der Abstand eingehalten werden muss.

    Im Kampf gegen die Pandemie gelten jetzt noch strengere Vorgaben, um die hohen Infektionszahlen herunter zu bekommen. Die Lage bleibt aber immer noch kritisch. Für Impfungen kommt allmählich mehr Nachschub.

  • Aus der Kreis- in die Bundespolitik?

    Mo., 11.01.2021

    Wer sich schon mal für die Kandidatur zum Bundestag warmläuft

    Aus der Kreis- in die Bundespolitik?: Wer sich schon mal für die Kandidatur zum Bundestag warmläuft

    Ende September ist Bundestagswahl. Auch Politiker aus dem Kreis Steinfurt werden dabei eine Rolle spielen. Zwei Bundestagsabgeordnete haben bereits angekündigt, nicht wieder anzutreten. Wer aber kandidiert an deren Stelle für den Bundestag?

  • Parteien

    So., 10.01.2021

    CDU-Vorsitzenden-Wahl: Laschet und Söder setzen auf Harmonie

    CSU-Chef Markus Söder (l )zugeschaltet neben Armin Laschet (CDU).

    «Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter.» Das geht nicht nur Julius Cäsar so, von dem das Zitat stammt. Auf der Zielgeraden zum CDU-Parteitag betonen mehrere Unionspolitiker, die sich Chancen auf die Kanzlerkandidatur ausrechnen, ihren Willen zur Zusammenarbeit.

  • Impfddebatte geht weiter

    So., 10.01.2021

    Mehr Länder setzen schärfere Corona-Beschränkungen in Kraft

    Ein Fläschchen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer steht in einem Seniorenheim.

    Nach den Bund-Länder-Verabredungen werden die neuen Corona-Beschränkungen in weiteren Bundesländern wirksam. Der Streit um den Impfstart geht weiter. CSU-Chef Söder mahnt Schnelligkeit bei der Impfzulassung an.

  • Erneut Kritik aus der SPD

    So., 10.01.2021

    Impfstreit bricht nicht ab

    Trotz Fortschritten bei der schleppenden Impfkampagne geht der Streit darüber innerhalb der großen Koalition weiter.

    SPD und Union attackieren sich im Streit um den Impfstart weiter. Nach Angaben von Gesundheitsminister Spahn sind schon mehr als eine halbe Million Menschen geimpft.

  • Online-Diskussionsrunde

    Sa., 09.01.2021

    Spahn: Bürger können Impfstoff nicht auswählen

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gibt eine Pressekonferenz im Ministerium zum Zwischenstand der Impfungen gegen das Coronavirus.

    Pfleger, die skeptisch sind. 60-Jährige, die jetzt schon den Ärmel hochkrempeln wollen für die Covid-19-Impfung. Wer wann geimpft wird und welches Vakzin wohl am besten ist, wird heiß diskutiert. Zwei Stunden lang haben Spahn, Wieler und Co. Fragen beantwortet.

  • Endspurt zum Bundesparteitag

    Sa., 09.01.2021

    Laschet und Söder beschwören Zusammenhalt der Union

    Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Landesvorsitzender der CDU in Nordrhein-Westfalen, steht in einem Studio in Köln, während CSU-Chef Markus Söder zugeschaltet ist.

    So viel Harmonie lässt aufhorchen. Bayerns Ministerpräsident Söder lobt NRW-Regierungschef Laschet in höchsten Tönen. Im Endspurt zum CDU-Bundesparteitag kann Laschet Wahlkampfhilfe gebrauchen. Denn das Rennen ist offen. Aber auch Söder hat eine Agenda.

  • Impfneid bis Verteilungschaos

    Sa., 09.01.2021

    So verlief der Impfstart in Europa

    Eine Krankenschwester bereitet im französischen Saint-Renan eine Impfung vor. In Frankreich wurden bislang nur wenige Menschen geimpft.

    Zu langsam, zu wenig Impfstoff: Nicht nur in Deutschland wird der Impfstart kritisiert. In nahezu allen europäischen Ländern ruckelte es zu Beginn gewaltig. Ein Land ist im Vergleich besonders spät dran.

  • Kampf gegen Corona-Pandemie

    Fr., 08.01.2021

    Deutschland und EU drücken bei Massenimpfung aufs Tempo

    Aus einer Ampulle des Impfdosis von Biontech/Pfizer dürfen künftig sechs statt fünf Dosen entnommen werden.

    Hoffnung und Sorgen im Wettlauf mit der Zeit gegen Corona: Die Impfmengen sollen besser genutzt und vergrößert werden. Zugleich steigt die Zahl der Covid-19-Toten in Deutschland weiter an.