Julia Klöckner



Alles zur Person "Julia Klöckner"


  • Wohin fließen die Milliarden?

    Mo., 01.03.2021

    Kritik an Klöckners Ideen für neue EU-Agrarfinanzierung

    Im Ringen um die nationale Umsetzung der künftigen Agrar-Fördergelder aus Brüssel hat das Bundesministerium Eckpunkte vorgelegt.

    Die nationalen Landwirtschaften werden auch mit hunderten Milliarden aus EU-Töpfen finanziert. Ministerin Klöckner hat nun eine Idee präsentiert, wie dieses Geld in Deutschland genutzt werden soll.

  • Waldzustandsbericht 2020

    Mi., 24.02.2021

    Zustand der Wälder so schlecht wie seit Jahren nicht mehr

    Abgestorbene Fichten in einem Waldgebiet mit gesunden Nadel- und Laubbäumen in Sieversdorf in Brandenburg.

    «Der Wald ist krank», lautet der Befund der Bundesagrarministerin zur Verfassung der deutschen Wälder im Jahr 2020. Noch nie seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1984 litten sie so sehr wie im vergangenen Jahr. Doch was tun, um das massive Sterben zu bremsen?

  • Umwelt

    Di., 23.02.2021

    Merkel und die Bauern - Zeitdruck auf umkämpften Feldern

    Nach der Frostperiode sind Landwirte seit Anfang Februar dabei, Grünland und Getreideäcker zu düngen.

    Unter den Bauern brodelt es wieder. Vor allem Gesetzespläne zum Insektenschutz bringen Landwirte auf die Palme. Die Kanzlerin sucht das Gespräch. Aber Konfliktstoff gibt es noch mehr.

  • Lebensmittel

    Mi., 17.02.2021

    «Junkfood»-Werbung: Organisationen wollen Schutz für Kinder

    Organisationen pochen bei Junkfood-Werbung auf mehr Schutz für Kinder.

    Bunte Softdrinks, Muffins und Gummibärchen: Sind Minderjährige im Netz nicht ausreichend vor Werbung für zucker- und fetthaltige Lebensmittel geschützt? Verbraucherschützer fordern zum Handeln auf.

  • Schlechter Einfluss

    Mi., 17.02.2021

    «Junkfood»-Werbung: Mehr Schutz für Kinder gefordert

    Werbung für Junkfood findet längst nicht mehr nur im Fernsehen oder auf Plakatwänden statt. Um jüngere Zielgruppen zu erreichen, setzen die Marketingabteilugen immer mehr auf Social-Media-Plattformen.

    Influencer, die in ihren Clips werbewirksam auf fettigen Burgern und Süßigkeiten kauen, können Kinder schon mal zu ungesunder Ernährung animieren. Organisationen wie Foodwatch fordern deshalb strengere Marketing-Regeln für Lebensmittelkonzerne.

  • Lebensmittel

    Mi., 17.02.2021

    Rekord bei Bio - vor allem Hofläden und Abokisten boomen

    Viele Menschen achten auf gesunde, regionale und nachhaltige Ernährung.

    Wenn eine globale Pandemie unsere Gesundheit bedroht, sollte zumindest das Essen möglichst unbelastet sein. So dachten 2020 anscheinend viele Menschen - und kauften so viel Bio wie noch nie.

  • Nutri-Score

    So., 14.02.2021

    Die neue Farb-Hilfe beim Lebensmittelkauf kommt in Gang

    Der sogenannte «Nutri-Score».

    Der Einkauf von Müslis oder Tiefkühlpizzen soll bunter werden, um gesündere Produkte leichter zu finden - mit einem neuen Siegel auf der Vorderseite, das für Anbieter freiwillig ist. Geht das voran?

  • Landwirte aufgebracht

    Di., 09.02.2021

    Insektenschutzgesetz bringt Bauern gegen Berlin auf

    Landwirte mit rund 360 Traktoren kamen in Ochsenfurt zusammen, um gegen die geplanten Auflagen für den Insektenschutz in der Landwirtschaft zu demonstrieren.

    Das geplante Insektenschutzgesetz des Bundes sorgt für Protest bei Landwirten. Unterstützung erhalten diese von Bundesländern, die bereits einen Ausgleich zwischen Umweltschutz und Agrarinteressen austariert haben. Kann es einen Kompromiss geben?

  • Insektenschutzgesetz verhindern: Höner schreibt an Merkel

    Sa., 06.02.2021

    Bärendienst für den Naturschutz

    Markus Höner – hier mit Bianca Winkelmann. Landtagsabgeordnete und Fachpolitische Sprecherin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz

    Das geplante Insektenschutzgesetz schadet den Landwirten, aber auch der Natur. Davon ist Markus Höner überzeugt – und wendet sich an die Bundeskanzlerin.

  • Kaum Beschlüsse

    Sa., 06.02.2021

    Agrarminister bei Sonderkonferenz zerstritten

    Ein Landwirt pflügt ein abgeerntetes Feld in Mecklenburg.

    Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik bleibt unter den deutschen Bundesländern ein Streitfall. Bei einer Sonderkonferenz schienen die Gräben tiefer als zuvor. Derweil gibt es Zeitdruck für eine Einigung.