Julia Scharnhorst



Alles zur Person "Julia Scharnhorst"


  • Knopf im Ohr

    Di., 12.06.2018

    Die Bundesbürger greifen früher zum Hörgerät

    Nach Auskunft der Barmer greifen viele Menschen erst zum Hörgerät, wenn der Hörverlust schon fortgeschritten ist.

    Beim Anpassen eines Hörgerätes spielt der Spiegel eine große Rolle. Allerdings lassen immer kleinere und leistungsfähigere Geräte die kosmetischen Bedenken oft schwinden.

  • Tipps für die Partnerschaft

    Fr., 08.06.2018

    Macken des Partners akzeptieren lernen

    Kommunikation ist alles: Wenn einen Partner bestimmte Verhaltensweisen des anderen stören, sollte er dies in einem ruhigen Moment ansprechen.

    Nach der ersten Verliebtheit fallen einem oft die ersten Macken des Partners auf. Und mit der Zeit ziehen sie immer mehr die Aufmerksamkeit auf sich. Hilfreich ist das nicht. Schließlich sollten sich Partner so akzeptieren, wie sie sind.

  • Nähe und Psyche

    Mi., 02.05.2018

    Umarmen oder Händeschütteln: Berührungen tun gut

    Nähe und Psyche: Umarmen oder Händeschütteln: Berührungen tun gut

    Älteren Menschen fehlt sie häufig, Kinder können ohne gar nicht gedeihen: Berührung ist lebenswichtig für den Menschen. Auch im Erwachsenenalter ist damit nicht nur sexuell konnotiertes Anfassen gemeint. Auch flüchtige Berührungen helfen uns, gesund zu bleiben.

  • Arbeiten zu Hause

    Mo., 01.01.2018

    Überlebenstipps für das Homeoffice

    Große Freiheit - oder noch mehr Druck? Viele Berufstätige träumen von der Arbeit zu Hause. In der Praxis hat das Homeoffice aber so seine Tücken.

    Beruf und Familie verbinden. Die Zeit besser einteilen können. Oder einfach nur ungestört arbeiten. Das sind drei mögliche Gründe dafür, im Homeoffice zu arbeiten. Doch wie gelingt das Arbeiten von zu Hause am besten?

  • Gegen die Einsamkeit

    So., 24.12.2017

    Allein unterm Tannenbaum: Feiertage gut durchplanen

    Gegen die Einsamkeit: Allein unterm Tannenbaum: Feiertage gut durchplanen

    Jedes Jahr die gleiche Frage: Wer ist Weihnachten wo und mit wem? Auf der Strecke bleiben dabei häufig die, die nicht mehr so mobil sind. Aber auch wenn Kinder und Enkel woanders feiern, muss man an den Feiertagen keine Trübsal blasen.

  • Fit im Arbeitsalltag

    Mi., 11.01.2017

    Burn-out vermeiden: Im Job immer wieder Pausen einlegen

    Arbeitnehmer sollten hin und wieder eine kurze Pause einlegen. Dadurch schützen sie sich vor einem Burn-out.

    Wer überdurchschnittlich viel arbeitet, verausgabt sich. Ein Burn-out ist dann die Folge. Allerdings gibt es Möglichkeiten, seine Entstehung frühzeitig zu erkennen.

  • Ehrenamt als Mediator

    Fr., 28.10.2016

    Senioren unterstützen Schüler bei Konflikten

    Bundesweit sind im Rahmen des Projektes SiS rund 1300 Senioren ehrenamtlich als Mediatoren an 300 Schulen im Einsatz - unter ihnen Rita Heidenreich und Ernst Kucharczyk an der August-Jaspert-Schule in Frankfurt am Main.

    Als Mediatoren stehen Senioren Schülern bei der Konfliktlösung zur Seite und haben ein offenes Ohr für Probleme, Sorgen und Ängste. Dabei können sie ihre Lebenserfahrung an die Kinder weitergeben - und gleichzeitig den Anschluss an die jüngere Generation behalten.

  • Internet

    Di., 21.06.2016

    Deutsche wollen laut Umfrage nicht ständig erreichbar sein

    Das Handy - Segen und Fluch zugleich.

    Pling, pling, pling! Im Minutentakt ploppen auf Smartphones Nachrichten auf - und wollen beantwortet werden. Dabei ist es den meisten Deutschen einer Studie zufolge ein Graus, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Doch weltweit sieht das anders aus.

  • Internet

    Di., 21.06.2016

    Umfrage bei Deutschen: Ständige Erreichbarkeit unerwünscht

    Ein Anruf vom Chef zu später Stunde? Laut einer GfK-Umfrage, wollen nur 16 Prozent der Deutschen immer erreichbar sein.

    Pling, pling, pling! Im Minutentakt ploppen auf Smartphones Nachrichten auf - und wollen beantwortet werden. Dabei ist es den meisten Deutschen einer Studie zufolge ein Graus, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Doch weltweit sieht das anders aus.

  • Familie

    Fr., 17.06.2016

    Im Rhythmus bleiben: Tanzen als Hobby für Senioren

    Familie : Im Rhythmus bleiben: Tanzen als Hobby für Senioren

    Tanzen bedeutet für die meisten Menschen vor allem eins: Lebensfreude. Gerade im Alter hilft diese Art der Bewegung, außerdem fit zu bleiben - dem Körper und dem Kopf.