Kai Hänig



Alles zur Person "Kai Hänig"


  • Basketball: 2. Bundesliga Pro B

    Fr., 26.10.2018

    Die negative Serie der WWU Baskets soll gegen die BSW Sixers ein Ende finden

    Wegen einer Handverletzung fehlt Anton Geretzki (l.) den WWU Baskets nicht nur am Samstag gegen die Sixers.

    Im dritten Heimspiel benötigen die WWU Baskets Münster den zweiten Sieg. Schließlich wollen sie den letzten Platz in der 2. Liga Pro B verlassen. Der Gast, die BSW Sixers aus Sachsen-Anhalt, hat in der Fremde bisher auch noch nicht gepunktet.

  • Basketball: 2. Liga Pro B

    Do., 20.09.2018

    Die WWU Baskets sind Underdogs mit Ambitionen

    Bereit für die 2. Liga Pro B sind die WWU Baskets mit (u.v.l.) Betreuer Marco Lenz, Jojo Cooper, Athletiktrainer Baris Türkel, Coach Philipp Kappenstein, Co-Trainer Atilla Göknil, Leo Lüsebrink, Teamarzt Dr. Björn Marquardt, (M.v.l.) Leo Padberg, Jan König, Stefan Wess, Malcolm Delpeche, Kai Hänig, Anton Geretzki, Physiotherapeut Matthias Haase, (ov.l.) Nico Funk, Marco Porcher Jimenez, Alex Goolsby, Andrej König und Niklas Husmann.

    Ready? Go! Die Vorfreude bei den WWU Baskets Münster auf die neue sportliche Heimat ist groß. Der Aufsteiger will in der 2. Liga Pro B Spuren hinterlassen und sich dort behaupten. Coach Philipp Kappenstein sieht sein Team gerüstet – auch wenn im Vorfeld nicht alles perfekt gelaufen ist

  • Basketball: 2. Liga

    So., 16.09.2018

    WWU Baskets schlagen Bayer Giants aus Leverkusen und die Rheinstars Köln

    Der Weg ist frei zum Korb: Münsters Malcom Delpeche (rechts) lässt Leverkusens Marian Schick rechts liegen.

    Es kann losgehen. Nach den beiden Testspielerfolgen gegen Leverkusen und Köln scheinen die WWU Baskets gerüstet für das Auftaktmatch in Liga zwei gegen Dresden. An die neue Umgebung haben sich die Jungs von Trainer Philipp Kappenstein schnell gewöhnt.

  • Basketball: Regionalliga

    Mo., 26.03.2018

    WWU Baskets Münster haben eine Basketball-Begeisterung (neu) entfacht

    Am Ziel seiner Träume: Meistertrainer Philipp Kappenstein.

    Sie sind endlich am Ziel – und blicken auf eine wahnsinnige Saison zurück. Meister, Aufsteiger und Pokalsieger. Die WWU Baskets Münster haben Geschichte geschrieben. Im Interview spricht Trainer Philipp Kappenstein über eine ereignisreiche Spielzeit.

  • Basketball: WBV-Pokal

    Fr., 23.03.2018

    2300 Fans feiern Double-Sieger WWU Baskets gegen Ibbenbüren

    Nachdem Lothar Drewniok, WBV-Vize, die Pokaltrophäe an die WWU Baskets überreicht hatte, feierten die Jungs von Philipp Kappenstein eine wilde Party.

    Das i-Tüpfelchen der Saison ist gesetzt. Die WWU Baskets Münster sind nach dem Aufstieg in die 2. Liga Pro B auch WBV-Pokal-Sieger. Und das trotz einer 81:94-Niederlage im Final-Rückspiel gegen den Erzrivalen AOK Ballers Ibbenbüren. Bemerkenswert: 2300 Zuschauer kamen in die Halle Berg Fidel.

  • Basketball: Regionalliga

    So., 25.02.2018

    Königsweg führt die WWU Baskets zum Zittersieg

    Das große Zittern: Die Fans der WWU Baskets sorgten einmal mehr für ein volles Haus und erlebten am Samstagabend einen unerwarteten Nervenkrimi.

    „Jubeln“, lautete die Maßgabe vor Wochenfrist beim Sieg im Gipfeltreffen in Grevenbroich, an diesem Samstag war nun „Zittern“ angesagt: Die WWU Baskets sorgen auf den letzten Metern bis zum Aufstieg weiterhin für Emotionen pur.

  • Basketball: Regionalliga

    So., 18.02.2018

    Glück und Schmerz bei den Baskets-Helden

    Not in my House: Auch in fremder Halle übte Kai Hänig, hier gegen Marcus Delpeche, kompromisslos sein Hausrecht aus..

    Der Erfolg der Baskets in Grevenbroich hatte viele Väter, aber auch zwei Helden: Bryce Leavitt zog elegant die Fäden und Kai Hänig war fürs Grobe zuständig. Beide überragten die Riesen vom Rhein, auch wenn Leavitt am Ende für den größten Wermutstropfen des Abends sorgte.

  • Basketball: Regionalliga

    So., 18.02.2018

    200 Fans treiben Baskets zum Sieg im Gipfeltreffen

    Überstunden: Nach getaner Arbeit reichte die Kraft bei den Baskets auch noch zu einem ausgelassenen Tänzchen auf dem Parkett – und das angespülte Adrenalin dürfte die Truppe auch noch durch eine lange Partynacht in Münster getragen haben.

    Die WWU Baskets Münster haben in der Basketball-Regionalliga die höchste Hürde souverän genommen, es war aber noch nicht die letzte: Nach dem überzeugenden 90:77-Erfolg über Grevenbroich steuert Münster auf Aufstiegskurs, muss aber noch vier Klippen umschiffen.

  • Basketball: 1. Regionalliga

    Fr., 19.01.2018

    WWU Baskets mit Nehmerqualitäten wie ein Schwergewichtsboxer

    Nicht zu halten in Hagen: Kai Hänig riss seinen Teamkollegen beim hart erkämpften Auswärtssieg mit.

    Angeführt vom bärenstarken Kai Hänig haben die WWU Baskets das schwere Auswärtsspiel bei BG Hagen rumgerissen und mit 84:79 (38:43) gewonnen. Eine Woche nach der Derbyniederlage gegen Ibbenbüren zeigte das Team von Trainer Philipp Kappenstein Nehmerqualitäten wie ein Schwergewichtsboxer.

  • Basketball: Regionalliga

    So., 07.01.2018

    Solider Erfolg der WWU Baskets zum Wiedereinstieg in Recklinghausen

    Erfolg zum Wiedereinstieg: Alex Goolsby, der beim 81.62 fünf Punkte erzielte, gewann mit Münster bei Citybasket Recklinghausen um Jonas Bredeck.

    Im Fernduell um Platz eins haben die WWU Baskets Münster eine schwierige Aufgabe zumindest laut Ergebnis mit Bravour gelöst. Bei Citybasket Recklinghausen gewann der Tabellenzweite mit 81:62, benötigte dafür aber noch nicht mal einen perfekten Tag.