Karl Lauterbach



Alles zur Person "Karl Lauterbach"


  • Zwischen Leben und Tod

    Do., 16.01.2020

    Bundestag gegen Revolution bei Organspende

    Ein Behälter zum Transport von zur Transplantation vorgesehenen Organen steht im Operationssaal eines Krankenhauses.

    Der Ton ist leise, die Parteigrenzen sind aufgehoben. Fast andächtig geht es im Bundestag zu bei der entscheidenden Debatte zur Organspende. Von der Entscheidung zeigen sich Betroffene hinterher aber bitter enttäuscht.

  • Gesundheit

    Do., 16.01.2020

    Bundestag-Debatte über neue Regeln für Organspenden läuft

    Berlin (dpa) - Der Bundestag hat mit der Debatte über eine Neuregelung von Organspenden in Deutschland begonnen. Als erster Redner wies der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach darauf hin, dass die Bereitschaft zur Organspende in Deutschland zwar hoch, die Zahl der Spenden aber niedrig sei. «Es fehlt eine einfache, unbürokratische Regelung, wie man zum Spender wird», sagte der SPD-Politiker. Diese einfache Regel sei die Widerspruchslösung. Lauterbach bestritt, dass diese eine Pflicht zur Spende beinhalte.

  • Fraktionsübergreifende Lager

    Mo., 13.01.2020

    Um diese Organspende-Vorschläge geht es im Bundestag

    Für eine Reform der Organspende gibt es im Bundestag verschiedene Vorschläge.

    Berlin (dpa) - Angesichts Tausender schwerkranker Menschen auf den Wartelisten sollen in Deutschland mehr Organspenden möglich werden. Doch wie? Der Bundestag will an diesem Donnerstag über zwei fraktionsübergreifende Gesetzentwürfe und einen Antrag abstimmen.

  • Vor Bundestags-Votum

    So., 12.01.2020

    Bürger sehen Organspenden generell positiv

    84 Prozent der Bundesbürger stehen Organspenden generell eher positiv gegenüber, wie eine im Auftrag der Techniker Krankenkasse ergab.

    Es ist eine sensible Frage: Würde man nach dem Tod Organe spenden, um Schwerkranken zu helfen? Ganz allgemein finden das viele gut - aber auch ganz konkret? Einstellungen dazu gehen teilweise auseinander.

  • Harte Kritik an «Spaßsendung»

    Mi., 08.01.2020

    Die Show und das Feuer - Das neue RTL-Dschungelcamp startet

    Sonja Zietlow und Daniel Hartwig, Moderatoren der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!».

    Wenn das RTL-Dschungelcamp startet, geht das nicht ohne Brimborium. Diesmal aber hat die Diskussion einen ernsten Hintergrund. Darf man über Känguru-Hoden debattieren, während Australien brennt?

  • Vor SPD-Parteitag

    Mi., 04.12.2019

    Kevin Kühnert: GroKo-Ausstieg bedeutet Verlust an Kontrolle

    Juso-Chef Kevin Kühnert kandidiert für das Amt des SPD-Vizevorsitzenden.

    Die SPD-Führung will den sofortigen Bruch mit der Union offensichtlich nicht riskieren. Auch der größte Gegner des Bündnisses sieht die Folgen für seine Partei. Ganz verstummt ist der Ruf nach einer harten Gangart in der SPD aber nicht.

  • Bundestag

    Sa., 09.11.2019

    Nach Zusammenbrüchen: Abgeordnete fordern kürzere Sitzungen

    Berlin (dpa) - Nach dem Zusammenbruch zweier Abgeordneter während laufender Plenarsitzungen im Bundestag haben Politiker mehrerer Fraktionen eine Begrenzung der Sitzungszeiten des Parlaments gefordert. Mit den Nachtsitzungen «sollten wir aufhören», sagte Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann dem «Münchner Merkur» und der «tz». «Mitternacht sollte Schluss sein.» Für eine Verkürzung der Debattenzeit sprachen sich auch der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach und der Stuttgarter CDU-Abgeordnete Stefan Kaufmann aus. Auch Abgeordnete hätten Belastungsgrenzen, sagte Kaufmann der dpa.

  • Nahles verlässt den Bundestag

    Mo., 14.10.2019

    Ein Abschied und ein Neuanfang: SPD wählt eine neue Spitze

    Muster-Stimmzettel für die Mitglieder-Abstimmung über den SPD-Vorsitz.

    Jetzt zählt es: Die SPD wählt ihre neue Doppelspitze. Das Ergebnis dürfte auch die Zukunft der großen Koalition beeinflussen. Eine ihrer Verfechterinnen kehrt Berlin zugleich endgültig den Rücken.

  • Ein Duo gibt auf

    Sa., 12.10.2019

    Kandidaten schwören SPD auf gemeinsamen Kampf ein

    Die Kandidaten für den Parteivorsitz der SPD sitzen bei der letzten Regionalkonferenz in München auf der Bühne.

    Ab Montag können die SPD-Mitglieder über ihre neue Führungsspitze abstimmen. Übrig sind inzwischen nur noch sechs Kandidatenteams.

  • Anschlag auf Synagoge

    Fr., 11.10.2019

    Die AfD und der Terror von Halle

    Trauernde legen an der Mauer der Synagoge Blumen nieder und zünden Kerzen an.

    Das Rezept der AfD gegen antisemitischen Terror klingt einfach: mehr Polizei, mehr Schutz für jüdische Einrichtungen. Eine Debatte über den ideologischen Unterbau gewaltbereiter Rechtsextremisten und ihre eigene Rolle in diesem Bereich hält die Partei dagegen für abwegig.