Karlheinz Arndt



Alles zur Person "Karlheinz Arndt"


  • Theatergruppe der Genossenschaft „Kattenvenne 1312“ begeistert Publikum

    So., 28.10.2018

    „Eine ganz schöne Sauerei“

    Die Akteure der Theatergruppe der Genossenschaft „Kattenvenne 1312“ begeisterten die Zuschauer mit ihrem neuen Stück

    Mit ihrer Premiere des Stückes „Lass die Sau raus!“ ist die Theatergruppe der Genossenschaft „Kattenvenne 1312“ zurück in „Kattbergen“.

  • Theatergruppe der Genossenschaft steht ab dem 27. Oktober wieder auf der Bühne

    Fr., 05.10.2018

    Ensemble lässt die Sau raus

    Mitten in der Probenarbeit befindet sich derzeit die Theatergruppe.

    Die Theatergruppe der Genossenschaft „Kattenvenne 1312 e.G.“ bringt ihr achtes Stück auf die Bühne. Premiere im evangelischen Gemeindehaus ist am Samstag, 27. Oktober, um 19 Uhr. Es spielt das bewährte Ensemble unter der Regie von Karlheinz Arndt.

  • Theater in der Klinik

    Di., 13.02.2018

    Alle Vorstellungen ausverkauft

    In Anspielung auf den Titel der Erfolgskomödie sind ThiK-Initiator Karlheinz Arndt (2. von rechts) und Dr. Christos Chrysanthou von der LWL-Klinik auf diesem Bild gleich doppelt zu sehen.

    An die Erfolgsgeschichte erinnert nichts mehr. „Der Festsaal ist wieder öd und leer“, stellt Karlheinz Arndt mit einem Augenzwinkern fest. Nach einer in diesem Jahrtausend einmaligen Erfolgsgeschichte hat das Theater in der Klinik (ThiK) die Bühne geräumt, die Kulissen verstaut. 13 Aufführungen an sechs Wochenenden, alle ausverkauft – der Stolz des ThiK-Initiators auf diese Leistungen ist berechtigt.

  • Theater in der Klinik

    Mo., 01.01.2018

    Es wird nicht einfach – aber köstlich

    Seinen ziemlich langen Terminplan zeigt Bigamist John Smith (Björn Kölling, rechts) seinem Freund Stanley Gardner (Maximilian Klimek), um in seinem Verwirrspiel mit zwei Ehefrauen – kleines Bild Mary Smith (Doris Krekovic, links) und Barbara Smith (Stephanie Eitzert) – zurecht zu kommen.

    Umjubelte Premiere für das Ensemble des Theaters in der Klinik am Silvesterabend: Im Festsaal der LWL-Klinik begeisterten sie das ausverkaufte Haus mit der Komödie „Doppelt leben hält besser“.

  • Absturz in Kattbergen

    So., 29.10.2017

    Tosender Applaus bei der Premiere

    Das Leben spielt sich in der Dorfkneipe ab. Die Theatertruppe der Genossenschaft sorgte bei der Premiere im Publikum für zahlreiche Lachsalven

    n schweren Zeiten darf man seinen Humor nicht verlieren – so lautet die Quintessenz des Theaterstücks „Absturz in Kattbergen“. Karlheinz Arndt, der für Produktion und Regie des Stückes, das am Samstagabend in Kattenvenne Premiere feierte, verantwortlich ist, betonte es zu Beginn noch einmal: „In Kattbergen gibt es viel zu lachen, weil man sich immerzu über den Führer lustig macht. Auch heute muss man über Despoten und Diktatoren lachen können und sich nicht von ihnen einschüchtern lassen.“

  • Nichts als Theater

    Mo., 23.10.2017

    Der „Absturz“ steht kurz bevor

    „Absturz in Kattbergen“, so lautet der Titel des Stücks, das die Theatergruppe der Genossenschaft auf die Bühne bringt. Auf dem Foto sind zu sehen: Meike Manecke, Nina Wiemann, Hans-Jürgen Manecke, Dietrich Kröger und Karlheinz Arndt.

    Die Theatergruppe der Genossenschaft steht in den Startlöchern. Das neues Stück feiert am 28. Oktober Premiere.

  • Lustspiel im Gemeindehaus

    Mi., 04.10.2017

    Flugzeug stürzt über Kattbergen ab

    Die Akteure des Lustspiels „Absturz in Kattbergen“ freuen sich auf die Premiere am 28. Oktober im evangelischen Gemeindehaus in Kattenvenne.

    Am Samstag, 28. Oktober, feiert die Theatergruppe der Genossenschaft „Kattenvenne 1312“ Premiere im evangelischen Gemeindehaus. Seit Ende April proben die Akteure unter der Regie von Karlheinz Arndt ihr neues Stück „Absturz in Kattbergen“.

  • Theater in der Klinik: Gelungene Premiere

    So., 17.09.2017

    Schlagartig geht‘s rund

    Eine resolute Ehefrau, eine Flasche, ein lebloser Ehemann – es ist angerichtet für die neue Komödie des Theaters in der Klinik (ThiK).

    Es wurde viel gelacht im Publikum, ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Zuschauer offenbar ihren Spaß hatten, an dem, was das Ensemble vom Theater in der Klinik am Samstag auf die Bühne brachte. Die Komödie „Wohin mit der Leiche?“ hatte Premiere.

  • Theater in der Klinik

    Sa., 26.08.2017

    Wohin mit der Leiche? Mama muss helfen!

    Karlheinz Arndt freut sich auf die neue Spielzeit des Theaters in der Klinik.

    Am 16. September beginnt im Festsaal der LWL-Klinik die neue Spielzeit des Theaters in der Klinik (ThiK). Zum Auftakt wird das turbulente Lustspiel „Wohin mit der Leiche?“ präsentiert. Im Oktober geht das Ensemble mit „Der Gott des Gemetzels“ auf Tournee. Und dann ist da ja noch die traditionelle Silvester-Premiere.

  • Theater in der Klinik Lengerich

    Mi., 22.02.2017

    Eine Erfolgsgeschichte

    Das Bild von Königin Elisabeth II. gehört zur Kulisse der Komödie „Kein Platz für Liebe“. Den Erlös aus den ThiK-Aufführungen im Festsaal der LWL-Klinik hat Karlheinz Arndt (links) jetzt an den Ärztlichen Direktor der Klinik, Dr. Christos Chrysanthou, überreicht.

    Es ist eine win-win-Situation für das Theater in der Klinik und die LWL-Klinik Lengerich. Das Ensemble spielt im Festsaal und vom Erlös werden regelmäßig soziale Projekte gefördert.