Klaus Müller



Alles zur Person "Klaus Müller"


  • Sorgen bei Spargelbauern

    Di., 17.03.2020

    Lebensmittelbranche: Versorgung sicher

    In einem Supermarkt sind leere Fleischregale zu sehen.

    Der Kampf gegen das Coronavirus berührt längst den Alltag von Millionen Bundesbürgern. Das sorgt auch für Anspannung auf dem wichtigen Lebensmittelmarkt - und für Engpässe auf manchen Feldern.

  • Verbraucherschützer rät

    Di., 17.03.2020

    Möglichst Gutscheine für abgesagte Reisen nutzen

    Kunden sollten möglichst Gutscheine für abgesagte Reisen nutzen.

    Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise werden zahlreiche gebuchte Reisen abgesagt. Wie sollten sich Kunden jetzt verhalten?

  • Welcher Kunde bekommt was?

    Mo., 17.02.2020

    «Schlammschlacht» um Diesel-Vergleich

    Spricht von einem weiteren Betrug: Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands.

    Eigentlich sollte es um rasches Geld für die Kläger gehen. Aber nach dem Scheitern ihrer Dieselgespräche überziehen sich Verbraucherschützer und VW mit Vorwürfen. Der einseitige «Direktvergleich» des Autobauers bleibt höchst umstritten.

  • Vergleich geplatzt

    Fr., 14.02.2020

    830 Mio. für VW-Dieselkunden - aber der Streit geht weiter

    Ein Kfz-Meister lädt ein Software-Update auf einen Volkswagen Golf mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor.

    Die gute Nachricht: Kläger im Diesel-Musterverfahren sollen jetzt doch Geld von VW bekommen. Die schlechte: Konzern und Verbraucherschützer zoffen sich heftig. Und noch weiß niemand, wie die Kunden an ihr Geld kommen.

  • Bundesjustizministerin zeichnet Bodelschwinghschule aus

    Do., 06.02.2020

    Kritisches Konsumdenken

    Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz (l.), überreicht Dorothee C. Pinkhaus, Schulleiterin der Bodelschwinghschule im Beisein von Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale Bundesverband, die Auszeichnung.

    Als einzige nordrhein-westfälische Grundschule hat die Bodelschwinghschule den Titel Verbraucherschule in Silber erhalten. Bundesjustizministerin Christine Lamprecht würdigte in Berlin, dass die Kinder ihr Konsumdenken schärfen lernen.

  • Muss das sein?

    Mo., 03.02.2020

    Zwei Kilo Hähnchen für 3,99 Euro

    Ein Aufkleber mit der Aufschrift «Sonderpreis» klebt auf einem Stück Schweinefleisch.

    Beim Einkauf wollen oder müssen viele Verbraucher auf den Preis achten. Auch Lebensmittelhändler werben deshalb oft mit Tiefpreisen. Doch welche Folgen hat das, zum Beispiel für die Landwirte?

  • Preiswerte Produkte

    Mo., 03.02.2020

    Billigangebote für Lebensmittel: Merkel spricht mit Handel

    Viele Lebensmittel sind viel zu billig.

    Seit Monaten rollen Bauern mit Traktoren in die Städte, um für mehr Wertschätzung zu demonstrieren. Und die beweist sich letztlich an der Ladenkasse. Die Regierung will jetzt den Handel sensibilisieren.

  • Agrar

    Mo., 03.02.2020

    Verbraucherzentralen: Preisdruck im Lebensmittelhandel

    Berlin (dpa) - In der Debatte um Lebensmittelpreise in Deutschland fordern die Verbraucherzentralen faire Verhandlungsbedingungen zwischen Erzeugern und Supermarktketten. Ein Preisdruck des Handels zulasten von Tierschutz- und Umweltstandards sei nicht im Interesse der Verbraucher, sagte der Chef des Bundesverbands, Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur vor einem Spitzentreffen von Kanzlerin Angela Merkel mit dem Handel in Berlin. Viele Verbraucher wünschten sich hohe Standards etwa beim Tierwohl und wären bereit, dafür mehr zu bezahlen, sagte Müller.

  • Verbraucherschützer

    Mo., 20.01.2020

    Supermärkte bieten guten Service fürs Geldabheben

    Verbraucherschützer loben den Service der Supermärkte als kundenfreundlich.

    Obst, Gemüse, Nudeln, 100 Euro: Wenn Kunden frisches Bargeld brauchen, nehmen es viele mittlerweile gleich beim Wocheneinkauf mit. Solche Angebote haben Potenzial, finden Verbraucherschützer.

  • Kostenlose Bargeldversorgung

    So., 19.01.2020

    Verbraucherschützer: Supermärkte attraktiv fürs Geldabheben

    In einem Supermarkt hebt eine Kundin beim Bezahlen auch gleich Bargeld ab.

    Obst, Gemüse, Nudeln, 100 Euro: Wenn Kunden frisches Bargeld brauchen, nehmen es viele mittlerweile gleich beim Wocheneinkauf mit. Solche Angebote haben Potenzial, finden Verbraucherschützer.