Magnus Carlsen



Alles zur Person "Magnus Carlsen"


  • Schachweltmeister

    Di., 17.12.2019

    Carlsen verliert Spitze in Online-Managerspiel

    Glänzt auch beim Managerspiel: Schachweltmeister Magnus Carlsen.

    München (dpa) - Anders als in der Schachwelt ist Magnus Carlsen seine Spitzenposition als Online-Fußball-Manager in England schon wieder los.

  • Random-Schach

    So., 03.11.2019

    Erste Niederlage für Weltmeister Carlsen seit Juli 2018

    Magnus Carlsen (l) musste sich im Finale von Oslo Wesley So geschlagen geben.

    Oslo (dpa) - Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat seine erste Niederlage seit dem 31. Juli 2018 kassiert - allerdings im Finale eines völlig neuen WM-Formats.

  • In 101 Partien ungeschlagen

    Di., 22.10.2019

    Schachweltmeister Carlsen bricht Rekord

    Seit 101 Partien ungeschlagen: Schachweltmeister Magnus Carlsen.

    Isle of Man (dpa) - Schachweltmeister Magnus Carlsen hat sich einen ganz besonderen Rekord gesichert: Der 28 Jahre alte Norweger blieb zum Abschluss des Turniers auf der Isle of Man in der 101. Partie in Serie ungeschlagen.

  • Erst 14 und bald Großmeister

    Mo., 15.07.2019

    Hellwach: Kleiner Schach-Riese Vincent Keymer

    Vincent Keymer hat als Fünfjähriger mit dem Schachspiel begonnen.

    Vincent Keymer ist 14 Jahre alt. Und wenn der Junge hellwach ist, sind seine Gegner schnell matt. Seit Jahren verblüfft der Teenager die Schach-Welt. Weltmeister Magnus Carlsen braucht fast sieben Stunden, um den kleinen Geistesriesen aus Saulheim zu bezwingen.

  • Norway Chess

    Do., 27.06.2019

    Norwegen will Heim-WM 2020 mit Carlsen nicht ausrichten

    Der Norweger Magnus Carlsen ist seit amtierender Schach-Weltmeister.

    Oslo (dpa) - Das Heimatland von Norwegens Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat seine Kandidatur als Gastgeber für die Weltmeisterschaft 2020 völlig überraschend zurückgezogen.

  • Grenke Chess Classic

    Mo., 29.04.2019

    Schach-Weltmeister Carlsen siegt in Baden-Baden

    Siegreich in Baden-Baden: Schachweltmeister Magnus Carlsen.

    Baden-Baden (dpa) - Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat seine Vormachtstellung eindrucksvoll untermauert und das bedeutendste Turnier in Deutschland souverän gewonnen.

  • Schach: Eine anstrengende Sportart?

    Fr., 01.02.2019

    Geschwitzt wird eher selten beim SC Steinfurt

    Zwei Dinge haben Weltmeister Magnus Carlsen (l.) und Helmut Haselhorst (kl. Bild, Regionalliga-Spieler des SCS) gemeinsam: Sie spielen beide Schach und haben im Januar am Tata Steel Tournament in Holland teilgenommen. Carolin Schmitz (rundes Bild, 1. Vorsitzende des SC Steinfurt) gehört zum Damen-Team des SCS.

    „Sportarten ohne eigenmotorische Aktivität des Sportlers“ sind kein Sport und werden vom DOSB nicht anerkannt. Das war tatsächlich mal so – bis Willi Weyer, bis 1986 Präsident des Deutschen Sportbundes, dazwischen ging. Aber ist Schach auch anstrengend? Kommt der Spieler ins Schwitzen?

  • Schach

    So., 27.01.2019

    Magnus Carlsen erkämpft ersten Turniersieg im neuen Jahr

    Weltmeister Magnus Carlsen ist mit einem Turniersieg ins Schach-Jahr gestartet.

    Wijk aan Zee (dpa) - Weltmeister Magnus Carlsen hat das Schach-Jahr 2019 mit einem Turniersieg begonnen. Der 28 Jahre alte Norweger gewann das traditionsreiche Tata Steel Masters im niederländischen Wijk aan Zee und avancierte dort mit nunmehr sieben Titeln zum Rekordhalter.

  • Zum vierten Mal

    So., 30.12.2018

    Magnus Carlsen wieder Weltmeister im Blitzschach

    Schachweltmeister Magnus Carlsen hat sich auch den Titel bei der Blitzschach-WM gesichert.

    St. Petersburg (dpa) - Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat zum Jahresausklang seinen Titel bei der Blitzschach-Weltmeisterschaft in St. Petersburg erfolgreich verteidigt.

  • Tiebreak-Sieg gegen Caruana

    Do., 29.11.2018

    Alter und neuer Schach-Weltmeister: Ära Carlsen geht weiter

    Magnus Carlsen verteidigte erfolgreich seinen Titel als Schach-Weltmeister.

    Nach zwölf Remis-Partien zockte Schachweltmeister Carlsen seinen amerikanischen Herausforderer im Tiebreak blitzschnell ab. Eine mögliche Änderung des WM-Formats soll mehr Dramatik bringen. Profiteur wäre wohl wieder der norwegische Champion.