Manuela Mahnke



Alles zur Person "Manuela Mahnke"


  • Kommunalwahl 2020 in NRW: Nottuln

    Do., 03.09.2020

    Bürgermeisterin im Alleingang

    Der schönste Amtssitz im Münsterland: die Kurie der Familie von Droste zu Senden in Nottuln.

    Ihren Platz in der Lokalchronik hat Manuela Mahnke sicher: Die 55-Jährige ist die erste Frau auf dem Bürgermeistersessel im Rathaus der 20.000-Einwohner-Gemeinde Nottuln.

  • Auftakt zum Stadtradeln 2020

    Mi., 02.09.2020

    Begeisterung fürs Rad wecken

    Starteten im großen Tross zum Stadtradeln 2020: Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel (2.v.r.), Norbert Plöger (3.v.r.), die Bürgermeisterkandidaten Dr. Dietmar Thönnes (4.v.r.) und Hubert Maas (5.v.r.) sowie Bürgermeisterin Manuela Mahnke (6.v.r.)

    Eine kleine Tour auf zwei Rädern durch den Ortskern: Was könnte das Stadtradeln 2020 besser starten als dieses Vorhaben? Die Nottulnerinnen und Nottulner genossen es jedenfalls.

  • Sanierung der Turnhalle Appelhülsen abgeschlossen

    Di., 01.09.2020

    Schule und Arminia überglücklich

    Freuen sich über den Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Appelhülsener Turnhalle (v.l.): Nils Kirchner und Jonas Sonntag (beide Gemeinde Nottuln), Bürgermeisterin Manuela Mahnke, Andreas Hüls (Vorsitzender SV Arminia), Angelika Wiedau-Gottwald (Leiterin Marienschule) sowie Gabi Hüls und Beate Haiber (beide SV Arminia).

    Lange hat es gedauert, viele Hürden waren zu nehmen. Jetzt steht die Turnhalle in Appelhülsen endlich wieder zur Verfügung.

  • Gespräch der Klimaliste Nottuln mit den Bürgermeisterkandidaten/in

    So., 30.08.2020

    Bekenntnis zu mehr Klimaschutz

    Die Klimaliste Nottuln hatte die drei Bewerber für das Bürgermeisteramt zu einer Diskussion auf dem Stiftsplatz eingeladen (v.l.): Dr. Dietmar Thönnes (Bürgermeisterkandidat), Stephan Hofacker (Vorsitzender Klimaliste), Bürgermeisterin Manuela Mahnke (erneute Kandidatur), Hubert Maas (Bürgermeisterkandidat) und Michael Küper (Klimaliste, Moderator).

    Sie wollen sich für mehr Klimaschutz einsetzen, aber auch für Wachstum sorgen. Verträgt sich das? „Ja“, sagen die Kandidatin und die zwei Kandidaten für das Bürgermeisteramt.

  • Lokale Wirtschaft

    Mi., 26.08.2020

    Gesellschaftliche Verantwortung übernommen

    Freude über die Auszeichnung „CSR Unternehmen Münsterland“ bei (v.l.): Anne Stührenberg, Dr. Christian Schulze Pellengahr, Kathrin Laakmann, Hubert Laakmann, Daniel Haupt, Julia Laakmann, Dr. Jürgen Grüner, Manuela Mahnke und Stefan Laakmann.

    Die Nottulner Spedition Giesker & Laakmann GmbH ist nun als „CSR Unternehmen Münsterland“ ausgezeichnet worden.

  • Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl

    Do., 20.08.2020

    „Das war lebendige Demokratie“

    Vor dem Beginn der Podiumsdiskussion in der Alten Amtmannei stellten sich zum Gruppenbild auf (v.l.): Bürgermeisterkandidat Dr. Dietmar Thönnes, Politikwissenschaftler Prof. Klaus Schubert, Bürgermeisterin und Kandidatin Manuela Mahnke, Kaufmannschaftsvorsitzender Gerri Wallace, Moderator Philipp Böckmann und Kandidat Hubert Maas.

    Es war eine rund zweieinhalbstündige Veranstaltung, aber sie hat sich gelohnt: Die Podiumsdiskussion der Kaufmannschaft zur Bürgermeisterwahl.

  • Bürgerstiftung Nottuln

    So., 16.08.2020

    Ein ganz großes Geschenk

    Ingeborg Bispinck-Weigand (r.) übergab Bürgermeisterin Manuela Mahnke mittels eines kleinen Umschlages symbolisch die drei großen Skulpturen als Geschenk der Bürgerstiftung an die Gemeinde Nottuln.

    Das „Picknick im Park“, zu dem die Bürgerstiftung Nottuln in den Rhodepark eingeladen hatte, bekam diesmal eine besondere Note. Und die Gäste erlebten eine „alte“ Bekannte.

  • Videokonferenz von Jasmin Prinz aus Doha

    Sa., 15.08.2020

    Weltbürgerin fragt in Nottuln nach

    Jasmin Prinz aus Doha befragt Bürgermeisterin Manuela Mahnke per Videokonferenz zum Thema Migranten.

    Ein Interview mit einer jungen Frau aus Dohar (Katar). Das hat Bürgermeisterin Manuela Mahnke noch nicht erlebt. Jasmin Prinz interessierte sich für die Migrationsarbeit in Nottuln.

  • Hiroshima-Gedenktag

    Fr., 07.08.2020

    Beeindruckendes Zeichen gesetzt

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke und die Friedensinitiative Nottuln (FI) hatten die Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag zu einer besonderen Gedenk- und Mahnaktion an den Brunnen eingeladen.

    Es war eine ganz besondere Veranstaltung: Das Gedenken anlässlich des Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 75 Jahren.

  • Besonderes Gedenken

    Mo., 03.08.2020

    Hiroshima bleibt unvergessen

    „Bodennullpunkt“ heißt dieses Bild von Laurenz E. Kirchner, das der Kunstinstallation am 6. August den Namen gab.

    75 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima wird die Gemeinde Nottuln in besonderer Weise der Opfer gedenken. Und sich für den Frieden starkmachen.