Marc Heider



Alles zur Person "Marc Heider"


  • Fußball: 2. Bundesliga

    So., 15.09.2019

    Aues Männel ist nicht zu bezwingen – VfL Osnabrück verliert 0:1

    Aues Clemens Fandrich (links) im Duell mit Osnabrücks Ulrich Taffertshofer. Der VfL kassierte im Erzgebirge am Ende mit 0:1 seine dritte Saisonniederlage.

    Der VfL Osnabrück hat am 6. Spieltag seine dritte Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert. Der Aufsteiger verlor 0:1 beim FC Erzgebirge Aue. Nach einer schwachen ersten Halbzeit war der VfL mit dem Pausenrückstand noch gut bedient. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Osnabrücker mehr Spielanteile, konnten aber auch in einer knapp 15-minütigen Überzahl nicht mehr einen Punkt erzwingen.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    So., 01.09.2019

    3:0 gegen Karlsruhe: VfL Osnabrück feiert nächstes Fußballfest

    Bryan Henning (rechts), hier gegen Karlsruhes Marvin Pourie, feierte nach überstandenem Syndesmosebandriss ein gelungenes Saisondebüt.

    Der VfL Osnabrück darf erneut jubeln und klettert nach dem fünften Spieltag auf den dritten Rang der 2. Bundesliga. Mit 3:0 blieben die Lila-Weißen gegen Mitaufsteiger Karlsruher SC siegreich und feierten einen hochverdienten Sieg.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Mi., 21.08.2019

    Fans und Platz drei geben dem VfL Osnabrück Auftrieb

    Jubel des VfL Osnabrück nach dem 4:0-Sieg gegen Darmstadt 98 (von links): Marcos Alvarez, Marc Heider, Ulrich Taffertshofer, Neuzugang Joost van Aken und Torhüter Nils Körber.

    Minutenlang ließen sich die Profis des VfL Osnabrück nach dem 4:0-Sieg gegen Darmstadt 98 vom Publikum feiern, und vereinzelt schwebten die Fans schon in höheren Sphären. „Nie mehr zweite Liga“, stimmte ein Zuschauer auf der Nordtribüne im Überschwang der Euphorie an.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Mo., 19.08.2019

    4:0 gegen Darmstadt 98: VfL Osnabrück spielt sich in einen Rausch

    Osnabrücks Kevin Wolze setrzt sich hier gegen Marcel Heller durch. Im Hintergrund lauert Neuzugang Joost van Aken.

    Das war mal ein Fußballspiel, so ganz nach dem Geschmack der lila-weißen Anhänger. Mit 4:0 setzte sich der VfL Osnabrück am Montagabend gegen Darmstadt 98 durch, und das völlig verdient. Die Hausherren spielten sich regelrecht in einen Rausch.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Mo., 19.08.2019

    4:0 gegen Darmstadt 98: VfL Osnabrück spielt sich in einen Rausch

    Das war mal ein Fußballspiel, so ganz nach dem Geschmack der lila-weißen Anhänger. Mit 4:0 setzte sich der VfL Osnabrück am Montagabend gegen Darmstadt 98 durch, und das völlig verdient. Die Hausherren spielten sich regelrecht in einen Rausch.

  • Fußball: DFB-Pokal

    So., 11.08.2019

    VfL Osnabrück verkauft sich beim 2:3 gegen RB Leipzig teuer

    Leipzigs Timo Werner (links) wird hier zwar von Thomas Konrad (Nr. 16) und Ulrich Taffertshofer (rechts) gestoppt, er war jedoch an fast allen Leipziger Aktionen beteiligt.

    Sie haben alles rausgehauen, wurden für eine aufopferungsvolle Leistung aber nicht belohnt: Mit 2:3 (1:3) musste sich der VfL Osnabrück am Sonntagnachmittag im Erstrunden-Duell des DFB-Pokal RB Leipzig geschlagen geben. Die Fans feierten die Lila-Weißen dennoch.

  • Fußball: DFB-Pokal

    Mi., 07.08.2019

    VfL Osnabrück: Einer warf Leipzig schon raus

    Ulrich Taffertshofer (links) hat mit der Spvg. Unterhaching Rasenballsport schon einmal aus dem Cup geworfen.

    Klar, das abgebrochene Pokalspiel des VfL Osnabrück gegen RB Leipzig ist noch vielen in Erinnerung. Was aber nur wenige wissen dürften: Nach der Partie 2015, die beim Stand vom 1:0 für den VfL wegen des Wurfs eines Feuerzeugs auf Schiedsrichter Martin Petersen nicht zu Ende gespielt und für RB gewertet wurde, trafen die Leipziger in der 2. Runde des DFB-Pokals auf einen heutigen Osnabrücker, der dem damals aufstrebenden Zweitligisten mit seinem Team gewaltig die Flügel stutzte.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Fr., 02.08.2019

    Alvarez trifft – VfL Osnabrück gewinnt Dank Videobeweis in Sandhausen

    Osnabrücks Anas Ouahim (links) und Sandhausens Neuzugang vom MSV Duisburg Gerrit Nauber kämpfen um den Ball. Der VfL hatte am Schluss das bessere Ende für sich.

    Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison hat der VfL Osnabrück seinen ersten Sieg gelandet. Beim SV Sandhausen gewannen die Mannen von Trainer Daniel Thioune mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Alvarez in der Schlussphase per Freistoß.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Mi., 24.07.2019

    Timo Beermann: „Ich wurde zu meinem Glück gezwungen“

    Timo Beermann (2. von links), hier noch im VfL-Trikot, trifft am Samstag zum Zweitligastart an der Bremer Brücke erstmals mit seinem jetzigen Club 1. FC Heidenheim auf seinen Ex-Verein.

    Er ist einer aus einem Dutzend ehemaliger Profis des VfL Osnabrück, die in der 2. Bundesliga ein Wiedersehen mit dem Ex-Club feiern. Aber bei keinem ist die Bindung an die Lila-Weißen so eng wie bei Timo Beermann aus Ostercappeln. Somit dürfte es eher Fügung als Zufall sein, dass das viel beachtete Zweitliga-Comeback das VfL am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FC Heidenheim auch für ihn zur Bühne wird: Erstmals trifft der Abwehrspieler auf den Club, dessen Farben er von 2004 bis 2013 getragen hat.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    So., 21.07.2019

    VfL Osnabrück nach Turnier in Lohne: Nur Körber ist gesetzt

    Kevin Friesenbichler erzielte das Siegtor in Lohne beim 1:0 gegen Werder Bremen.

    Nach viereinhalb Wochen Vorbereitung ist nicht der eine Punkt auszumachen, in dem der VfL massiven Aufholbedarf hätte, aber es gibt auch „nichts, was exorbitant gut ist“, zog Thioune ein durchwachsenes Fazit nach dem Turnier in Lohne. Die beiden 60-Minuten-Spiele gegen die Bundesligisten aus Köln (0:3) und Bremen (1:0) brachten ihn nur bedingt weiter. Die Gegner waren „ein schlechter Maßstab“, weil ihre Qualität stark schwankte: Köln bot nicht die erste Garde, aber immer noch eine gute Besetzung gegen den VfL auf. Bremen schickte eine Defensive aus der U 23 (Regionalliga) ins Spiel.