Marc Herter



Alles zur Person "Marc Herter"


  • Thomas Kutschaty ist neuer SPD-Fraktionschef

    Di., 24.04.2018

    Raus aus dem Hinterzimmer

    Thomas Kutschaty steht vor dem Fraktionssaal der SPD im Landtag. Der ehemalige Justizminister setzte sich bei der Wahl durch – und könnte jetzt noch mehr Macht erhalten.

    Die Spannung steht den SPD-Landtags­abgeordneten in die Gesichter geschrieben, als sie am Dienstagmorgen in den Fraktionssaal strömen. Es ist eine ernste Situation für die Genossen, denn nach Tagen und Wochen interner Strippenzieherei um Posten und Proporz hat die Landtagsfraktion das erste und vor allem entscheidende Votum.

  • Landtag

    Di., 24.04.2018

    Thomas Kutschaty neuer Chef der SPD-Fraktion im NRW-Landtag

    Der neuer Fraktionschef der SPD im nordrhein-westfälischen Landtag, Thomas Kutschaty.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Thomas Kutschaty ist neuer Fraktionschef der oppositionellen SPD im nordrhein-westfälischen Landtag. Der frühere Landesjustizminister setzte sich am Dienstag in einer Kampfabstimmung knapp gegen den Parlamentarischen Geschäftsführer Marc Herter durch. Kutschaty bekam nach Angaben aus der Fraktion 35 Stimmen, auf Herter entfielen 31 Stimmen. Es gab eine Enthaltung. Der 49-Jährige löst den langjährigen Fraktionschef Norbert Römer ab. Die rot-grüne Landesregierung war vor einem Jahr bei der Landtagswahl in NRW abgewählt worden.

  • Personeller Neustart bei der SPD

    Di., 17.04.2018

    Kippeliger Proporz

    Der ehemalige nordrhein-westfälische Justizminister Thomas Kutschaty (l.) und der bisherige Fraktionsgeschäftsführer Marc Herter haben ihre Kandidatur für den Fraktionsvorsitz der SPD im Landtag angemeldet.

    Knapp und nüchtern, ohne Euphorie und viele Worte hat die SPD-Fraktion den personellen Neuanfang eingeleitet. Nach langen Wochen, in denen sich alle potenziellen Kandidaten still zu belauern schienen, haben am Dienstag der bisherige Fraktionsgeschäftsführer Marc Herter (Hamm) und Fraktionsvize Thomas Kutschaty (Essen) ihre Kandidatur für den Fraktionsvorsitz angemeldet. Mehr nicht. 

  • Landtag

    Di., 17.04.2018

    Kampfkandidatur um SPD-Fraktionsvorsitz

    Fahnen der SPD.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Um den einflussreichen Posten des SPD-Fraktionsvorsitzes im Landtag gibt es wie erwartet eine Kampfkandidatur. Zwei Bewerber warfen am Dienstag ihren Hut in den Ring: der Parlamentarische Geschäftsführer Marc Herter (43) und Ex-Justizminister Thomas Kutschaty (49). Das teilte der scheidende Fraktionschef Norbert Römer (71) nach einer Fraktionssitzung mit. Gewählt wird erst am kommenden Dienstag. Dann sollen die beiden Kandidaten auch ihre Bewerbungsreden halten. Für das Amt der Fraktionsgeschäftsführerin bewarb sich die Duisburger Abgeordnete Sarah Philipp (35).

  • Parteien

    Di., 17.04.2018

    SPD bereitet Wahl des neuen Fraktionschefs vor

    Das Logo der SPD .

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der NRW-SPD leitet auch die SPD-Landtagsfraktion den Führungswechsel ein. Heute sollen sich die Bewerber für die Nachfolge des Fraktionsvorsitzenden Norbert Römer (71) vorstellen. Gewählt wird der neue Fraktionschef erst in der Woche darauf am 24. April.

  • Ein Unbekannter soll künftig die NRW-SPD führen

    Di., 10.04.2018

    Sebastian wer?

    Knapp ein Jahr nach der Wahlniederlage will die SPD mit dem designierten Vorsitzenden Sebastian Hartmann auf Aufbruch setzen.

    Die markigen Wortstanzen hat er schon drauf. „Die SPD ist stark, sie wird gebraucht.“ Und zwar als starke Stimme. „Die SPD kann gesellschaftlichen Wandel, sie kann den Umbruch organisieren. Ich will den Umbruch organisieren.“ So klingt der von einer Findungskommission als künftiger SPD-Landesvorsitzender vorgeschlagene Sebastian Hartmann. Sebastian wer?

  • SPD-Kreisparteitag

    Mo., 16.10.2017

    Wieder Partei der Hoffnung werden

    Blicken trotz nachdenklicher Töne zuversichtlich in die Zukunft (v. l.): Karsten Koch, Marc Herter, Bernhard Daldrup, Christiane Seitz-Dahlkamp und Bernhard Meiwes.

    Sehr zufrieden zeigte sich Bernhard Daldrup (MdB) mit seinem Ergebnis seiner Wiederwahl zum SPD-Kreisvorsitzenden mit 91,6 Prozent. Bei der Kreisdelegiertenkonferenz in Drensteinfurt meinte er dazu: „Hundert Prozent wären ja fast ein schlechtes Omen.“

  • Koalitionsverhandlungen in NRW

    Mi., 14.06.2017

    Im Eiltempo zur Einigung

    Es lief überraschend fix. Dafür, dass FDP-Chef Christian Lindner vor einem Monat am Wahlabend noch maximale Distanz zum CDU-Kollegen Armin Laschet gesucht hat mit dem Hinweis, beide seien mitnichten Wunschpartner des anderen, verliefen die Koalitionsgespräche erstaun­lich reibungslos. 

  • Wahl-Programm der NRW-SPD

    Mi., 25.01.2017

    „Die Partei lebt“

    Das Wahlprogramm  stellten gestern der stellvertretende Landesvorsitzende der NRW-SPD, Marc Herter (l.), und Generalsekretär André Stinka in Düsseldorf vor.

    Mehr bürgernahe Polizei, beitragsfreie Kitaplätze, Rückenwind für regionale Entwicklung – das sind drei der Themen, mit denen die SPD im kommenden Landtagswahlkampf antreten will.

  • Parteien

    Di., 24.01.2017

    NRW-SPD will Zahl der Bezirkspolizisten verdoppeln

    Das Programm der NRW-SPD für die kommende Legislaturperiode liegt aus.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die NRW-SPD will im Falle eines Wahlsieges bei der kommenden Landtagswahl die Zahl der Bezirkspolizisten auf 3400 verdoppeln. Damit solle die Sicherheit der Bürger gestärkt werden, kündigte der stellvertretende Landesparteichef Marc Herter am Dienstag bei der Vorstellung des Wahlprogrammentwurfs in Düsseldorf an. Insgesamt sollen jährlich mindestens 2000 Polizeianwärter in Nordrhein-Westfalen neu eingestellt werden und die Gesamtstärke von derzeit rund 40 000 auf 41 000 Beamte angehoben werden.