Marie Ligges



Alles zur Person "Marie Ligges"


  • Reiten: Porträt

    Fr., 19.04.2019

    Marie Ligges – ein Leben auf dem Pferderücken

    Für Marie Ligges, hier mit Dembele bei den Lenklarer Reitertagen, ist ein Leben ohne Pferde schwer vorstellbar.

    Bei Marie Ligges dreht sich fast alles um Pferde. Was bei dem Nachnamen ja kein Wunder ist. Die 20-Jährige hätte aber durch auch eine andere Laufbahn einschlagen können.

  • Reiten: Turnier auf Hof Brinkmann

    So., 30.09.2018

    Greta Reinacher: Im zweiten Anlauf Erste

    Wallach Captain Blue streckt sich und überwindet auch diese Hürde ohne Abwurf. Am Ende trägt er Greta Reinacher mit der schnellsten Zeit ins Ziel.

    Titelverteidiger und Lokalmatador Marius Brinkmann hatte Pech. Die Zweite von 2017 schaffte es dagegen beim S*-Springen wieder ins Stechen. Und machte Nägel mit Köpfen . . .

  • Reiten: S*-Springen mit Stechen in Appelhülsen

    Mo., 10.09.2018

    Franz Schulze Schleithoff wagt alles

    Voll konzentriert: Franz Schulze Schleithoff auf Crusados. Das Paar blieb im Stechen jedoch nicht strafpunktfrei.

    Springsportlicher Höhepunkt der Appelhülsener Pferdeleistungsschau war am Sonntagnachmittag die mit einem Stechen ausgeschriebene Prüfung der Klasse S*.

  • Reiten, Bundeschampionate, Tag 3

    Fr., 31.08.2018

    Katrin Eckermann siegt doppelt

    Auch wenn bei diesem Sprung alles klappt: Martin Fink vom RFV Milte-Sassenberg konnte sich mit Colmar bei der Springpferdeprüfung der Klasse M* für fünfjährige Pferde nicht platzieren.

    Auch am dritten Tag lieferten die Protagonisten sehenswerte Leistungen auf hohem Niveau ab. Eine Amazone aus Füchtorf holte sich gleich zwei Siegerschleifen.

  • Reiten: S*-Springen in Herbern

    Mo., 23.07.2018

    Fotofinish im Stechparcours

    Franz Hubert Schulze Schleithoff kam seine Zeit im Stechparcours mit Cinven CR gar nicht mal so schnell vor. Eine offenbar sehr subjektive Sicht: Das Paar vom RV Havixbeck-Hohenholte landete auf Platz eins.

    Zehn Paare gingen in den Stechparcours des S*-Springens beim RV von Nagel Herbern. Die beiden schnellsten Reiter, den Lüdinghauser Marius Brinkmann und den Havixbecker Franz Hubert Schulze Schleithoff, trennten am Ende 13 Hundertstelsekunden.

  • Reiten: Westfälische Meisterschaften in Freudenberg

    Mo., 23.07.2018

    Lara Tönnissen wird Dritte

    Wenn schon nicht Freudenberg, dann Herbern: Marie Ligges und Dibadu verpassten bei den Westfälischen Meisterschaften das Finale der Jungen Reiter und konnten daher beim S*-Springen des heimischen Turniers antreten.

    Marie Ligges vom RV Herbern verpasste das Finale der Jungen Reiter. Einen großen Erfolg verbuchte dagegen die Lüdinghauserin Lara Tönnissen bei den Pony-Springreitern. Enttäuscht kehrte Julie Marie Middelmann vom RV Seppenrade aus dem Siegerland zurück.

  • Reiten: Turnier in Herbern

    Do., 19.07.2018

    Ligges-Heimsieg, Handy kaputt

    Marie Ligges gewann mit Chicharito die M*-Springpferdeprüfung und wurde mit Ruby in Red (im Bild) Elfte.

    Marie Ligges (RV Herbern) und Chicharito haben die M*-Springpferdeprüfung beim Heimturnier am Haselbüschken erfolgreich gemeistert. Einen Reiter kam der Wettbewerb teuer zu stehen.

  • Reiten: Westfälische Meisterschaften

    Mi., 18.07.2018

    Amazonen haben Finals im Visier

    Julie Marie Middelmann und Maverick wollen möglichst alle Hürden beim Westfälischen Nachwuchschampionat Pony-Springen nehmen.

    In Freudenberg will Marie Ligges vom RV Herbern ins Finale der Jungen Reiter. Lara Tönnissen (RV Lüdinghausen) sattelt bei den Pony-Springreitern auf, Julie Marie Middelmann (RV Seppenrade) beim Pony-Nachwuchschampionat.

  • Reiten: Turnier beim RV von Nagel Herbern

    Mi., 18.07.2018

    Lokalmatadore sammeln zum Auftakt fleißig Schleifen

    Pech hatten Lokalmatador Johannes Hülsmann und Chapman‘s Girl in der letzten der drei M*-Prüfungen. Sie ritten die schnellste Zeit, leisteten sich aber einen Abwurf und verfehlten die Platzierung.

    Gleich vier Schleifen holten sich Reiter des RV von Nagel Herbern beim M*-Zeitspringen am ersten Tag des heimischen Turniers. Den schnellsten Ritt legte ein weiterer Lokalmatador beim dritten M*-Springen hin – und verpasste dennoch Rang eins wie Platzierung.

  • K+K-Cup

    Fr., 12.01.2018

    Akkordarbeiterin Ligges

    Marie Ligges und Cascaya kassierten bei der zweiten Quali für den „Siegerpreis der Nachwuchspferde“ acht Punkte.

    Gleich neun Mal sattelt Marie Ligges beim K+K-Cup ihre Pferde – in der Großen, der Mittleren und der Youngster-Tour. Trotz ihrer erst 18 Jahre ist die Herbernerin in Münster bereits eine alte Bekannte.