Markus Lewe



Alles zur Person "Markus Lewe"


  • Münster räumt auf

    Mo., 08.04.2019

    Die Brummi-Fahrer und der Müll

    Viele Familien beteiligten sich in Amelsbüren an der Aktion Sauberes Münster. Oberbürgermeister Markus Lewe (5.v.r.) informierte sich.

    Angesichts der großen Mengen an Müll, der achtlos weggeworfen wird, fordern die Abfallwirtschaftsbetriebe mehr Anstrengungen zur Müllvermeidung.

  • Gedenken an die Opfer der Amokfahrt

    Mo., 08.04.2019

    Zusammenhalt nach Unfassbarem

    Auch ein Jahr nach der Tat ist das Bedürfnis bei vielen Betroffenen von der Amokfahrt nach Trost und Zusammenhalt, wie hier in der Lamberti-Kirche, groß.

    Die Amokfahrt eines psychisch Kranken versetzte vor einem Jahr eine ganze Stadt in einen Schockzustand. Vier Opfer ließen ob der Ereignisse dieses Tages ihr Leben. Die Gedenkfeiern, zu denen am Sonntag Hunderte zusammenkamen, waren auch ohne viel Pathos emotional bewegend.

  • „Fridays for Future“ im Rat

    Do., 04.04.2019

    Politiker beziehen Stellung zum Klima-Engagement von Münsters Schülern

     Gewohnter Anblick, ungewöhnliche Zeit: Dieses Mal nicht an einem Freitag, sondern aufgrund der Ratssitzung am Mittwochabend zeigten die jungen Aktivisten von „Fridays for Future“ auf dem Prinzipalmarkt und später im Ratssaal Flagge.Gewohnter Anblick, ungewöhnliche Zeit: Dieses Mal nicht an einem Freitag, sondern aufgrund der Ratssitzung am Mittwochabend zeigten die jungen Aktivisten von „Fridays for Future“ auf dem Prinzipalmarkt und später im Ratssaal Flagge.

    Viel Lob, aber auch Kritik. Die „Fridays for Future“-Aktivisten stellten sich am Mittwoch den Ratspolitikern der Stadt Münster. Einer konnte zum wiederholten Mal die Contenance nicht wahren.

  • Klima-Mahnwache vor Ratssitzung

    Mi., 03.04.2019

    Schüler-Demos erfahren im Rat breite Zustimmung

    Klima-Mahnwache vor Ratssitzung: Schüler-Demos erfahren im Rat breite Zustimmung

    Anlässlich der für die Ratssitzung angekündigten Debatte um die „Fridays for Future“-Demonstrationen hielten rund 100 Schüler am Mittwochnachmittag eine zusätzliche Mahnwache vor dem Rathaus ab. Und bekamen prominenten Zuspruch - ernteten aber auch ablehnende Worte.

  • Zweite Runde im Exzellenzwettbewerb

    Mi., 03.04.2019

    Große Inspektion an der Uni

    Batterieforschungszentrum „Meet“

    Die Uni Münster möchte gern in den Kreis der Exzellenzuniversitäten aufgenommen werden. Am Mittwoch und Donnerstag (3. und 4. April) wird es in diesem Wettbewerb ernst. Eine hochrangige, internationale Gutachterkommission inspiziert die gesamte Uni. Und hochrangig sind auch die Unterstützer.

  • Emissionsfreie Mobilität

    Di., 02.04.2019

    Ladesäulen: Verbände fordern mehr Anstrengungen vom Bund

    Ladesäule für Elektroautos im baden-württembergischen Neuenstein.

    Schon bald sollen auf Deutschlands Straßen Elektroautos dominieren. Doch ohne genügend Ladesäulen kann das nicht gelingen. Die Liste der Herausforderungen ist lang - und dabei geht es nicht «nur» um Geld.

  • Verbindung zur Mathilde-Anneke-Gesamtschule

    Di., 02.04.2019

    Der Schulbus fährt zu früh zurück

    Die Mathilde-Anneke-Gesamtschule soll eine direkte Schulbusverbindung nach Handorf bekommen: Oberbürgermeister Markus Lewe nimmt eine Liste mit 350 Unterschriften entgegen, die ihm von (v.l.) Michel Wenzel, Emil Kimmina und Florentine Consten überreicht wird.  

    Immer mehr Handorfer Schulkinder besuchen die Mathilde-Anneke-Gesamtschule. Doch die Busverbindung ist nicht optimal. Eine Elterninitiative möchte das ändern.

  • Klima

    Di., 02.04.2019

    Ladesäulen: Städtetag fordert von Berlin mehr Anstrengungen

    Berlin (dpa) - Städtetagspräsident Markus Lewe hat die Bundesregierung zu mehr Anstrengungen beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos aufgefordert. Der Oberbürgermeister von Münster sagte der dpa, emissionsfreie Mobilität in den Städten zu fördern sei dringend notwendig, damit Deutschland seinen Klimazielen im Verkehr 2030 näher kommt. Die Städte seien mit dem Aufbau von öffentlichen Ladesäulen in Vorleistung gegangen. Verkehrsminister Andreas Scheuer hatte für ein Förderprogramm für private Ladestationen eine Milliarde Euro zusätzlich gefordert.

  • Linie RB 50 ab Dezember betroffen

    Mo., 01.04.2019

    Schäden werden beseitigt: Mehrmonatige Sperrung der Bahnstrecke Münster-Lünen

    Linie RB 50 ab Dezember betroffen: Schäden werden beseitigt: Mehrmonatige Sperrung der Bahnstrecke Münster-Lünen

    Die Deutsche Bahn wird ab Dezember die Strecke Münster-Dortmund bei Ascheberg und Werne mindestens bis zu den Sommerferien 2020 sperren. Der Grund: Die Schäden am Bahndamm müssen repariert werden. Auf die Bahngäste warten Unannehmlichkeiten. Die Eurobahn richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.

  • Resolution zu Münster-Lünen

    Fr., 29.03.2019

    Enttäuscht von Bund und Bahn

    Das eingleisige Nadelöhr auf der Bahnstrecke Münster-Lünen ist den Bürgermeistern entlang der Strecke ein Dorn im Auge.

    Die Bürgermeister der Städte und Gemeinden entlang der Bahnstrecke Münster-Lünen-Dortmund sind enttäuscht von Bund und Bahn. Die Strecke muss zügig ausgebaut werden, fordern sie. Und obendrein sollen die Bahndamm-Schäden endlich behoben werden. Ihre Wut haben sie jetzt in einer Resolution verpackt.