Markus Pieper



Alles zur Person "Markus Pieper"


  • Auf Stimmenfang

    So., 19.05.2019

    Diese Politiker(innen) werben in Münster für die Europawahl

    Auf Stimmenfang: Diese Politiker(innen) werben in Münster für die Europawahl

    40 Parteien nehmen in Deutschland an der Europawahl teil. Wir stellen die Kandidaten vor, die für die sechs im Bundestag vertretenen Parteien in Münster um Stimmen werben. Es sind die Parteien CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD. Vier Kandidaten leben auch in Münster, der regionale CDU-Kandidat kommt aus Lotte, die Linke wirbt mit einer Kandidatin, die in Düsseldorf lebt. 

  • EU-Kommissar bei Cargobull

    Fr., 17.05.2019

    „Klimaschutz mit Augenmaß“

    Andreas Schmitz (l., Vorstandsvorsitzender Schmitz Cargobull AG) begrüßte den EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (2.v.l.) im Stammwerk in Altenberge. An dem Gespräch nahmen außerdem teil (ab 3.v.l): Markus Pieper (Europa-Abgeordneter), Sigrid Schulze-Lefert (CDU-Fraktions-Vorsitzende), Christoph Dehne (Direktor Region Zentral-Europa Schmitz Cargobull), Volker Flatau (Leiter Produktlinie Curtainsider Schmitz Cargobull), Andreas Busacker (Vorstand Finanzen Schmitz Cargobull) und Olaf Schütte (Leiter Werk Altenberge Schmitz Cargobull).

    Außergewöhnlicher Besuch bei Schmitz Cargobull: EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger besuchte das Schmitz Cargobull-Stammwerk Altenberge.

  • Niederländische Nachbarschaftshilfe als Vorbild in Lotte

    Do., 16.05.2019

    „Buurtzorg“ lässt Alte und Pflegekräfte hoffen

    Anstecken ließ sich Markus Pieper vom Enthusiasmus der Buurtzorg-Kräfte Sabine Holtgrewe (links) und Carina Overfeld sowie ihres Chefs Gunnar Sander.

    Fröhliche Altenpfleger, zufriedene Alte, weniger Vereinsamung – und das alles deutlich kostengünstiger. „Buurtzorg“, die niederländische Nachbarschaftshilfe, soll vor allem die ambulante Altenpflege revolutionieren. Und die Europäische Union hat diese vielversprechende Initiative finanziell angeschoben.

  • Verein „Bürgerradweg Hollage–Halen“

    Fr., 10.05.2019

    „Die Strecke ist gefährlich“

    Ein Radweg nördlich der Hollager Straße würde nahtlos an den bereits fertiggestellten am Halener Bahnübergang (rechts) anschließen, favorisieren auch Dirk Havermeyer, Anja de Haan, Jörg Böer, Markus Pieper, Volker Michallik, Volker Holtmeyer und Christian Thies.

    Wer auf der L 109 zwischen Lotte Halen und Hollage auf dem Fahrradsattel unterwegs ist, muss die enge Straße mit Pkw und großen Lastern teilen. Der Verein „Bürgerradweg Hollage–Halen“ ergriff die Initiative für einen interkommunalen Radweg zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Es gibt ein positives Zwischenergebnis.

  • Hilfe für die Orgel

    Fr., 10.05.2019

    Kulturgut bewahren

    Dr. Markus Pieper (2.v.r.), Mitglied des europäischen Parlaments, hat die Schirmherrschaft über den Orgelbauverein übernommen. Darüber freuen sich Pfarrer Heinz Erdbürger (l.), Vereinsvorsitzender Prof. Dr. Bernward Büsse (r.) und Marco Schomacher, Kirchenmusiker von St. Johannes Baptist.

    Prominente Unterstützung für ein ehrgeiziges Projekt: Dr. Markus Pieper, Mitglied des europäischen Parlaments, hat die Schirmherrschaft über den Verein Orgelbau St. Johannes Baptist übernommen.

  • Projekt „Vom Beet in den Mund“

    Di., 07.05.2019

    Was Europa vor Ort bewirkt

    Mädchen und Jungen aus dem KiGa „Kleine Strolche“ mit ihrem Leiter Christian Hils sowie Anita Raing, Monika Gehring, Mareike Lölfer-Guhle von den Kreislandfrauen und MdEP Dr. Markus Pieper haben in Wettringen mit ihrem Projekt ein Beispiel aufgezeigt, wie Europa vor Ort Konkretes bewegen kann.

    Das Projekt „Vom Beet in den Mund“ der Kreislandfrauen Steinfurt-Tecklenburger Land gibt ein anschauliches Beispiel dafür, was Europa vor Ort bewirken kann. 50 Kindergärten sind innerhalb eines Jahres mit Hochbeeten ausgestattet worden. Die Mädchen und Jungen lernen, wie verantwortungsvolles Gärtner funktioniert.

  • CDU-Größen auf der Festivalbühne

    Mo., 06.05.2019

    Laschet und Spahn diskutieren

    Auf Einladung der Jungen Union NRW und Niedersachsen kommen am Samstag (11. Mai) während der sogenannten „Europatour“ CDU-Politikgrößen aus Bund, Land und EU nach Ahaus. Dabei ist der Christdemokrat mit dem höchsten Amt zugleich ein Lokalmatador.

  • Schnatgang der CDU mit über 50 Teilnehmern

    Fr., 03.05.2019

    Grenzerfahrung im Sonnenlicht

    Grenzerkundung im Südosten des Gemeindegebietes. Zumeist ging‘s per Fahrrad, manchmal auch zu Fuß an die Nahtstellen der Gemeinde zu den Nachbarkommunen.

    Die Symbolik lag geradezu auf der Hand. Mit einem Vergleich der Grenzen beim traditionellen Schnatgang der CDU Everswinkel/Alverskirchen mit den offenen Grenzen in Europa eröffnete Dr. Markus Pieper seinen Werbeblock für die Europäische Union. Er hatte es sich nicht nehmen lassen, beim Start des Schnatgangs auf dem Hof Hanhart in der Bauerschaft Wieningen das Gespräch mit den Teilnehmern zu suchen.

  • Europa: Bürgergespräch mit Dr. Markus Pieper

    Fr., 03.05.2019

    Bürokratie hat zwei Seiten

    Nach einem langen Wahlkampftag im Münsterland tauschte sich CDU-Kandidat Dr. Markus Pieper im Bürgerdialog in Warendorf mit nur wenigen allerdings sehr informierten Interessierten aus.

    Kein Monolog, sondern ein Dialog solle es werden, betonte Dr. Markus Pieper, Mitglied des Europaparlaments und heimischer Kandidat der CDU für die kommende Europawahl. Da er sich an seine Vorgabe hielt, geriet das Bürgergespräch im Warendorfer Hotel „Im Engel“ tatsächlich zu einem Meinungsaustausch. Die Zahl der Bürger, die sich für die Thesen des Abgeordneten interessierten, war mit gut 20 jedoch äußerst gering.

  • CDU-Ortsunion zu Gast bei Wohlhorn

    Mo., 29.04.2019

    EU erleichtert den Handel

    Das Thema „Handel in Europa“ ist auch für viele Alverskirchener ein wichtiges Thema. Sie haben sich in den Räumen von Reitsport Wohlhorn eingefunden, um sich von der CDU Ortsunion Alverskirchen informieren zu lassen....

    Was Pferde mit der Europawahl zu tun haben und warum sich die CDU-Ortsunion Alverskirchen zum Wahlkampf ausgerechnet bei Reitsport Wohlhorn einfindet, konnten Interessierte am Freitag erfahren. Als Ehrengast hatte sich außerdem Dr. Markus Pieper, Mitglied des Europaparlaments, angekündigt.