Maurice Tebbel



Alles zur Person "Maurice Tebbel"


  • Klasse! öffnet Türen zum K+K-Cup

    Do., 31.01.2019

    Richter, Reiter und Rassepferde

    Klasse! öffnet Türen zum K+K-Cup: Richter, Reiter und Rassepferde

    Das waren aufregende Tage. Sportlich gesehen sowieso. Mehr als 30 000 Zuschauer hat der K+K-Cup fünf Tage lang in die Halle Münsterland gelockt. Die Mammutveranstaltung zum Jahresstart ist beliebt. Bei Reitern und Besuchern gleichermaßen. In diesem Jahr dürften einige neue Fans dazugekommen sein. Denn im Rahmen des WN-Medienprojektes Klasse! schauten sich Schülerinnen und Schüler beim K+K-Cup um. Und für die war der Besuch beim Groß-Event ebenfalls sehr aufregend.

  • „Klasse!“-Reporterinnen blickten beim „K+K-Cup“ hinter die Kulissen

    Mo., 14.01.2019

    „Don Diarado“: Ein Prachtbursche auf Schmusekurs

    Hengst „Don Diarado“ genoss die Streicheleinheiten der „Klasse!“-Reporterinnen.

    Zehn Mädchen waren auf Einladung unserer Zeitung anlässlich der Aktion „Klasse!“ als Nachwuchsreporterinnen im Einsatz, um über das Turnier „K+K-Cup“ zu berichten. Sie besuchten auch den Star „Don Diarado“ in seiner „Garderobe“.

  • Reiten: K+K-Cup

    So., 13.01.2019

    Die Festspiele der Katrin Eckermann setzen sich im Großen Preis fort

    Katrin Eckermann siegte mit Caleya.

    Besser geht es kaum: Katrin Eckermann hat den K+K-Cup kurzerhand zu ihren Festspielen gemacht. Die 28-Jährige gewann nicht nur das Championat und die Mittlere Tour, sondern krönte ihr Wochenende noch mit dem Triumph im Großen Preis.

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 11.01.2019

    Volle Fahrt voraus mit Queen Mary – Jan Wernke gewinnt am Freitagabend

    Siegreich: Jan Wernke und Queen Mary gewinnen die erste Quali zum Großen Preis.

    Im Vorjahr noch knapp geschlagen, diesmal auf Platz eins: Jan Wernke und Queen Mary gewannen am Freitagabend die erste Qualifikation zum Großen Preis vor Stefan Eikenkötter und Gerrit Nieberg. Das Stechen endete mit einer Schrecksekunde, als es Maurice Tebbel aus dem Sattel hebelte.

  • Reiten: K+K Cup

    Di., 08.01.2019

    Vater-Sohn-Geschichten: Maurice Tebbel und Gerrit Nieberg auf den Spuren ihrer Daddys

    In die Fußstapfen seines Vaters René, der 2001 den Großen Preis von Münster gewann, trat im Vorjahr Maurice Tebbel. Er siegte mit Don Diarado.

    Wirft Maurice Tebbel einen Blick zurück auf das Jahr 2018, schießen ihm viele schöne Erinnerungen durch den Kopf. Als Highlights natürlich die geglückte Titelverteidigung im Nationenpreis des CHIO in Aachen oder Bronze mit der deutschen Equipe bei den Weltreiterspielen in Tryon an der amerikanischen Ostküste. Und sicher wird bei seiner Rückblende nicht der K+K-Cup fehlen, läutete der 24-Jährige in der Halle Münsterland doch ein weiteres Erfolgsjahr ein – und erweiterte damit ganz nebenbei die Geschichte des Traditionsturniers am Albersloher Weg um ein Kapitel.

  • K+K-Cup im MCC Halle Münsterland

    Do., 03.01.2019

    Großer Reitsport in zwei Hallen

    Im Vorjahr lag Maurice Tebbel auf Don Diarado ganz vorne im Großen Preis – und reitet jetzt zur Titelverteidigung ein.

    Das Jahr steht quasi noch in den Startlöchern, da wartet das erste auch in die Region wirkende sportliche Großereignis bereits auf Aktive wie Zuschauer: Im MCC Halle Münsterland steht mit dem K+K-Cup 2019 die nächste Auflage des traditionsreichen und beliebten Reit- und Springturniers (9. bis 13. Januar) an.

  • Dressur-Königin

    So., 18.11.2018

    Springreiter können mit Isabell Werth nicht mithalten

    Isabell Werth setzte sich mit ihrem Zweitpferd Emilio durch.

    Vier Starts, vier Siege: Die Dressur dominiert Isabell Werth in Stuttgart in eindrucksvoller Art. Der beste deutschen Springreiter kam hingegen nur auf Platz drei. Und die neue Weltmeisterin holt nicht einmal Weltcup-Punkte.

  • Turnier in Tryon - USA

    Do., 20.09.2018

    Springreiterinnen Blum und Klaphake bei WM ohne Abwurf

    Simone Blum überquert mit DSP Alice in Tryon ein Hindernis.

    Eine Aufholjagd macht für die deutschen Springreiter wieder eine Medaille möglich: Nach dem enttäuschenden ersten Tag verbessert sich das Team bei der WM.

  • Turnier in Tryon - USA

    Mi., 19.09.2018

    Junge Springreiter patzen bei ihrer WM-Premiere

    Ein Springreiter überquert bei der WM in Tryon den Wassergraben.

    Simone Blum reitet beim WM-Auftakt ohne Fehler, Laura Klaphake mit einer Verweigerung und Maurice Tebbel mit einem Abwurf. Durch Marcus Ehnings Auftritt liegen die Springreiter nach dem ersten Tag nicht ganz so weit hinten. Aber es folgen noch zwei schwere Runden.

  • Nach verpasster Goldmedaille

    Di., 18.09.2018

    Ehning leidet mit Klimke und übt seine neue Rolle bei WM

    Bronze bei der WM im Vielseitigkeitsreiten gewonnen: Ingrid Klimke bei der Siegerehrung auf ihrem Pferd Hale Bob.

    Kaum einer kennt die Hochs und Tiefs des Sports so gut wie Marcus Ehning. Deshalb leidet er beim Gold-Verlust von Ingird Klimke besonders mit. Bei den Springreitern ist er nun der Senior im Quartett mit drei WM-Neulingen und will selber eine Medaille.