Michael Beintker



Alles zur Person "Michael Beintker"


  • Positive Bilanz

    Mi., 11.05.2016

    Epiphanias-Konzert eines der Highlights

    Prof. Dr. Michael Beintker (3.v.l.) zog eine positive Bilanz für das Jahr 2015 . 

    Einen Blick auf 2015 warf der Freundeskreises zur Förderung der Chormusik in der evangelischen Kirchengemeinde in Horstmar während seiner Jahreshauptversammlung. In dieser wurden Prof. Dr. Michael Beintker als Vorsitzender, Reinhard Miltner als sein Stellvertreter und Gerhard Schmüser als Schatzmeister einstimmig wiedergewählt.

  • Ökumenische Bibelgespräche

    Fr., 16.01.2015

    Liebe hält alles zusammen

    Prof. Dr. Michael Beintker (l.) und Josef Huesmann leiteten das ökumenische Bibelgespräch, das am 27. Januar fortgesetzt wird.

    Diese sind jetzt erfolgreich unter der Regie von Prof. Dr. Michael Beintker und Josef Huesmann gestartet. Am ersten Abend beschäftigten sich die Teilnehmer mit dem Thema Liebe. Die Reihe wird am 27. Januar (Dienstag)ab 19.30 Uhr

  • Freundeskreis zieht positive Bilanz

    Di., 03.06.2014

    Förderung der Chormusik ist sicher

    Vorsitzender Prof. Dr. Michael Beintker lobte während der Mitgliederversammlung die gute Zusammenarbeit zwischen dem Freundeskreis und dem evangelischen Kirchenchor Horstmar.

  • Gute Resonanz

    Fr., 24.01.2014

    Gewissheit des Geborgenseins

    Prof. Dr. Michael Beintker (r.) führte durch den zweiten Abend der ökumenischen Bibelgesprächsreihe.

    Auch der zweite Abend der ökumenischen Bibelgespräche fand großen Zuspruch. Als seinen liebsten Bibeltext hatte Prof. Dr. Michael Beintker den Psalm 139 ausgewählt, in dem der Beter das hohe Lied der Gegenwart Gottes im Leben jedes einzelnen Menschen singt.

  • Martin Luther als intensiver Beter und Seelsorger geschätzt

    Fr., 02.11.2012

    Professor Dr. Michael Beintker referiert über die Reformation

    Martin Luther als intensiver Beter und Seelsorger geschätzt : Professor Dr. Michael Beintker referiert über die Reformation

    Den Reformationstag in Horstmar bereicherte nach dem gut besuchten Gottesdienst mit Pfarrer Thomas Ring Prof. Dr. Michael Beintker mit interessanten Ausführungen zum Thema „Reformation erinnern: Was heißt das?“ Zunächst beleuchtete er die Vorbereitungen zum 500. Jahrestag des Thesen-Anschlages durch Martin Luther an die Schlosskirche zu Wittenberg. So soll das Jahr 2013 zum Jahr der Toleranz werden, in dem auch „450 Jahre Heidelberger Katechismus“ gewürdigt werde.

  • Prof. Dr. Michael Beintker leitet weiter den Freundeskreis

    Mo., 23.04.2012

    Mitglieder bestätigen ihren Vorstand

    Prof. Dr. Michael Beintker leitet weiter den Freundeskreis : Mitglieder bestätigen ihren Vorstand

    Wichtigstes Ergebnis der Mitgliederversammlung des Freundeskreises zur Förderung der Chormusik in der evangelischen Kirchengemeinde in Horstmar war die einstimmige Wiederwahl des Vorstandes. So bestätigten die Versammelte Prof. Dr. Michael Beintker als Ersten Vorsitzenden, Reinhard Miltner als Zweiten Vorsitzenden, Gerd Schmüser als Schatzmeister und Dr. Rudolf Lode als Schriftführer.

  • Viele Stellen, kaum Bewerber

    Di., 07.02.2012

    Presbyterwahlen fielen am Sonntag in vielen Gemeinden aus

    Münster -  So unterschiedlich können Probleme in der geistlichen Welt sein: In der katholischen Kirche fordern Laien seit Jahrzehnten mehr Mitbestimmung. Die evangelische Kirche dagegen räumt der Basis viel Einfluss ein – doch immer weniger Gläubige wollen dafür ihre Zeit opfern. Das spiegelt sich in den Presbyterwahlen vom vergangenen Wochenende wider. Sie fiel dieses Jahr vielerorts in NRW aus Kandidatenmangel aus.

  • Leid nicht die Strafe Gottes für Sünden

    Mi., 11.01.2012

    Schwierige Thematik der Bildungswerke

    Leid nicht die Strafe Gottes für Sünden : Schwierige Thematik der Bildungswerke

    „Warum lässt Gott das zu?“ lautete die Frage eines mit fast 30 Zuhörern gut besuchten Vortrags- und Gesprächsabends. Dazu hatten das Evangelische Sozialseminar und das Katholische Bildungswerk Horstmar in den Borchorster Hof eingeladen. Zu Beginn stellte Prof. Dr. Michael Beintker heraus, dass man die Frage wie Gott, auf dessen Güte der Glaube baut, Ereignisse zulassen könne, die unfassbares Leid über die Betroffenen bringen, nicht beantwortet werden könne, obwohl sich viele Philosophen und Theologen seit der Antike intensiv damit beschäftigt hätten.

  • „Warum lässt Gott das zu?“

    Di., 03.01.2012

    Menschliches Leid im Fokus der Bildungswerke

    Mit einem Vortrags- und Gesprächsabend zum Thema „Warum lässt Gott das zu?“ beginnen das Evangelische Sozialseminar und das Katholische Bildungswerk am kommenden Montag (9. Januar) ihre Veranstaltungsreihe. Der Tod des Kindes, der tragische Unfall einer jungen Familie, der Flugzeugabsturz, das Erdbeben oder gar ein Krieg: All das sind Ereignisse, die unfassbares Leid über die Betroffenen bringen und oft schwere seelische Verwundungen auslösen. Für viele Menschen stellt sich dann die Frage, wie Gott, auf dessen Güte der Glaube baut, das zulassen kann. Referent ist Prof. Dr. Michael Beintker, der die christliche Sicht zur Erfahrung des Leidens erläutern wird. Der Vortrag findet im Pfarrzentrum Borchorster Hof statt und beginnt um 20 Uhr.

  • Gereinigt durch das Taufwasser

    Fr., 21.10.2011

    Gesprächsabend der Bildungswerke mit Prof. Dr. Beintker

    Schön wäre gewesen, wenn auch diejenigen, die eine Tauffeier noch vor sich haben, die Chance genutzt hätten, sich über die Bedeutung der christlichen Taufe mit ihrer biblischen Grundlage, den theologischen Aussagen der katholischen und evangelischen Kirche sowie die ökumenische Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung des Sakramentes der Taufe zu informieren. So aber konnte Diakon Helmut Spahn nur einen sehr interessierten Kreis älterer Christen aus beiden Horstmarer Gemeinden zum Vortrags- und Gesprächsabend mit dem Thema „Die Feier der Taufe“ und vor allem Prof. Dr. Michael Beintker als Referenten begrüßen.