Michael Kroes



Alles zur Person "Michael Kroes"


  • Volkstrauertag in Vorhelm

    So., 18.11.2018

    Einladung als Ehre empfunden

    Zahlreiche Fahnenabordnungen der Vorhelmer und Tönnishäuschener Vereine nahmen an der Zeremonie am Ehrenmal teil.

    Nachdem im vergangenen Jahr beim Volkstrauertag in Vorhelm erstmals seit Jahren wieder die Bundeswehr mit einer Abordnung teilnahm, wurde jetzt ein weiteres Kapitel der Patenschaft zwischen der 1. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7 in der „Westfalen-Kaserne“ und dem Wibbeltdorf aufgeschlagen. Mit deren Chef Major René Rieckmann hielt am Sonntag nach vielen Jahren wieder ein Soldat die Gedenkansprache.

  • Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes in Vorhelm

    Mo., 03.09.2018

    Ein Traum wird Wirklichkeit

    Das Band ist durchschnitten, der neue Vorhelmer Kunstrasenplatz eröffnet. Michael Vorderbrüggen, Rita Pöppinghaus-Voss, Anke Schwarte, TuS-Vorsitzender Peter Wiethaup, Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Gregor Pospiech, Ludger Inkmann, Pastor Michael Kroes, Josef Remmert und Hubertus Beier (v.l.) freuen sich.

    Westfalia Vorhelm hat einen neuen Kunstrasenplatz. Diesen weihte der Verein jetzt zusammen mit zahlreichen Gästen feierlich ein. Nun sucht die Westfalia noch Sponsoren, um den Eigenanteil an den Kosten zu stemmen.

  • Graf Schall-Riaucour feierte 75. Geburtstag

    Fr., 13.07.2018

    Haus Vorhelm empfing viele Ehrengäste

    Graf Schall-Riaucour feierte 75. Geburtstag: Haus Vorhelm empfing viele Ehrengäste

    Nach wochenlangen Vorbereitungen öffneten sich jetzt die Tore von Haus Vorhelm für zahlreiche Familienangehörige, Freunde und Weggefährten des Hausherren: Wilderich Reichsgraf von Schall-Riaucour beging seinen 75. Geburtstag.

  • Organist Bernhard Schnückel verabschiedet

    Mo., 18.06.2018

    Es kribbelte in den Fingern

    Zahlreiche Danksagungen konnte Bernhard Schnückel (2. v. l.) entgegennehmen. In diesem Fall überreichten Ludwig Schulze Everding (r.) und Willi Wienker vom Heimatverein Vorhelm ein Präsent, Doris Schnückel beobachtete die Übergabe sichtlich gerührt.

    Mit 93 Jahren in Pension zu gehen, ist äußerst ungewöhnlich. Für den Organisten Bernhard Schnückel von der Pfarrgemeinde St. Pankratius gilt das nicht.

  • Maiandacht im Sundern

    Di., 29.05.2018

    Marienstatue seit 1747 im Wald

    Begleitet von Musik und den Gesängen der Gläubigen zelebrierte Domkapitular Hans-Bernd Köppen gemeinsam mit den Pfarrern Michael Kroes und Hermann Honermann die Maiandacht.

    Die Maiandacht an der alten Marienstatue im Sundern hat eine über 60-jährige Tradition. Gut besucht fand sie am Sonntag zum späten Nachmittag wieder statt.

  • Osterfeuer in Vorhelm

    Mo., 02.04.2018

    „Sündenkiste“ ging in Flammen auf

    Im hohen Bogen warfen die Kommunionkinder die „Sündenkiste“ auf den Holzhaufen, der anschließend angezündet wurde.

    Mit dem Holz des Osterfeuers wurden in Vorhelm auch in diesem Jahr wieder die „Sünden“ der diesjährigen Kommunionkinder verbrannt. Eine tatsächliche Missetat stieß den Messdienern der Pfarrei St. Pankratius als Organisatoren der Veranstaltung dagegen richtig übel auf. Unbekannte hatten neben Holz auch Müll auf dem Sammelplatz des Vorhelmer Sportgeländes hinterlassen.

  • Pfarrer Karl Josef Rieger wechselt in die USA

    Sa., 03.03.2018

    „Es ist und bleibt ein Wagnis“

    Schon seit seinem 16. Lebensjahr reist Karl Josef Rieger – hier im Jahr 2016 in Chicago – regelmäßig in die USA. Doch jetzt verlagert er seinen Lebensmittelpunkt ganz nach Amerika. Im Juli tritt er seinen Dienst als Seelsorger der Deutschen Gemeinde in Washington an.

    Karl Josef Rieger packt die Koffer. Doch der Pfarrer mit Vorhelmer Wurzeln, der aktuell als Seelsorger in Kamp-Lintfort tätig ist, wechselt nicht etwa in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland. Er wechselt den Kontinent – Ziel: USA. Ab Juli betreut er die deutschsprachige Gemeinde in Washington. Unsere Zeitung hat mit ihm vorab gesprochen.

  • Gala-Prunksitzung in Vorhelm

    So., 04.02.2018

    Göttertanz in der Wohnstube

    Für schier endlose Applausstürme sorgte die dynamische Prinzengarde mit ihrem Göttertanz, der das Publikum in den Olymp führte. Hier blieb kein Auge trocken. Tanzen als Leidenschaft: Die einzelnen Aktivgruppen der KG „Klein-Köln“ brachten Schmissiges auf die Bühne.

    Ein rappelvolles Zelt, liebevolle Dekoration und ein komplett selbstgestaltetes Programm prägen seit Jahren die Gala-Prunksitzung der KG „Klein-Köln“. Am Samstagabend schlug das Stimmungsbarometer wieder ganz weit nach oben aus. Zum 70-jährigen Bestehen versprachen die Vorhelmer eines: „Dadd wör et noch nich“!

  • Kirchenchor St. Cäcilia

    Mi., 10.01.2018

    Aufgeben ist keine Option

    Am Ende stand das Votum zum Weitermachen: Präses Michael Kroes, Chorleiter Martin Kircheis, Elisabeth Pöppelmann, Veronika Meinberger, Gabriele Niesse und Martin Schneider (v.l.).

    Nachwuchsmangel und ein hohes Durchschnittsalter machen dem Kirchenchor St. Cäcilia zu schaffen. Nun sollen die Auftritte reduziert und das Liedgut vereinfacht werden.

  • Neujahrsempfang in St. Pankratius

    Mo., 08.01.2018

    Pfarreiratswahlen „sensationell“

    Die Pfarreiratswahlen in St. Pankratius im vergangenen Jahr waren „sensationell“ für Pfarrer Michal Kroes. Dazu gehört, dass mit Leon Schwarte (Mitte v. l.) einer der vier gewählten Jugendlichen auch Gremiumsvorsitzender wurde.

    Beim Neujahrsempfang in der St.-Pankratius-Gemeinde stand eine Rückschau auf die Pfarreiratswahlen im Mittelpunkt. Pastor Michael Kroes lobte das ehrenamtliche Engagement, vor allem angesichts der vier jungen Kandidaten, die allesamt gewählt worden sind.