Nico Hache



Alles zur Person "Nico Hache"


  • Bezirksliga 11: Ein Punkt für FC Epe

    So., 08.11.2015

    Zwei Weckrufe – und dann zwei Tore

    Nico Hache  (rechts, hier im Derby gegen Vorwärts) nutzte gleich die erste Möglichkeit nach der Pause in Gescher zum 1:1-Ausgleich für sein Team.

    Boy Kamphuis war der Mann des Spiels für den FC Epe in Gescher: Er legte zweimal auf – für Nico Hache und Shemsi Osmani. Zu guter letzt war Trainer Jeroen van der Veen mit dem einen Auswärtspunkt beim 2:2 zufrieden - obwohl mehr möglich gewesen wäre.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe feiert beim SC Reken ersten Saisonsieg

    So., 13.09.2015

    Erster Dreier unter Dach und Fach

    Erlösung: Nico Hache schoss den FC Epe, der in Reken seinen ersten Saisonsieg feierte, in Front.

    Bevor es richtig heikel wurde für den FC Epe, hat der die passende Antwort gegeben. Und zwar in Form von drei Punkten, dem ersten Saisonsieg 2015/16. Nico Hache und Jeroen van der Veen trafen in Reken für die Blau-Weißen, während Dirk Wöltering einen Elfer parierte, den er selbst verschuldet hatte.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe zum Auftakt 1:1 beim FC Marl

    So., 16.08.2015

    Späte Führung, noch späterer Ausgleich

    Shemsi Osmani im Pech: Ein Mal wurde er wegen vermeintlicher Abseitsstellung zurückgepfiffen. Ein zweites Mal hatte er das 1:0 auf dem Fuß, doch ein Marler kam ihm zuvor.

    Irgendwie lief es an diesem Sonntag nicht. Wegen dichten Verkehrs auf der Autobahn kam der FC Epe fast eine halbe zu spät im Ruhrgebiet an. Und dann machte auch der Referee aus Sicht der Blau-Weißen keine glückliche Figur. Ihnen wurden zwei Treffer nicht zugesprochen, während die Hausherren sich über den Ausgleich in Minute 95 freuten. Dumm gelaufen.

  • Testspiele der Fußballer

    So., 19.07.2015

    Einige Teams schon in toller Frühform

    Schuss und . . . daneben! In der Szene versuchte RW Nienborgs Thomas Schlichtmann (Nummer 9), FC Epes Keeper Dirk Wöltering zu überwinden, traf aber nur den Pfosten.

    Wie ist die Form nach den ersten Trainingseinheiten? Wo hakt es noch? In den Testspielen am vergangenen Wochenende konnten sich die Trainer der heimischen Mannschaften ein Bild davon machen. Dabei tat es einem Team nicht gut, dass es ohne gelernten Torhüter antreten musste.

  • Blick in die WN-Datenbank | Abschluss der Fußball-Saison 14/15

    Fr., 19.06.2015

    Endlich Sommerpause

    Haben sich bereits in die Sommerpause verabschiedet:  Steven Wobbe, Felix Wobbe, Jonas Böcker, Simon Kalitzki und Marcel Bösel von Fortuna Gronau.

    Die Saison 14/15 ist (fast) beendet. Doch die Zeit ohne Fußball wird auf den heimischen Plätzen nicht von langer Dauer sein. Welche Mannschaft in der Rückrunde böse abrutschte, zeigt ein Blick in unsere Datenbank.

  • Fußball | Datenbank: Noch vier Spieltage

    Sa., 23.05.2015

    RWN kann den Aufstiegssekt schon fast kaltstellen

    Kommt ein Verteidiger geflogen: Doch die Perspektive täuscht. Dem ASC drohte weder in dieser Szene, noch vom Gegner SG Rödder Gefahr

    Was wird uns diese Saison noch bescheren? Nach einem Aufstieg von Rot-Weiß Nienborg in die Kreisliga A riecht es ja bereits. Und für den SV Eggerode sieht es schlecht aus. Vieles spricht für den Abstieg in die C-Liga. Oder für A-Liga-Aufsteiger FC Epe 2. Die Klasse ist nur schwer zu halten. Das weiß auch unsere WN-Datenbank.

  • Fußball | Datenbank: Fortuna Gronau im Aufwind

    Mi., 01.04.2015

    Die Jagdsaison ist eröffnet

    Nicht zu stoppen ist seit nunmehr neun Partien schon das Team von Fortuna Gronau. Mit dieser Serie bringen sich die Blau-Schwarzen langsam wieder als Titelkandidat ins Gespräch, während Spitzenreiter Südlohn Federn lässt.

    Was wird uns diese Saison noch bescheren? Nach einem Aufstieg von Rot-Weiß Nienborg in die Kreisliga A riecht es ja bereits. Doch möglicherweise trifft RWN dann nicht mehr auf den VfB Alstätte oder Fortuna Gronau: Beide Teams haben einen Lauf und rücken dem Spitzenreiter Südlohn auf die Pelle. Das weiß auch unsere WN-Datenbank.

  • Blick in die WN-Datenbank

    Fr., 20.03.2015

    RWN lässt die Muskeln spielen

    Sieben Punkte Vorsprung hat Rot-Weiß Nienborg in der laufenden Saison in der Kreisliga B herausgespielt – gute Voraussetzungen, um bald wieder im Oberhaus des Fußballkreises antreten zu dürfen.

    Endlich rollt er wieder in allen Ligen – der Fußball. Die WN-Datenbank gibt einen Überblick über die aktuelle Situation der heimischen Vereine.

  • Fußball | Bezirksliga 11: Last-Minute-Sieg von FC Epe gegen SSV Buer

    So., 15.03.2015

    Nico Hache trifft

    Ein Spiel mit vielen Zweikämpfen erlebten die Zuschauer in den Eper Bülten. Schuld daran war auch der tiefe Platz. Die Platzherren siegten letztlich glücklich mit 1:0.

    Einen Punkt hatten sie sich ausgerechnet, die Fußballer vom FC Epe. Doch dass der Bezirksliga-Aufsteiger den Tabellendritten vom SSV Buer sogar schlagen könne, daran haben wohl nur die kühnen Optimisten geglaubt. Erst recht, nachdem das Hinspiel noch klar mit 4:0 an die Gelsenkirchener gegangen war. Aber der FCE hielt in den Bülten lange ein 0:0. Als alle schon an ein torloses Remis dachten, schlug die Stunde von Nico Hache, der monatelang ausgefallen war.

  • 1. Runde im Kreispokal Ahaus/Coesfeld

    Sa., 02.08.2014

    Heimische Teams mit schweren bis lösbaren Aufgaben

    Der eine Bezirksligist aus Epe, Vorwärts, hat schon am Dienstag mit einem 5:0 bei der DJK Rödder vorgelegt. Der andere Bezirksligist aus der Gronauer Südstadt, der FC Epe, will am Sonntag in der ersten Pokalrunde auf Kreisebene nachlegen – ebenso wie die anderen heimischen Teams, die alle ab 15 Uhr im Einsatz sind.