Nicolas Berggruen



Alles zur Person "Nicolas Berggruen"


  • Handel

    Do., 21.08.2014

    Kartellamt gibt grünes Licht für Karstadt-Verkauf an Benko

    Benko kann nun mit dem Umbau des Karstadt-Konzerns beginnen. Vorgänger Berggruen drückt die Daumen Foto: Julian Stratenschulte

    Bonn (dpa) - Der österreichische Immobilieninvestor René Benko kann mit dem Umbau von Karstadt beginnen.

  • Handel

    Do., 21.08.2014

    Bundeskartellamt: Grünes Licht für Karstadt-Verkauf an Benko

    Bonn (dpa) - Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für den Verkauf von 88 Karstadt-Warenhäusern an den österreichischen Immobilieninvestor René Benko und dessen Signa-Holding gegeben. Die Freigabe erfolgte ohne Auflagen und Bedingungen, wie die Wettbewerbsbehörde mitteilte. Kartellamtspräsident Andreas Mundt sagte, letztlich werde ein Investor durch einen anderen ausgetauscht. An der Marktstellung der einzelnen Karstadt-Warenhäuser ändere sich dadurch nichts. Benko hatte die Karstadt-Warenhäuser von Finanzinvestor Nicolas Berggruen für nur einen Euro übernommen.

  • Handel

    Di., 19.08.2014

    Karstadt-Mitarbeiter müssen länger um Arbeitsplätze bangen

    Bei Karstadt kommt es zu ersten Veränderungen in der Führungsspitze. Foto: Julian Stratenschulte

    Essen (dpa) - Die Karstadt-Beschäftigten müssen weiter um die Zukunft ihrer Arbeitsplätze bangen. Die mit Spannung erwarteten Beratungen des Aufsichtsrats über ein Sanierungskonzept, die ursprünglich für diesen Donnerstag vorgesehen waren, sind nach dem Eigentümerwechsel verschoben worden.

  • Handel

    Di., 19.08.2014

    Karstadt-Mitarbeiter müssen noch länger um Arbeitsplätze bangen

    Bundeskartellamt muss erst grünes Licht geben. Foto: Martin Gerten/Archiv

    Am Donnerstag wollte der Karstadt-Aufsichtsrat eigentlich über ein Sanierungskonzept beraten. Doch die mit Spannung erwartete Sitzung findet erst einmal nicht statt. Der neue Besitzer wartet noch auf grünes Licht vom Kartellamt, der Aufsichtsrat auf neue Mitglieder.

  • Handel

    Mo., 18.08.2014

    Bericht: Benko will Karstadt in maximal zwei Jahren sanieren

    Karstadt-Mitarbeiter müssen weiter zittern. Foto: Julian Stratenschulte

    Düsseldorf/Bonn (dpa) - Der neue Karstadt-Eigentümer René Benko will die angeschlagene Warenhauskette nach einem Bericht des «Handelsblatts» innerhalb von ein bis zwei Jahren sanieren. Benkos Rettungsplan sehe vor, anhaltend verlustreiche Karstadt-Häuser zu schließen.

  • Handel

    Mo., 18.08.2014

    Bericht: Benko will Karstadt in maximal zwei Jahren sanieren

    Aufsichtsratschef Stephan Fanderl. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

    Der Rettungsplan von Karstadt-Käufer René Benko enthält laut «Handelsblatt» Häuserschließungen und den Umbau von attraktiven Standorten zu Einkaufszentren. Doch das ist erst der Anfang. Karstadt-Chefaufseher Fanderl: «Es gibt viel zu tun».

  • Handel

    Mo., 18.08.2014

    Von Berggruen zu Benko: Eigentümerwechsel bei Karstadt

    Essen (dpa) - Entscheidende Woche bei Karstadt: Der neue Eigentümer René Benko übernimmt die Kontrolle über die angeschlagene Warenhauskette. Die Gewerkschaft Verdi erwartet von dem österreichischen Investor ein Konzept, das die Zukunft von Karstadt und den Beschäftigten sichert. Am Freitag war bekanntgegeben worden, dass der bisherige Eigentümer Nicolas Berggruen Karstadt an Benko verkauft. Am Donnerstag will der Aufsichtsrat über ein Sanierungskonzept beraten. Die rund 17 000 Beschäftigten müssen sich auf Einschnitte einstellen. Karstadt steckt seit langem in der Krise.

  • Handel

    Sa., 16.08.2014

    Karstadt nach Eigentümerwechsel vor harten Einschnitten

    Karstadt-Filiale in Hamburg. Foto: Daniel Reinhardt

    Berlin/Essen (dpa) - Bei der kriselnden Warenhauskette Karstadt übernimmt nun der Österreicher René Benko vom einstigen Hoffnungsträger Nicolas Berggruen. Was auf die Mitarbeiter zukommt, ist noch unklar. Die Städte hoffen auf das richtige Konzept des neuen Eigentümers.

  • Karstadtbeschäftigte hoffen

    Sa., 16.08.2014

    Karstadt: Belegschaft wartet ab

    Zur Ruhe kommt die Belegschaft von Karstadt zurzeit nicht.

    Das Rad der Verändeurngen dreht sich bei Karstadt immer schneller. Jetzt wird das Unternehmen erneut verkauft. Die Mitarbeiter warten ab und sind gespannt, was bei der Aufsichtsratssitzung in der kommenden Woche beraten wird.

  • Handel

    Fr., 15.08.2014

    Eigentümerwechsel bei Karstadt: Berggruen geht, Benko kommt

    Nicolas Berggruen wollte Karstadt aus der Krise führen, jetzt gibt er die traditionsreiche Kaufhauskette sanierungsreif wieder ab. Foto: Julian Stratenschulte

    Düsseldorf (dpa) - Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen gibt auf: Der einst als Retter gefeierte Finanzinvestor verkauft die angeschlagene Warenhauskette für nur einen Euro an den Immobilieninvestor René Benko.