Niklas Hüser



Alles zur Person "Niklas Hüser"


  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 09.12.2018

    Alle Acht-ung – Union Lüdinghausen schießt FC Overberge ab

    Dmitrij Martel (2.v.l.) herzt Simon Homann. Der Innenverteidiger traf selbst, bereitete ein Tor vor und war bester Mann auf dem Platz. Dank des klaren Sieges haben die Steverstädter die Abstiegsränge wieder verlassen.  

    Was für eine Erleichterung: Nach zuvor fünf Niederlagen am Stück feierte Union Lüdinghausen am Sonntag gegen den FC Overberge wieder einen Sieg. Und was für einen.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 02.12.2018

    Union Lüdinghausen in Körne: Hechtkopfball und Leichtsinnsfehler

    Eine heftige Klatsche kassierte Union Lüdinghausen beim Favoriten TuS Körne. Dabei war die Partie anfangs offen gewesen.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    Fr., 07.09.2018

    Das Derby zum Dessert – Union Lüdinghausen vs. FC Nordkirchen

    Andreas Kahlkopf (r.) – hier im Duell mit Ex-FCN-Mann Bülent Gündüz – und Co. sind heiß auf das Nachbarschaftsduell.

    Union Lüdinghausen hat am Sonntag, 15 Uhr, den FC Nordkirchen zu Besuch. Ein Derby, das niemanden kalt lässt. Wobei die Gäste laut Union-Coach Bülent Kara sogar noch stärker sind als in den Vorjahren.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 26.08.2018

    Union Lüdinghausen dreht nach der Pause auf und triumphiert

    Traf doppelt und war somit maßgeblich am ersten Saisonsieg beteiligt: Niklas Hüser (l.).

    Erleichterung bei Union Lüdinghausen nach dem ersten Saisonsieg: Mit 3:0 (1:0) schlugen die Schwarz-Roten Schlusslicht TuS Hannibal. Ein Unionist hatte besonders viel Zielwasser getrunken.

  • Fußball: Elf des Jahres

    Fr., 01.06.2018

    Dabrowski und Lünemann top

    Landesligist VfL Senden (Joshua Dabrowski, Patrick Reckmann, Sebastian Schnetgöke) und Bezirksligavertreter Union Lüdinghausen (Pierre Koczubik, Niklas Hüser, Nils Husken) stellen je drei Mann in der Elf des Jahres, der SV Herbern (Landesliga/Oscar Franco Cabrera, Dominick Lünemann) zwei, die A-Ligisten Davaria Davensberg (Dennis Kreuzberg) und TuS Ascheberg (Tobias Kofoth) sowie B-Liga-Champion Fortuna Seppenrade (Michel Lüling) jeweils einen.

    Sonntag für Sonntag erstellen die WN die Spieltags-Elf. Nach 30 Wochenenden haben wir die Anzahl der Berufungen addiert. Und siehe da: Zwei Fußballer teilen sich den Titel „Spieler der Saison 2017/18“.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 08.04.2018

    Schmerzhafter Sonntag – Union Lüdinghausen verliert Spiel und vier Mann

    Augen zu und durch: Union-Regisseur Andreas Kahlkopf (l.) beim Kopfballduell mit einem Gästespieler.

    Union Lüdinghausen hat gegen den SC Holzwickede 2 mit 1:3 (1:1) verloren. Schlimmer noch: Vier Union-Akteure fehlen beim Kellerduell am kommenden Sonntag in Dorstfeld.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    Mo., 02.04.2018

    Torspektakel am Ring – Union unterliegt Kaiserau mit 4:5

    Abwehrchef Lennart Pinnekämper (r.) zählte trotz der fünf Gegentore zu Lüdinghausens Besten.

    Union Lüdinghausen hat gegen Spitzenreiter SuS Kaiserau mit 4:5 (2:2) verloren. Trotzdem stimme ihn die Vorstellung seiner Elf zuversichtlich für die kommenden Wochen, so der Coach der Schwarz-Roten, Bülent Kara.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 11.03.2018

    Union Lüdinghausen enttäuscht beim 1:5

    Ex-Unionist Chidera Odum (l.), hier mit Nils Husken, leitete die Niederlage seines Ex-Clubs ein.

    Bülent Kara, Trainer des SC Union Lüdinghausen, war genervt. Seine Gemütslage war jedoch weniger der Niederlage an sich geschuldet. „Das kann auswärts beim TuS Hannibal passieren, aber so wie wir darf man nicht auftreten.“

  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 25.02.2018

    Union eiskalt erwischt – 0:4 beim VfR Sölde

    Wie im Hinspiel kassierte Union Lüdinghausen (r.: Niklas Hüser) in Sölde ein 0:4.

    Das Rückspiel beim VfR Sölde endete aus Sicht des SC Union Lüdinghausen, wie schon das Hinspiel ausgegangen war: 0:4. Dabei waren es weniger die Hausherren, die das Spiel entschieden.

  • Fußball: Bezirksliga 8

    So., 03.12.2017

    Union Lüdinghausen beim FC Overberge: Großzügig vor dem Tor

    Robin Coerdt (l.) hatte in Overberge Pech vor dem gegnerischen Tor.

    Der Coach von Union Lüdinghausen war nach der Partie beim FC Overberge ganz entspannt. „Alles gut, nur das Wetter war schlecht“, meinte Bülent Kara. „Aber wir hätten auch gewinnen können. Wäre auch okay gewesen.“ Das einzige Hindernis: die Chancenverwertung.