Olaf Lie



Alles zur Person "Olaf Lie"


  • Schifffahrt

    Fr., 04.01.2019

    Experten fordern Peilsender für Gefahrgut-Container

    Hannover (dpa) - Als Reaktion auf die Havarie des Frachters «MSC Zoe» wird der Ruf nach der Ausrüstung von Gefahrgut-Containern mit automatischen Peilsendern lauter. Neben Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies macht sich auch die Umweltorganisation Greenpeace für eine solche Lösung stark. Dem NDR sagte ihr Chemie-Experte Manfred Santen, technisch sei es kein Problem, solche Systeme einzubauen. Sie sollen dafür sorgen, dass Container mit gefährlichen Stoffen auch unter Wasser schnell gefunden und geborgen werden können.

  • Schifffahrt

    Do., 03.01.2019

    Umweltminister Lies fordert Konsequenzen aus Frachter-Havarie

    Hannover (dpa) - Aus der Havarie des Containerschiffes «MSC Zoe» müssen nach Auffassung von Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies Konsequenzen gezogen werden. Lies hält es für denkbar, Container zum Beispiel mit Sendern auszustatten, um sie notfalls besser orten zu können. Im Interview mit radio ffn in Hannover sagte Lies: Das große Problem sei die Ortung der Container. Der Riesenfrachter «MSC Zoe» hatte in der Nacht auf Mittwoch rund 270 Container in stürmischer See verloren. An friesischen Stränden tauchte inzwischen immer mehr Treibgut auf, darunter auch Gefahrenstoffe.

  • Senderausstattung geplant

    Di., 04.12.2018

    Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

    Wolf beißt Mensch? In Steinfeld hat sich dieser Verdacht nicht erhärtet.

    Hat ein Wolf einen Mann in der Gemeinde Steinfeld am Moor angegriffen? Die Untersuchung von Spuren bringt keine Klarheit. Niedersachsens Umweltminister will jetzt das Rudel in der Gegend mit Sendern ausstatten.

  • Nach Tierbiss auf Friedhof

    Di., 04.12.2018

    Kein DNA-Nachweis für Wolf

    Nach Tierbiss auf Friedhof : Kein DNA-Nachweis für Wolf

    Hat ein Wolf einen Mann in der Gemeinde Steinfeld am Moor angegriffen? Die Untersuchung von Spuren bringt keine Klarheit. Niedersachsens Umweltminister will jetzt das Rudel in der Gegend mit Sendern ausstatten.

  • Schnelles Internet

    Mo., 26.11.2018

    Netzagentur schreibt keinen flächendeckenden 5G-Ausbau fest

    Die 5. Mobilfunkgeneration (5G) soll für die Industrie und andere Wirtschaftszweige in Deutschland eine zentrale Rolle spielen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

    Datenströme werden immer wichtiger für die deutsche Wirtschaft. Dank des Mobilfunkstandards 5G soll die Übertragung künftig nahezu in Echtzeit erfolgen. Nun hat die Bundesnetzagentur eine zentrale Entscheidung für den Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland getroffen.

  • Bürgerradweg Hollage–Halen

    Di., 13.03.2018

    „Chancen so günstig wie nie“

    Der Radweg zwischen Hollage und Halen wird die Landesgrenze überschreiten. Brücken über Kanal, Hase und Altarme sowie die Bahnlinie sind zu überwinden.

    Im Heimathaus Hollager Hof fand jetzt die erste Mitgliederversammlung des Vereins „Bürgerradweg Hollage-Halen“ seit der Neugründung im März 2017 statt. Positive Signale sendeten die Rathausvertreter aus Wallenhorst und Lotte. „Noch nie waren die Chancen so günstig wie jetzt“, stellte Rüdiger Mittmann, Allgemeiner Vertreter des Wallenhorster Bürgermeisters Otto Steinkamp, in seinem Bericht fest.

  • Groko-Verhandlungen in Berlin

    Fr., 02.02.2018

    Ausbreitung des Wolfs soll stärker kontrolliert werden

    Zwei Wölfe in einem Wildpark in Schleswig-Holstein.

    Um die Jahrtausendwende herum begann sich der Wolf wieder in Deutschland anzusiedeln, seitdem hat sich die Population rasant ausgebreitet. Das bringt auch Probleme mit sich. Der Wolf ist Thema bei den Koalitionsverhandlungen und im Bundestag.

  • Landwirtschaft zu Wetterextremen

    So., 21.01.2018

    „Wir wollen nicht stöhnen“

    Viele Äcker stehen nach anhaltenden Regenfällen unter Wasser. Für Landwirte bedeutet das, dass sie zurzeit weder Gülle ausbringen noch die Flächen anderweitig auf den Vegetationsbeginn vorbereiten können. Wie Eva Niederdalhoff sagt, bleibt da nur eines übrig: Abwarten.

    Eva Niederdalhoff nimmt’s gelassen. „Die Situation ist ein wenig angespannt, die Landwirte sind es auch, aber es besteht noch lange kein Grund zur Panik“, sagt die Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Lienen. Mit Blick auf Äcker und Felder, die nach anhaltenden Regen- und Schneefällen der vergangenen Wochen unter Wasser stehen, und Güllebehälter, die immer voller werden, weil die Substanz nicht auf die pitschnassen Felder gebracht werden kann, versichert sie noch immer glaubhaft: „Es könnte schlimmer sein.“

  • Kostenlose Kitas, mehr Lehrer

    Do., 16.11.2017

    Große Koalition in Niedersachsen steht

    Niedersachsens Ministerpräsident Weil (l) und CDU-Landeschef Althusmann nach den Koalitionverhandlungen in Hannover.

    Die große Koalition in Niedersachsen ist beschlossene Sache. SPD und CDU einigen sich in ihrem Vertrag auf eine Reihe von Kompromissen. Es soll mehr Lehrer und Polizisten, kostenlose Kitas und sogar einen weiteren Feiertag geben.

  • Schienenverkehr

    Do., 09.11.2017

    Brennstoffzellen-Züge sollen Dieselwagen ablösen

    Ein neuer Brennstoffzellenzug, der mit Strom aus Wasserstoff fährt, in Wolfsburg.

    Wolfsburg (dpa) - Wasserstoff soll schon bald den Diesel als Antriebsmittel auf den Schienen Niedersachsens ersetzen. Den Anfang machen 14 Brennstoffzellen-Züge ab 2021 zwischen den Städten Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude.