Paul Ottmann



Alles zur Person "Paul Ottmann"


  • Wochenmarkt auf dem Pantaleonplatz

    Fr., 24.08.2018

    Seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner

    Das Ambiente stimmt, der Warenfundus auch: Freitags zieht es Jung und Alt auf den Pantaleonplatz, wo 16 Beschicker an ihren Ständen ein reichhaltiges Angebot vorhalten: Von Wild und Geflügel über Backwaren, Blumen, Süßwaren bis hin zu Frischfisch erstreckt sich die Angebotspalette.   

    Am 7. September wird in Roxel ein besonderes Jubiläum gefeiert: Der Wochenmarkt auf dem Pantaleonplatz besteht seit 40 Jahren.

  • Kulturelles Leben

    Mo., 13.08.2018

    Kultfiguren und Ikonen

    Auf dem malerischen Areal ihres Kottens in der Nachbarschaft von Burg Hülshoff hat Tanja Kiesewalter ein künstlerisches Refugium gefunden.

    In einem Kotten nahe Burg Hülshoff kann Tanja Kiesewalter ihren künstlerischen Traum verwirklichen.

  • „Besondere Blicke auf Roxel“

    Mi., 09.05.2018

    Ein wunderbarer Flecken

    Auf großes Interesse stieß Paul Ottmanns Vorstellung seines Buches „Besondere Blicke auf Roxel“. Hier im Bild die Roxeler, denen ein Kapitel im neu erschienenen Buch gewidmet war

    Einblick in die Entstehung des neuen Buches über Roxel wurde bei einem Info-Abend im Restaurant Brintrup gegeben. Das Interesse an den „besonderen Blicken“ auf den münsterischen Stadtteil war groß.

  • Maifest auf dem Roxeler Pantaleonplatz

    Mo., 30.04.2018

    Symbolbaum mit Annette-Spitze

    Mit vereinten Kräften sorgten Mitglieder des Roxeler Feuerwehr-Löschzugs dafür, dass der neue Maibaum mit der metallenen Annette-Spitze auf dem Pantaleonplatz in Position gebracht wurde.

    Die Mannen vom Roxeler Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr sorgten dafür, dass es auf dem Pantaleonplatz wieder einen schmucken Maibaum gibt: Beim Maifest brachten sie das gute Stück in Stellung.

  • 40 Jahre Heimat- und Kulturkreis Roxel

    Di., 24.04.2018

    Mosaik von Bildern und Berichten

    Paul Ottmann hat das Hardcover-Buch „Besondere Blicke auf Roxel“ erstellt. Es wird zum Jubiläum des Heimat- und Kulturkreises veröffentlicht und gewährt sehenswerte Einblicke in den Ort.

    Anlässlich seines 40-jährigen Bestehens gibt der Roxeler Heimat- und Kulturkreis ein sehenswertes Buch mit vielen Fotos über den Heimatort heraus. Es trägt den Titel „Besondere Blicke auf Roxel“.

  • Heimat- und Kulturkreis Roxel

    Mo., 05.02.2018

    „Ein besonderes Jahr für uns“

    Auf dem Pantaleonplatz, an den dortigen Skulpturen des verstorbenen Gründungsmitglieds und Bildhauers Rudolf Breilmann, präsentierten (v.l.) Michael Willruth, Hans-Peter Johannsen, Beatrix Temlitz, Andrea Deventer-Wohlhage und Paul Ottmann das Festjahrsprogramm des Roxeler Heimat- und Kulturkreises.

    Der Heimat und Kulturkreis feiert anno 2018 sein 40-jähriges Bestehen. Auch im Jubiläumsjahr wird wieder ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm geboten.

  • Heimat- und Kulturkreis Roxel

    Mo., 20.11.2017

    Führungs-Team im Amt bestätigt

    Einstimmige Wiederwahl : Der Vorstand des Roxeler Heimat- und Kulturkreises mit (vorne, v.l.) Hans-Peter Johannsen, Andrea Deventer-Wohlhage, Paul Ottmann und Beatrix Temlitz sowie (hinten, v.l.) Michael Willruth, Gunnar Teske, Wilhelm Bauhus und Klaus Temlitz wurde ohne Gegenstimme im Amt bestätigt.

    Besser und zügiger kann es in einem Verein kaum laufen: Bei der Jahresmitgliederversammlung wurde das Vorstandsteam des Roxeler Heimat- und Kulturkreises im Eiltempo problemlos wiedergewählt.

  • Roxeler Fotofreunde stellen ihren „Jubiläumskalender“ für 2018 vor

    Do., 09.11.2017

    Zwölf prächtige Blätter für Roxel

    Zu den Fotofreunden, die Aufnahmen für den Kalender „Roxel 2018“ machten, gehören (v.l.) Klaus Wethmar, Paul Ottmann, Wolfgang Schürmann, Martin Heinrich, Dieter Pferdekamp, Volkmar Leute und Christian Weinheimer. Mit Wethmar waren Brigitte Kintrup (r.) und Hedwig Außendorf (nicht im Bild) Juroren.

    Sie haben ihren Ort immer im Blick und kennen die schönsten Seiten des Stadtteils. Ein Jahr lang sollen ihre Fotos die Roxeler wieder begleiten.

  • Roxeler Kneipenvorlesung

    Fr., 17.02.2017

    Bilder aus einem bitterarmen Land

    Paul Ottmann vom Heimat- und Kulturkreis freute sich, Uta Dirksen als Referentin begrüßen zu dürfen.

    Nach Eritrea ging es bei der jüngsten Auflage der Roxeler Kneipenvorlesungen: Die Medizinerin Uta Dirksen berichtete den Zuhörern von ihren Aufenthalten in dem afrikanischen Land.

  • Roxeler Kneipenvorlesungen

    Mi., 08.02.2017

    Von Abessinien bis zum Calvi-Mord

    Mit der Kneipenvorlesung nach Jordanien: Die Juni-Vorlesung entführt die Zuhörer in die jordanische Felsenstadt Petra.

    Die Kneipenvorlesungen des Roxeler Heimat- und Kulturkreises sind interessant und bei den Zuhörern beliebt. Auch in ihrem siebten Jahr wartet die Veranstaltungsreihe wieder mit spannenden Themen auf.