Per Mertesacker



Alles zur Person "Per Mertesacker"


  • Fußball

    Fr., 07.09.2018

    70 000 feiern Dortmunds Torhüter Weidenfeller beim Abschied

    Fußball: 70 000 feiern Dortmunds Torhüter Weidenfeller beim Abschied

    Dortmund (dpa) - Auf seiner letzten Ehrenrunde war Roman Weidenfeller sichtlich gerührt. Der Torhüter von Borussia Dortmund wurde nach seinem Abschiedsspiel am Freitagabend von rund 70 000 Fans überschwänglich gefeiert. «So etwas gibt es nur in Dortmund», sagte der scheidende Torhüter. Er gehe «mit einer Träne im Auge», sagte der 38-Jährige nach seinem letzten Spiel, «weil es so lange mein Wohnzimmer war».

  • Fuballcamp in Jordanien

    Fr., 07.09.2018

    Mertesacker startet Programm für syrische Flüchtlingskinder

    Fuballcamp in Jordanien: Mertesacker startet Programm für syrische Flüchtlingskinder

    London (dpa) - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker hat für den FC Arsenal in einem Flüchtlingscamp in Jordanien ein Fußball-Trainingsprogramm gestartet.

  • Fußball

    Do., 06.09.2018

    Klopp und Mertesacker bei Weidenfeller-Abschied in Dortmund

    Torwart Roman Weidenfeller von Dortmund hebt seinen Daumen hoch.

    Dortmund (dpa) - Nach 16 Jahren beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund tritt Torhüter Roman Weidenfeller endgültig von der Fußball-Bühne ab. An diesem Freitag (19.00 Uhr/Sport1) erwartet der 38-Jährige im Dortmunder Stadion bei seinem Abschiedspiel zahlreiche prominente Gäste und Weggefährten wie die Weltmeisterkollegen Per Mertesacker, Lukas Podolski und Kevin Großkreutz.

  • DFB-Kader als Startsignal

    Di., 28.08.2018

    Löw taucht auf: Nation erwartet Antworten

    DFB-Kader als Startsignal: Löw taucht auf: Nation erwartet Antworten

    Der Bundestrainer muss viele brisante Fragen beantworten. 63 Tage nach dem Vorrunden-Aus bei der WM und vielen Wochen im Verborgenen will Joachim Löw einen Neubeginn einleiten. Wie auch die Konsequenzen ausfallen: Der neue Kurs beinhaltet Chancen und Risiken zugleich.

  • WM-Analyse

    Di., 28.08.2018

    Ex-Weltmeister Mertesacker: Löw braucht keinen Anschubser

    Ex-Nationalspieler Per Mertesacker wurde unter Joachim Löw 2014 Weltmeister.

    Berlin (dpa) - Ex-Weltmeister Per Mertesacker erwartet anders als Philipp Lahm von Bundestrainer Joachim Löw keine grundlegende Korrektur dessen Führungsstils.

  • Kapitän Neuer bleibt an Bord

    Do., 28.06.2018

    Wer kommt, wer geht? - «Zeitpunkt für Veränderungen»

    Manuel Neuer spricht nach der Ankunft des DFB-Teams mit den Journalisten.

    Beim Umbruch im Nationalteam wird die Rolle der Weltmeister kontrovers diskutiert. Neuer will weitermachen. Müller wundert die Frage. Kroos lässt lieber erstmal alles offen. Der Real-Star erinnert an vergangene Turniere - und die Folgen.

  • WM-Aus droht

    Di., 19.06.2018

    Was tun, Herr Löw? Die Optionen und Gefahren gegen Schweden

    Steht mit dem DFB-Team gegen Schweden unter Druck: Bundestrainer Joachim Löw.

    Der Bundestrainer und die Spieler sind in Russland früh gefordert. Gegen Italien-Schreck Schweden steht das erste Endspiel an. Löw muss Antworten auf viele Fragen finden, von Personal über Taktik bis hin zur Fitness. Sotschi kann zur Wende werden - oder zum frühen Ende.

  • Per Mertesacker erzählt

    Di., 05.06.2018

    Ein «Weltmeister ohne Talent» hat viel zu sagen

    Per Mertesacker, der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler, stellt seine Autobiografie vor.

    Verteidigung war sein Metier: Per Mertesacker galt als einer der besten Fußballer Deutschlands und streifte 104 Mal das Nationaltrikot über. Nun berichtet er über seine Karriere - eine unterhaltsame Einstimmung auf die Fußball-Weltmeisterschaft.

  • Ex-Nationalspieler

    Fr., 01.06.2018

    Jansen: Reduzierung des DFB-Kaders sorgt für Dynamik

    Nahm an zwei Weltmeisterschaften teil: Ex-Profi Marcell Jansen.

    Auch Marcell Jansen wurde einmal erst kurz vor einer WM nicht für das DFB-Aufgebot berücksichtigt. Ausgerechnet vor dem Titelgewinn 2014 war er zu lange verletzt. Mitgefühl hat der Ex-Profi daher für die Nationalspieler, die bald von Bundestrainer Löw aussortiert werden.

  • Nationalmannschaft

    Do., 31.05.2018

    Kimmich glaubt nicht an großen Umbruch nach WM

    Joshua Kimmich (r) beim Training in Eppan.

    Eppan (dpa) - Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich sieht die WM in Russland nicht als Abschiedsturnier für viele Weltmeister von 2014.