Peter Hamelmann



Alles zur Person "Peter Hamelmann"


  • Interview mit Greven Marketing-Chef Peter Hamelmann

    Sa., 30.03.2019

    „Personell auf Kante genäht“

    Peter Hamelmann ist geschäftsführender Vorstand von Greven Marketing und hat vielfältige Aufgaben.

    Seit über 20 Jahren ist Peter Hamelmann das Gesicht von Greven Marketing. Zahlreiche Stadtfeste hat er organisiert, mit Ausstellern verhandelt und viel gegeben, um die Stadt bekannt zu machen. Im Interview berichtet der geschäftsführende Vorstand des Vereins von seinen Erfahrungen und von dem, was vielen Vereinen Sorgen macht: die Finanzen.

  • Erstes Grevener Stadtfest mit Auto-Ausstellung

    Do., 21.03.2019

    Der Frühling macht mobil

    Mit spannendem auf vier Rädern und einem Frühlingsgruß in der Hand laden Greven Marketing, Werbegemeinschaft, Stadtwerke und Autohäuser zum Grevener Frühling ein.

    Merken: Letzter Sonntag im März, dann ist das Grevener Stadtfest. Hier das komplette Programm

  • Beherbergungsstatistik

    Di., 26.02.2019

    Wundersame Vermehrung der Campingstellplätze

    Das ist eindeutig ein Wildcamper. Und den zählen die Statistiker nicht – wahrscheinlich . . .

    Statistiken können ja eigentlich nicht lügen. Da sind nackte Zahlen erfasst, die man miteinander vergleicht – und daraus seine Schlüsse zieht. Aber spätestens da ist Vorsicht geboten. Diesmal geht es um die Zahlen der „Beherbergung im Reiseverkehr in Nordrhein-Westfalen“, die jetzt vom statistischen Landesamt veröffentlicht wurden.

  • Erpressung?

    Mi., 05.09.2018

    Hacker kapern Server bei Greven Marketing

    Am Montagabend wurde der Server von Greven Marketing gehackt, alle Daten auf dem Server sind verschlüsselt.

    Wie genau es passiert ist, weiß keiner so ganz genau. Fakt ist aber: Der Server von Greven Marketing wurde von Hackern gekapert. Alle dort abgelegten Dateien sind verschlüsselt und können nicht mehr aufgerufen werden. Vermutlich ein Erpressungsversuch, auf den Marketing-Chef Peter Hamelmann aber nicht eingehen will.

  • Übernachtungszahlen

    Do., 30.08.2018

    Greven profitiert vom Münster-Hype

    In Greven gibt es zwölf Hotels oder andere Betriebe mit zehn und mehr Betten. Die Auslastung dieser Betten liegt nach Angaben der Statistiker unter 30 Prozent.

    Laut einer Statistik haben im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres 18 321 Menschen in Greven übernachtet – ein Plus von 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Und vom ersten Halbjahr 2016 bis 2017 gab es gar ein Plus von 29,2 Prozent. Vermutlich liegt das an der Nähe zu Münster.

  • Neue Serie: Rätsel des Grevener Verkehrs

    Do., 19.07.2018

    Links abbiegen verboten

    Die Schilder zeigen nach links und das schon seit Jahren. Aber Radler sollten sich hüten, am Ende der Martinistraße auch nach links abzubiegen.

    Das Schild weist nach links. Aber wehe, wenn sich einer daran hält. Am Ende der Martinistraße gilt nämlich: „Links abbiegen verboten.“ Wer durch Greven fährt, stößt immer wieder auf solche Sonderbarkeiten im Verkehr. Grund für eine lockere Serie in dieser Zeitung, in der wir diesen Rätseln nachgehen wollen.

  • Mittelaltermarkt bietet neue Attraktionen für Klein und Groß

    Fr., 13.07.2018

    Mehr Angebote – mehr Spaß

    Veranstalter und Unterstützer stoßen stilecht an und hoffen auf bestes Wetter.

    „Der Mittelaltermarkt am Beach ist eine der am besten besuchten Veranstaltungen von Greven an die Ems“, sagt Peter Hamelmann. In diesem Jahr (21./22. Juli) findet der Markt zum fünften Mal statt.

  • Vermülltes Freizeit-Paradies

    Fr., 06.07.2018

    Ärger über Abfall und „Tretminen“ am umgestalteten Emsufer

    Unschön, ärgerlich, zum Teil gefährlich: Manche Besucher des Emsufers (das sehr gut genutzt wird) kümmern sich nicht um ihre Hinterlassenschaften. Dabei stehen Mülltonnen bereit.

    Mehr Menschen, mehr Müll. Das renaturierte Emsufer im Bereich der Aktionsfläche von „Greven an die Ems“ wird – gerade angesichts der Hitze dieser Tage – bestens angenommen. Viele Menschen genießen Wasser, Wind und Wellen. Doch leider hat die hohe Akzeptanz auch eine Kehrseite: Das Ufer vermüllt zusehends.

  • Greven an die Ems

    Mi., 06.06.2018

    Garantiert jede Menge Spaß

    Der Goldrausch am 9. und 10. Juni ist die nächste große Veranstaltung an der Ems, nachdem das Greven-Grass-Festival am Pfingstwochenende den Auftakt gemacht hat.

    Über das Maifest-Wochende hinaus macht die Ausstellung „Skulpturen-Schauspiel“ im Rathaus-Foyer auf die Emsdeich-Skulpturen aufmerksam. Fußaufkleber weisen zudem den Weg dorthin. Ist man erstmal auf dem Emsdeich angekommen, ragt der Blick auch direkt über die Emsaue mit seinem Beach. Und dort heißt es den gesamten Sommer wieder „Greven an die Ems“.

  • Greven an die Ems

    Do., 17.05.2018

    Ein Beach mit noch mehr Wasser

    Jetzt gibt es den Beach auch mit mehr Sand und Wasser: Gestern eröffneten Organisatoren und Sponsoren das Programm von Greven an der Ems (v.l.): Klaus Feldmann, Hubertus Tinkloh, Tanki Schürhaus, Peter Hamelmann, Günter Benning (WN/GZ) und Rainer Langkamp (Kreissparkasse).

    „Was wir hier investieren, das potenziert sich.“ Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse, hat vermutlich – was den Grevener Beach angeht – noch nie mehr Recht gehabt: Gestern präsentierten Organisatoren und Sponsoren des Sommer-Events im Sand ein pralles Programm. Zum ersten Mal mit mehr Blick aufs Wasser.