Philipp Mißfelder



Alles zur Person "Philipp Mißfelder"


  • Parteien

    Sa., 18.07.2015

    CDU-Politiker Mißfelder beerdigt

    Dülmen (dpa) - Der im Alter von nur 35 Jahren gestorbene CDU-Politiker Philipp Mißfelder ist im westfälische Dülmen beerdigt worden. Mehrere hundert Menschen nahmen bei der privaten Feier Abschied. Neben Familienmitgliedern und Freunden kamen auch viele politische Wegbegleiter. Mißfelder hatte im benachbarten Wahlkreis Recklinghausen für den Bundestag kandidiert. Er war in der Nacht zu Montag an einer Lungenembolie gestorben. Sein plötzlicher Tod löste über alle Parteigrenzen hinweg Bestürzung aus.

  • Nachrichtenüberblick

    Sa., 18.07.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Verhandlungen über neues Hilfspaket für Griechenland können beginnen

  • Parteien

    Sa., 18.07.2015

    CDU-Politiker Mißfelder wird beerdigt

    Dülmen (dpa) - Der im Alter von nur 35 Jahren gestorbene CDU-Politiker Philipp Mißfelder wird heute in der westfälischen Stadt Dülmen beerdigt. Familie und politische Freunde werden von Mißfelder Abschied nehmen, der im benachbarten Wahlkreis Recklinghausen für den Bundestag kandidiert hatte. Er war in der Nacht zu Montag an einer Lungenembolie gestorben. Sein plötzlicher Tod hat über alle Parteigrenzen hinweg Bestürzung ausgelöst. Mißfelder hinterlässt seine Frau und zwei Töchter.

  • Zum Tod von Philipp Mißfelder

    Mo., 13.07.2015

    Der Konfliktbereite

    Seine politische Liebe galt der Außenpolitik: Philipp Mißfelder. Er starb in der Nacht zu Montag mit 35 Jahren.

    „Wir sind unfassbar traurig und schockiert.“ Mit diesen Worten reagiert die Junge Union auf den plötzlichen Tod ihres ehemaligen Vorsitzenden Philipp Mißfelder. Der 35 Jahre alte CDU-Politiker starb nach Parteiangaben in der Nacht zu Montag völlig überraschend an einer Lungenembolie.

  • Plötzlicher Tod von CDU-Politiker

    Mo., 13.07.2015

    Trauer um Philipp Mißfelder

    „Wir sind unfassbar traurig und schockiert.“ Mit diesen Worten reagiert die Junge Union auf den plötzlichen Tod ihres ehemaligen Vorsitzenden Philipp Mißfelder.

  • Besuch beim Arbeitskreis Außenpolitik

    Mo., 09.02.2015

    Mißfelder ist besorgt

    Marc Würfel-Elberg (l.) und

    Die Ukraine-Krise, die Gefahr durch den Islamischen Staat (IS), die Flüchtlingsströme aus dem Süden: Die großen weltpolitischen Themen standen beim Jahresempfang des Arbeitskreises Außen- und Sicherheitspolitik der CDU ganz oben auf der Agenda.

  • CDU-Präsidium

    Do., 04.12.2014

    Mehr Kandidaten als Plätze

    CDU-Konkurrenten

    Für die sieben Plätze im CDU-Präsidium, die vom Bundesparteitag bestimmt werden, gibt es acht Kandidaten. Alles läuft auf eine Kampfkandidatur zwischen Jens Spahn und dem amtierenden Gesundheitsminister Hermann Gröhe hinaus.

  • Wachwechsel bei der Kreis-Senioren-Union

    Fr., 13.06.2014

    Hild löst Wiewel ab

    Bei der Senioren-Union im Kreisverband Warendorf werden die Amtszeiten in Dekaden gezählt: Zehn Jahre amtierte der Gründungsvorsitzende Heinrich Wichmann, bevor der heutige Ehrenvorsitzende 2004 den Staffelstab an Werner Wiewel weiterreichte. Nach zehn Jahren gab auch Wiewel das Vorsitzendenamt ab. Die Kreisversammlung in Sendenhorst wählte nun mit 80 von 85 möglichen Stimmen Karl-Wilhelm Hild zum neuen Chef der Kreis-Senioren-Union (SU).

  • Auf- und Absteiger in der CDU

    So., 22.12.2013

    Jens Spahn: „Ich nehme es sportlich“

    Nach der Bundestagswahl gab es in Berlin das große Stühlerücken. Jens Spahn ist dabei überraschend leer ausgegangen.

    In der Unionsfraktion wird kurz vor Weihnachten noch heiteres Personenraten gespielt. Manchmal ist es auch weniger heiter. Zum Beispiel für die Abgeordneten aus dem Münsterland.