Philipp Steiner



Alles zur Person "Philipp Steiner"


  • Blick in die WN-Datenbank

    Fr., 20.03.2015

    RWN lässt die Muskeln spielen

    Sieben Punkte Vorsprung hat Rot-Weiß Nienborg in der laufenden Saison in der Kreisliga B herausgespielt – gute Voraussetzungen, um bald wieder im Oberhaus des Fußballkreises antreten zu dürfen.

    Endlich rollt er wieder in allen Ligen – der Fußball. Die WN-Datenbank gibt einen Überblick über die aktuelle Situation der heimischen Vereine.

  • Steiner: Großvater, Vater und Sohn sind im Karnevalsverein vertreten

    Mi., 28.01.2015

    Drei Männer und ganz viel Tatkraft

    Drei Generationen im NSKKV Schöppingen (v.l.): Hans-Jürgen Steiner, Willi Steiner und Philipp Steiner.

    Gehofft hat Philipp Steiner es schon immer, „aber gar nicht damit gerechnet“. Jetzt wurde er doch als neustes Mitglied in den Elferrat des Neuen Schöppinger Kolping-Karneval-Vereins (NSKKV) aufgenommen. Der 27-Jährige setzt damit die Familientradition fort. Nach Opa Willi und Vater Hans-Jürgen ist Philipp Steiner der dritte aus der Familienlinie. Dazu kommt noch Onkel Martin. Erstmals sind damit drei Generationen einer Familie im NSKKV vertreten.

  • Fußball | WN-Datenbank: ASC stolpert, Eggerode atmet tief durch

    So., 21.12.2014

    Nienborg überwintert als Erster

    Den Weg ins Tor fand der Ball beim ASC Schöppingen in den letzten Spielen des Jahres zu selten. Das kostete Punkte, das bedeutete nur noch Platz fünf. Dadurch wird der insgesamt sehr gute Eindruck nun doch etwas getrübt.

    Abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss. Bevor also die besinnlichen Feiertage auch in den Fußball-Familien an der Tagesordnung stehen, spricht die WN-Datenbank zum Abschneiden der Vereine noch einmal Tacheles.

  • Fußball | Blick in die WN-Datenbank

    Sa., 22.11.2014

    Bösel führt das Ranking an

    Nur keine Hemmungen! Hier lässt Fortunas Sevket Karaman einen Legdener ins Leere laufen. Leer gingen die Blau-Schwarzen gegen den SuS zwar nicht aus. Doch ein erneutes Remis bringt die Gronauer auch nicht wirklich weiter.

    So richtig freuen können sie sich im Lager von Fortuna Gronau über diese Serie nicht. Seit vier Partien nun schon hat der Bezirksliga-Absteiger immerhin nicht mehr verloren. Dumm nur, dass die letzten beiden Begegnungen aber auch nur unentschieden endeten. Damit treten die Dinkelstädter nämlich eher auf der Stelle, als dass sie einen entscheidenden Schritt nach vorne kämen in der Kreisliga A. Diese und weitere statistische Details verrät unsere WN-Datenbank.

  • Fußball | Blick in die WN-Datenbank

    Fr., 14.11.2014

    Fünf Teams siegen nicht

    Weiter auf Erfolgskurs befinden sich die Kicker von RW Nienborg, mögen die Situationen auch noch so knifflig sein. Fünf Siege hintereinander, vier davon ohne Gegentor: Empfiehlt sich da etwa einer für die Kreisliga A?

    Das hat es so in dieser Saison auch noch nicht gegeben. Während die Mannschaften in der heimischen Bezirks- und A-Liga ihre Spiele alle nicht gewinnen konnten, siegten die drei Vertreter aus der Kreisliga B allesamt. Wie es um Form, Platzierungen und Karten bestellt ist, verrät ein Blick in die WN-Datenbank.

  • Blick in die WN-Datenbank

    Do., 30.10.2014

    VfB und RWN grüßen von der Spitze

    Wieder die Nummer eins: der VfB Alstätte.

    Elf Spieltage sind bei den Amateur-Fußballern absolviert. Besonders gut haben sich bislang der VfB Alstätte und RW Nienborg präsentiert. Beide Teams kehrten jetzt zurück an die Tabellenspitze. Nicht so gut lief es für den SV Eggerode, doch der erste Sieg weckt Hoffnungen.

  • Blickpunkt Kreisliga B : Für die SG zählt nur ein Sieg

    Fr., 15.03.2013

    Eggerode-Spiel ist gefährdet

    Das Spiel des SV Eggerode gegen SV Gescher 08 III ist akut gefährdet. SV-Betreuer Erwin Lütke Wenning betont, die Eggeroder wollten unbedingt spielen. Der Gegner dürfe nicht auf die leichte schulter genommen werden. Das Roters-Team habe das erste Aufeinandertreffen zwar deutlich mit 6:0 für sich entschieden, „aber in der ersten Halbzeit haben wir es richtig schwer gehabt.“ Personell kann es möglicherweise Probleme geben. Philipp Steiner kehrt in den Kader zurück, Philipp Schulz und Simon Hoeksema stehen wohl nicht zur Verfügung. Auch der Einsatz von Christian Wies ist fraglich. „Wenn gespielt wird, müssen die drei Punkte in Eggerode bleiben“, so Lütke Wenning.

  • Gronau

    Di., 27.09.2011

    Doppelter Ärger vor Heimspiel

  • Gronau

    Di., 10.08.2010

    Drinbleiben - alles andere ist Bonus

  • Gronau

    So., 30.08.2009

    2:0 statt zweistellig

    Schöppingen - Nur 2:0 hat der ASC Schöppingen sein Heimspiel gegen SW Holtwick gewonnen. Dabei hätte es von den Chancen her leicht und locker für einen zweistelligen Sieg reichen müssen. „Ja, das hätte für die Holtwicker heute böse enden können“...