Raimund Köster



Alles zur Person "Raimund Köster"


  • Dülmener Straße

    Fr., 17.11.2017

    Verkehrsfluss beruhigen

    Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung möchte eine Verkehrsberuhigung für die Dülmener Straße.

    Der Vorstoß der SPD in der Bezirksvertretung West zur Verkehrsberuhigung der Dülmener Straße kommt der CDU zu früh.

  • Künftiges Wachstum Albachtens im Blick

    Di., 07.11.2017

    SPD fordert Verkehrskonzept

    Ein umfassendes Verkehrskonzept für Albachten fordern Manfred Rösmann (l.) und Raimund Köster. So sollen nach Meinung der SPD-Mitglieder dort die Busse flächendeckend im Zehn-Minuten-Takt fahren.

    Mit der Fertigstellung der drei geplanten Baugebiete wird Albachten nach Schätzungen des SPD-Ortsvereins in den nächsten Jahren um rund 1500 Einwohner wachsen. Eine Entwicklung, die Raimund Köster und Manfred Rösmann durchaus begrüßen. Doch gleichzeitig sorgen sich die Sozialdemokraten um die Verkehrssituation in ihrem Stadtteil.

  • Neubaugebiet „Laukamp“

    Mo., 26.06.2017

    Viele Fragen sind noch offen

    Das Führungsteam der Albachtener SPD (v.l.): Manfred Rösmann, Holger Wigger, Ulrike Czerny-Domnick und Raimund Köster beim Vorort-Termin am Rande des geplanten Neubaugebiets „Laukamp“.

    Die Albachtener SPD begrüßt das geplante Wohngebiet zwischen Steinbrede und Bahntrasse. Allerdings gibt es aus sozialdemokratischer Sicht vor der Realisierung noch so einiges zu tun.

  • Barriefreiheit

    Mi., 11.01.2017

    SPD fordert schnellen Umbau des Bahnhofs in Albachten

    Barriefreiheit : SPD fordert schnellen Umbau des Bahnhofs in Albachten

    Geht es nach den Vorstellungen der Albachtener SPD, dann muss der Schienenhaltepunkt im Heimatort so bald wie möglich barrierefrei umgebaut werden. Einen entsprechenden Antrag wollen die Sozialdemokraten in die Bezirksvertretung West einbringen.

  • Bahnhof Albachten

    Di., 10.01.2017

    Problemlos in die Züge steigen

    Zu hohe Stufen: Wer in Albachten in den Zug steigt, muss einen Höhenunterschied von 40 bis 50 Zentimetern bewältigen. Zu viel, meint Raimund Köster und spricht sich für einen möglichst zeitnahen barrierefreien Umbau des Schienenhaltepunkts aus.

    Geht es nach den Vorstellungen der Albachtener SPD, dann muss der Schienenhaltepunkt im Heimatort so bald wie möglich barrierefrei umgebaut werden.

  • Bahnhof Albachten

    Fr., 14.10.2016

    Bahnhof soll barrierefrei werden

    Machen sich für eine Umgestaltung des Albachtener Schienenhaltepunkts stark: die Albachtener Sozialdemokraten (v.l.) Raimund Köster, Holger Wigger und Manfred Rösmann.

    Die Albachtener SPD möchte den heimischen Schienenhaltepunkt weiter voranbringen: Aus diesem Grunde sprechen sich die Sozialdemokraten dafür aus, den Bahnhof möglichst bald barrierefrei umzugestalten.

  • SPD-Ortsverein Albachten

    Di., 26.07.2016

    Czerny-Domnick an der Spitze

    Gruppenbild mit roter Blumenpracht: Nach der Wiederwahl stellte sich der Vorstand der Albachtener Sozialdemokraten um Ulrike Czerny-Domnick (4.v.l.) zum gemeinsamen Foto auf.

    Die Albachtener Sozialdemokraten haben ihrer Vorsitzenden das Vertrauen ausgesprochen und sie ein weiteres Mal im Amt bestätigt. Darüber hinaus wollen sie für ihren Heimatort einen „gesteuerten mittel- und langfristigen Entwicklungsprozess“ auf den Weg bringen.

  • Flüchtlingsunterbringung in Albachten

    Di., 14.06.2016

    „Klares Nein“ zu Flüchtlingsplänen

    Die Albachtener CDU hat sich bereits vehement gegen das Vorhaben der Stadt Münster ausgesprochen, in der Albachtener Gaststätten-Immobilie Sontheimer Flüchtlinge unterzubringen. Jetzt meldet sich auch der SPD-Ortsverein zu Wort: Die Sozialdemokraten lehnen das Vorhaben nicht minder strikt ab.

  • Akuter Platzmangel in der Ludgerusschule: Dachboden soll ausgebaut werden

    Fr., 14.08.2015

    „Dringender Handlungsbedarf“

    Die Albachtener Grundschule platzt aus allen Nähten. Da selbst die Aufstellung zweier Container vor zwei Jahren nicht ausreichte, macht sich die Schulleitung zusammen mit Musikschule und dem Trägerverein „Haus der Begegnung“ nun dafür stark, den Dachboden auszubauen und neue räumliche Kapazitäten zu schaffen.

  • Freude bei der SPD: Stadt will Infrastruktur am Albachtener Haltepunkt verbessern

    Mi., 12.08.2015

              Bewegung am Bahnhof

    Freuen sich über die von der Verwaltung erarbeiteten Vorschläge zur Verbesserung der Infrastruktur am Albachtener Bahnhof: die Sozialdemokraten Raimund Köster (l.) und Manfred Rösmann (hier auf der Mittelinsel der Bus- / Pkw-Umfahrt, wo die Fahrradabstellanlage installiert werden soll).

    Aus der Sicht der Albachtener Sozialdemokraten hat sich der fortwährende Einsatz für eine Optimierung der Infrastruktur am heimischen DB-Haltepunkt gelohnt: Die Stadt hat ein Konzept erarbeitet, mit dem sie den Stadtteilbahnhof auf Vordermann bringen will.