Richard Strauss



Alles zur Person "Richard Strauss"


  • Haus-Stapel-Konzerte

    Mo., 14.05.2018

    Spiel von Horn, Stimme und Klavier

    Als besonderer Gast begleitete die Hornistin Paola Rodilla Martinez (l.) das romantische Konzert mit der Sopranistin Heike Hallaschka und dem Pianisten Clemens Rawe.

    Ein romantisches Konzert in einem romantischen Wasserschloss – das gab es am Wochenende auf Haus Stapel.

  • Stapel-Konzerte

    Sa., 21.04.2018

    Waldhorn, Sopran und Klavier

    Werke der Romantik tragen die Hornistin Paola Rodilla Martínez, der Pianist Prof. Clemens Rave und die Sopranistin Heike Hallaschka im Festsaal des Hauses Stapel vor.

    Zum 15. Konzertwochenende auf Haus Stapel lädt Schlossbesitzerin Dr. Mechthild Freifrau Raitz von Frentz am 12. und 13. Mai ein. Konzertbeginn ist jeweils um 17 Uhr.

  • Nach Dirigentenwechsel

    Mo., 05.03.2018

    Ovationen für «Salome»-Premiere

    Die Berliner Staatsoper.

    Ein Dirigent krank, der zweite will kurz vor Schluss nicht mehr. Ein erst 24 Jahre alter Ersatzmann rettet die Berliner «Salome» in einer durch und durch sexualisierten Inszenierung.

  • Frisch renoviert

    Di., 05.12.2017

    Berlins Staatsoper feiert Geburtstag

    Daniel Barenboim im Saal der sanierten Staatsoper in Berlin.

    Neuer Anlauf für die Berliner Staatsoper: Nach der Galapremiere vor zwei Monaten eröffnet das Haus Unter den Linden jetzt für den regulären Betrieb.

  • Musica Camerata

    Do., 30.11.2017

    Hänsel und Gretel erklingen im Kapitelsaal

    Das Ensemble der Musica Camerata lädt wieder in die Burg Lüdinghausen.

    Zum mittlerweile fünften Weihnachtskonzert lädt das Ensemble der Musica Camerata Westfalica am 16. Dezember in den Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen.

  • Programmpräsentation

    Mi., 08.11.2017

    Salzburger Festspiele mit neun Neuinszenierungen

    Schauspiel-Chefin Bettina Hering (l-r), Intendant Markus Hinterhäuser, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und der kaufmännische Direktor Lukas Crepaz stellen das Programm der Salzburger Festspiele vor.

    Eine «Salome» ohne Blut, ein polierter «Jedermann» und ein Beethoven-Zyklus mit dem Pult-Derwisch Teodor Currentzis. Die Salzburger Festspiele drehen sich 2018 um die auch zerstörerische Macht der Gefühle.

  • Für den guten Zweck

    Mi., 01.11.2017

    Daniel Barenboim gibt Geburtstagskonzert

    Daniel Barenboim treibt es auch an seinem Geburtstag auf die Bühne.

    Am 15. November feiert der Chefdirigent und Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden in Berlin seinen 75. Geburtstag - auf der Bühne. Auf dem Programm stehen Werke von Richard Strauss, Johannes Boris Borowski und Ludwig van Beethoven.

  • Konzert der Musica Camerata

    So., 08.10.2017

    Zuhörer kommen aus dem Staunen nicht heraus

    Boten eine beeindruckende Leistung: die Akteure der Musica Camerata unter der Leitung von Hans-Georg Jaroslawski (l.).

    Eine bravouröse Vorstellung bot die Musica Camerata Westfalica unter der Leitung von Hans-Georg Jaroslawski am Samstagabend. Das Publikum kam beim vierten Abonnement-Konzert des Ensembles im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen aus dem Schmunzeln, aber auch aus dem Staunen nicht heraus.

  • Weltmeisterschaft im Gebrauchshundesport

    Fr., 15.09.2017

    Wenn Hunde plötzlich fliegen

    Der Deutsche Schäferhund „Gazze von der kleinen Birke“ gehört zum amerikanischen Team und zeigt, was ein Schutzhund können muss: nicht loslassen – auch wenn der sogenannte Schutzdiensthelfer versucht, ihn abzuschütteln.

    Hunde, die auf den Feldern um Rheine scheinbar Furchen ziehen oder im Jahn-Stadion spektakulär durch die Luft fliegen – diese Bilder entstehen, wenn Hundeführer aus 39 Nationen um den Weltmeistertitel im Gebrauchshundesport antreten.

  • Drei Konzerte hintereinander in Füchtorf

    Fr., 09.06.2017

    Hochkarätige Musiker auf Harkotten

    Das Duo Lumière mit der Flötistin Anita Farkas und Jasmin-Isabel Kühne an der Harfe spielt in der Kapelle von Harkotten.

    Der „Harkottener Salon“ bietet am Sonntag, 18. Juni, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr ein Wandelkonzert besonderer Art: Die Musikerinnen und Musiker spielen an ihrem Ort jeweils drei Mal dasselbe Programm, das Publikum wandert in drei Gruppen von Station zu Station. Jedes Einzelkonzert dauert 45 Minuten. Zwischen der zweiten und dritten Konzertstation gibt es einen Mittagsimbiss zur Stärkung und den Vortrag von Historiker Dr. Gerd Dethlefs zur adligen Trinkkultur.