Sina Fuchs



Alles zur Person "Sina Fuchs"


  • Volleyball: Damen-Bundesliga

    Mo., 08.05.2017

    Fuchs wechselt vom USC nach Wiesbaden

    Sina Fuchs 

    Sina Fuchs hatte schwere Zeiten hinter sich nach diversen Knie-Operationen. Zuletzt war sie beim USC Münster eine absolute Leistungsträgerin. Nun verlässt sie den Verein bekanntlich. Neu ist ihr neuer Club: Es ist DM-Halbfinalist VC Wiesbaden.

  • Volleyball: Damen-Bundesliga

    Mi., 12.04.2017

    Fuchs verlässt den USC, Hoenhorst rückt auf

    Volleyball: Damen-Bundesliga : Fuchs verlässt den USC, Hoenhorst rückt auf

    Der Umbruch im Kader des USC Münster nimmt konkretere Formen an. Mit Sina Fuchs verlässt die vielleicht beständigste Spielerin der vergangenen beiden Jahre den Bundesligisten. Dafür rückt Chiara Hoenhorst aus der eigenen Zweitvertretung hoch.

  • Volleyball: 1. Damen-Bundesliga

    Do., 23.03.2017

    USC-Einzelkritik – Fuchs bietet das beste Gesamtpaket

    Eine starke Saison  spielte Sina Fuchs.

    Sina Fuchs war die konstanteste Spielerin des USC Münster in dieser Saison. Jennifer Keddy steigerte sich gewaltig, Erica Wilson verschaffte sich einen Namen in der Liga, Kaisa Alanko hatte bärenstarke Partien – Bogdana Anisova erfüllte die Erwartungen nicht. Der Kader in der Einzelkritik.

  • Volleyball: 1. Damen-Bundesliga

    Do., 23.03.2017

    USC-Protagonisten sind zufrieden mit der Saison

    Auch Linda Dörendahl kann mit Platz fünf leben.

    Das letzte Saisonspiel lieferte noch einmal die ganze Bandbreite. Phasenweise agierte der USC Münster hervorragend, unterm Strich aber reichte es bei weitem nicht, um mit den Top-Teams mitzuhalten. Mit dem Aus im Viertelfinale der DM-Playoffs gegen Stuttgart endete eine Serie mit Höhen und Tiefen.

  • Volleyball: 1. Damen-Bundesliga

    Mi., 22.03.2017

    USC scheidet nach großem Playoff-Kampf gegen Stuttgart aus

    Vollen Einsatz gaben Kaisa Alanko (l.), Bogdana Anisova und Sina Fuchs (r.) – vergebens, der USC verlor 1:3.

    Das war‘s für den USC Münster. Die Saison ist nach dem 1:3 im zweiten Playoff-Viertelfinalspiel gegen den Allianz MTV Stuttgart raus aus dem Rennen um die Podiumplätze. Vor heimischem Publikum zeigte das Team aber noch mal eine sehr wehrhafte Leistung. Verabschiedet wurde Linda Dörendahl.

  • Volleyball: Bundesliga

    So., 12.03.2017

    USC erspart sich Überstunden

    Im Doppelblock: Sina Fuchs (re.) und Jennifer Keddy machen die Tür zu beim Angriff von Veronika Hroncekova.

    Der USC Münster hat sich einen Umweg erspart. In den Pre-Playoffs der Frauen-Bundesliga gewann er am Samstag auch die zweite Begegnung gegen Außenseiter Suhl. Im Viertelfinale trifft er nun auf den MTV Stuttgart.

  • Volleyball: Bundesliga

    Fr., 10.03.2017

    USC-Frauen in Suhl vor Einzug ins Viertelfinale

    USC-Trainer Andreas Vollmer im Gespräch mit zwei seiner Stützen. Sina Fuchs (rechts) und die US-Amerikanerin Jennifer Keddy zeigten zuletzt konstante Leistungen auf beachtlichem Niveau.

    Ein Umweg soll genug sein: Weil der USC Münster während der Hauptrunde der Bundesliga Platz sechs verpasste, kämpft er nun in den Pre-Playoffs um einen von zwei noch zu vergebenden Viertelfinal-Tickets. Das erste Spiel gegen Suhl gewann er 3:0, am Samstag in Suhl kann er bereits alles klarmachen.

  • Volleyball: 1. Damen-Bundesliga

    Do., 09.03.2017

    USC-Negativserie nach Sieg gegen Suhl abgehakt

    Juliane Langgemach behauptet sich hier am Netz gegen Suhls Marrit Jasper (l.). Die Mittelblockerin stand zwar etwas im Schatten von Jennifer Keddy, hatte aber gerade im dritten Satz wichtige Momente und schlug sehr gut auf.

    Der USC Münster hat schon mal gute Vorarbeit geleistet. Mit dem 3:0 im ersten Pre-Playoff-Spiel gegen den VfB Suhl hat die zuletzt kriselnde Mannschaft ihr Tief endgültig überwunden. Trainer Andreas Vollmer macht sich keine Sorgen um sein Team.

  • Volleyball: 1. Damen-Bundesliga

    Mi., 08.03.2017

    Eine runde Sache – USC schlägt Suhl im ersten Pre-Playoff-Match 3:0

    Die bombenstarke Kaisa Alanko, hier im Duell mit Claudia Steger (l.), gewann mit dem USC 3:0 gegen Suhl.

    Das DM-Viertelfinale ist in Reichweite für den USC Münster. Das erste Pre-Playoff-Spiel gegen den VfB Suhl gewann das Team am Mittwochabend locker und dank einer astreinen Vorstellung mit 3:0. Besonders Kaisa Alanko und Jennifer Keddy erwischten einen Glanztag.

  • Volleyball: 1. Damen-Bundesliga

    Mo., 06.03.2017

    USC zeigt sich stabil und konsequent

    Durchschlagskräftig tritt die formstarke US-Blockerin Jennifer Keddy in den letzten Spielen auf, auch in Dresden war sie Münsters Beste.

    Rechtzeitig zum Beginn der K.o.-Spiele hat der USC Münster die Krise durchbrochen. Durch den Sieg in Dresden, mit dem niemand gerechnet hatte, ist das Selbstvertrauen vor den wichtigen Pre-Playoff-Duellen wieder gestiegen.