Thorsten Schäfer-Gümbel



Alles zur Person "Thorsten Schäfer-Gümbel"


  • Nach parteiinterner Kritik

    So., 25.08.2019

    Scholz: Habe bei Kür der SPD-Vorsitzenden keine Sonderrolle

    Kandidatenduo für den SPD-Vorsitz: Olaf Scholz und Klara Geywitz.

    Berlin (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz hat Kritik an den Umständen seiner Kandidatur zum SPD-Vorsitzenden zurückgewiesen. Er habe keine Sonderrolle und sei ein ganz gewöhnlicher Bewerber, sagte der Finanzminister der «Welt am Sonntag».

  • Parteien

    Sa., 24.08.2019

    Scholz steht hinter Vermögensteuer-Plänen der SPD

    Berlin (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz befürwortet Pläne seiner Partei zur Wiedereinführung der Vermögensteuer. Er unterstütze das Ergebnis, sich am Schweizer Vorbild zu orientieren, sagte der Bundesfinanzminister dem «Handelsblatt». Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel will mit einer Vermögensteuer von einem Prozent zehn Milliarden Euro abschöpfen. Sein Konzept soll am Montag, knapp eine Woche vor wichtigen Landtagswahlen in Ostdeutschland, im SPD-Präsidium eingebracht werden.

  • Bis zu 10 Milliarden pro Jahr

    Fr., 23.08.2019

    SPD will Reiche mit neuer Vermögensteuer zur Kasse bitten

    Ein Ferrari parkt auf der Königsallee in Düsseldorf, die als Laufsteg der Reichen und Schönen gilt.

    Sie soll dem Staat Milliarden bringen, doch ist sie hochumstritten. Nun peilt die SPD die Wiedereinführung der Vermögensteuer an. Die Reaktionen fallen denkbar unterschiedlich aus.

  • Treffen der Groko-Spitze

    Mo., 19.08.2019

    Koalition will handeln: Mietpreisbremse soll bis 2025 gelten

    Mieter und Käufer von Wohnungen sollen besser vor finanzieller Überlastung geschützt werden.

    Union und SPD stemmen sich gegen ein frühzeitiges Aus ihres Bündnisses. Bilanz ziehen wollen sie gemeinsam - davor sollen wichtige Projekte auf den Weg gebracht werden.

  • Entscheidung im Dezember

    Mo., 19.08.2019

    SPD-Parteitag soll über Groko-Halbzeitbilanz abstimmen

    Finanzminister Olaf Scholz und Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig während der Sitzung des SPD-Präsidiums im Willy-Brandt-Haus.

    Berlin (dpa) - Die SPD will auf ihrem Parteitag im Dezember über die geplante Halbzeitbilanz der Koalition mit der Union abstimmen. «Ein Parteitag wird ganz sicherlich darüber abstimmen und entscheiden», sagte der kommissarische Parteivorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel am Montag.

  • «Bin bereit anzutreten»

    Fr., 16.08.2019

    Auch Scholz will: Wettbewerb um den SPD-Vorsitz zieht an

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist nach einem «Spiegel»-Bericht zu einer Kandidatur um den SPD-Vorsitz bereit.

    Neue Namen im Karussell der Bewerber um den SPD-Vorsitz: Zwei Landesminister werfen ihren Hut in den Ring. Und ein Hochkaräter sucht eine Partnerin.

  • Parteien

    Fr., 16.08.2019

    «Spiegel»: Scholz ist für Kandidatur um SPD-Vorsitz bereit

    Berlin (dpa) - Finanzminister Olaf Scholz ist laut «Spiegel» zu einer Kandidatur um den SPD-Vorsitz bereit. «Ich bin bereit anzutreten, wenn ihr das wollt», sagte Scholz demnach in einer Telefonschalte mit den Interimsvorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel. Seitdem sondiere Scholz im Hintergrund das Feld und suche eine Tandempartnerin, mit der er als Doppelspitze antreten kann. Scholz hatte bisher erklärt, aus zeitlichen Gründen nicht für den Parteivorsitz zur Verfügung zu stehen.

  • Rennen um Parteispitze

    Mi., 14.08.2019

    Schwan und Stegner greifen nach SPD-Vorsitz

    Im Rennen um den künftigen SPD-Vorsitz wollen sich die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, Gesine Schwan, und Parteivize Ralf Stegner als Duo bewerben.

    Bei der SPD kommt Bewegung in die Suche nach der künftigen Spitze. Mit Gesine Schwan und Ralf Stegner werfen zwei Bewerber ihren Hut in den Ring, die für viele keine Unbekannten sind. Weitere Bewerbungen werden erwartet. Das macht auch ein Landeschef sehr klar.

  • Parteien

    Mi., 14.08.2019

    SPD: Schwan und Stegner streben Vorsitz an

    Berlin (dpa) - Im Rennen um den künftigen SPD-Vorsitz wollen sich die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, Gesine Schwan, und Parteivize Ralf Stegner als Duo bewerben. Das verlautete aus Parteikreisen in Berlin. Zuerst hatte «Spiegel Online» darüber berichtet. Stegner wollte sich bislang nicht dazu äußern. Laut «Spiegel» haben Stegner und Schwan ihre Kandidatur gegenüber den drei kommissarischen Vorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel angekündigt. Am Freitagmittag wollen sie sich in Berlin öffentlich erklären, wie es aus Parteikreisen weiter hieß.

  • Solidaritätszuschlag

    Di., 13.08.2019

    Schäfer-Gümbel: Soli-Aus nur bei höherer Reichen-Besteuerung

    Thorsten Schäfer-Gümbel Mitte Juni bei einer SPD-Konferenz in Thüringen.

    Die SPD will den Solidaritätszuschlag weitgehend abschaffen, die Union ganz und gar. Im Ringen um eine Lösung des Koalitionsstreits unterbreiten die Sozialdemokraten nun ein vergiftetes Angebot.