Torsten Lieberknecht



Alles zur Person "Torsten Lieberknecht"


  • Fußball

    Fr., 22.02.2019

    MSV muss auf Taschtschi verzichten: Sukuta-Pasu vor Wechsel

    Duisburgs Borys Taschtschi spielt den Ball.

    Duisburg (dpa/lnw) - Der MSV Duisburg muss für den weiteren Saisonverlauf in der 2. Fußball-Bundesliga auf Angreifer Borys Taschtschi verzichten. Der 25-Jährige hatte sich bereits im Januar eine Sehnenreizung im Oberschenkel zugezogen und erlitt nun im Zuge der Genesung einen Rückschlag. «Die Ärzte hatten Taschtschi grünes Licht gegeben. Leider hat er sich jetzt wieder an der gleichen Stelle verletzt, so dass er wahrscheinlich komplett für den Rest der Saison ausfallen wird», erklärte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht am Freitag vor der Partie bei Erzgebirge Aue am Sonntag (13.30 Uhr/Sky).

  • 2. Liga

    Do., 21.02.2019

    MSV-Chef Wald: Klassenverbleib «alternativlos»

    Ingo Wald ist der Präsident des MSV Duisburg.

    Duisburg (dpa) - Ingo Wald, Vorsitzender des MSV Duisburg, hält den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga als unabdingbar für den Fortbestand des Traditionsclubs.

  • Fußball

    Fr., 15.02.2019

    Union-Verteidiger: Freude auf das Wiedersehen mit dem Ex

    Der Fußballprofi Ken Reichel von Berlin, aufgenommen vor dem Spiel.

    Berlin (dpa) - Für den Berliner Fußballprofi Ken Reichel wird der 22. Spieltag eine besondere Sache. Der Linksverteidiger des 1. FC Union trifft am Samstag (13.00 Uhr) beim MSV Duisburg auf seinen langjährigen Trainer Torsten Lieberknecht. Reichel und Lieberknecht arbeiteten neun Jahre lang bei Eintracht Braunschweig zusammen.

  • Fußball

    So., 23.12.2018

    Duisburg weiter auf Talfahrt: 1:3 gegen Dresden

    Der Dresdener Torschütze Lucas Röser (M.) jubelt mit Rico Benatelli, rechts der Duisburger Kevin Wolze.

    Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg ist nach zwischenzeitlichem Aufwärtstrend zurück im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga. Beim 1:3 (0:2) gegen Dynamo Dresden musste das Team von Trainer Torsten Lieberknecht die bereits vierte Niederlage in Serie hinnehmen. Damit rutschte der MSV auf Rang 16 ab. Dagegen feierten die Gäste vor 14 836 Zuschauern in Duisburg nach zuletzt zwei Partien ohne Punktgewinn wieder ein Erfolgserlebnis. Lucas Röser (4. Minute), Baris Atik (45.+2) und Moussa Koné (54.) trafen am Sonntag zum verdienten Sieg. Den Ehrentreffer für Duisburg erzielte Cauly Oliveira Souza (66.).

  • 2. Liga

    So., 23.12.2018

    Duisburg weiter auf Talfahrt: 1:3 gegen Dresden

    Der Dresdener Baris Atik (l) erzielt das 2:0 gegen den MSV Duisburg.

    Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg ist nach zwischenzeitlichem Aufwärtstrend zurück im Abstiegskampf der 2. Bundesliga. Beim 1:3 (0:2) gegen Dynamo Dresden musste das Team von Trainer Torsten Lieberknecht die bereits vierte Niederlage in Serie hinnehmen. Damit rutschte der MSV auf Rang 16 ab.

  • Trainerwechsel der 2. Liga

    Do., 29.11.2018

    Trainertausch führt HSV an Spitze - Ingolstadt in Nöten

    Mit Trainer Hannes Wolf will der Hamburger SV den Wiederaufstieg sicherstellen.

    Die Trainerwechsel in der 2. Fußball-Bundesliga schlagen sich bislang mit unterschiedlichen Resultaten nieder. Beim HSV hat es sich gelohnt: Der Erstliga-Absteiger liegt mit dem neuen Coach Hannes Wolf an der Spitze.

  • Fußball

    Fr., 23.11.2018

    Duisburg klettert aus der Abstiegszone: 1:0 in Bielefeld

    Bielefelds Florian Hartherz (r) im Kampf um den Ball mit Andreas Wiegel (l) aus Duisburg.

    Bielefeld (dpa) - Der MSV Duisburg hat erstmals seit August die Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen. Am Freitag holte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht zum Auftakt des 14. Spieltags einen 1:0 (0:0)-Sieg bei Arminia Bielefeld und kletterte vorerst auf den 15. Tabellenplatz. Ahmet Engin (82. Minute) erzielte den entscheidenden Treffer. Bei der Arminia, die seit nunmehr acht Pflichtspielen auf einen Sieg wartet, wird die Situation für Coach Jeff Saibene immer brisanter.

  • 2. Liga

    Fr., 23.11.2018

    Duisburg klettert aus der Abstiegszone: 1:0 in Bielefeld

    Die Duisburger feiern den 1;0-Sieg in Bielefeld.

    Bielefeld (dpa) - Der MSV Duisburg hat erstmals seit August die Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht holte zum Auftakt des 14. Spieltags einen 1:0 (0:0)-Sieg bei Arminia Bielefeld und kletterte vorerst auf den 15. Tabellenplatz.

  • Fußball

    Do., 22.11.2018

    Duisburg will mit Sieg in Bielefeld aus Abstiegszone raus

    Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht breitet die Arme aus.

    Duisburg (dpa/lnw) - Der MSV Duisburg peilt den Sprung aus der Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga an. «Die Tabellensituation sorgt für ordentliche Brisanz. Bielefeld wird versuchen, gegen uns den Bock umzustoßen», sagte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht vor dem Spiel bei Arminia Bielefeld an diesem Freitag (18.30 Uhr). Vor dem 14. Spieltag rangieren die Duisburger auf Relegationsplatz 16, können aber mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz an der Arminia vorbei bis auf Rang 14 klettern. Lieberknecht erwartet eine «Taktikschlacht».

  • Fußball

    Fr., 09.11.2018

    Sandhausen weiter heimschwach: Nur 0:0 gegen Duisburg

    Fußball: Sandhausen weiter heimschwach: Nur 0:0 gegen Duisburg

    Sandhausen (dpa) - Der SV Sandhausen und der MSV Duisburg treten im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Die Kurpfälzer präsentierten sich am Freitagabend gegen die punktgleichen Duisburger erneut heimschwach und kamen nicht über eine 0:0 gegen den Tabellennachbarn hinaus. 5534 Zuschauer im BWT-Stadion sahen ein typisches Kellerduell mit wenig Höhepunkten und Torraumszenen. Immerhin verließ Sandhausen mit dem Remis vorübergehend die Abstiegsränge. Der Ex-Bundesligist holte den achten Punkt im fünften Spiel mit Trainer Torsten Lieberknecht und rückte auf Platz 16 vor.