Vincenzo Nibali



Alles zur Person "Vincenzo Nibali"


  • Nach Tour-Coup

    Mo., 30.07.2018

    «Prinz von Wales»: Thomas kann Zukunft bestimmen

    Erster walisischer Gesamtsieger der Tour de France: Geraint Thomas.

    Geraint Thomas ist der neue Star im Radsport, in England setzen sie auf den «perfekten Reklameheld». Das Superteam des Walisers dürfte weiter die Tour dominieren. Wie es mit dem smarten Triumphator in Gelb aber weitergeht, ist noch nicht entschieden.

  • Tour de France

    Fr., 20.07.2018

    Greipel kritisiert Streckenplanung: «Zu viel Spektakel»

    Musste die Tour de France 2018 vorzeitig beenden.

    Nach den vielen Ausfällen auf den knüppelharten Bergetappen gibt es Kritik der Fahrer an der Tour de France. Für Sprinter Greipel, der erstmals in seiner Karriere nicht Paris erreichen wird, geht den Veranstaltern zu sehr um das Spektakel.

  • 12. Etappe der Tour de France

    Do., 19.07.2018

    Thomas neuer Tour-König - Sprinter resignieren

    Geraint Thomas jubelt im Ziel. Der Brite Geraint Thomas hat die letzte Alpen-Etappe gewonnen.

    Die Tour de France verliert ihre Sprinter und feiert den Alpen-König Geraint Thomas. Während das Sky-Team weiter Regie führt, geben die Sprinter André Greipel, Rick Zabel, Dylan Groenewegen und Fernando Gaviria sowie der frühere Tour-Sieger Vincenzo Nibali auf.

  • Froome, Dumoulin und Co.

    Mi., 04.07.2018

    Die Favoriten der 105. Tour de France

    Der Niederländer Tom Dumoulin möchte gerne das Gelbe Trikot erobern.

    Trotz allem: Chris Froome scheint auf dem Weg zu seinem fünften Tour-Triumph und damit wieder der Topfavorit zu sein. Allerdings ist die Konkurrenz stärker als sonst und der Brite schwächer, weil er den Giro in den Knochen hat und ein umstrittener Freispruch an ihm nagt.

  • Giro-Sieger in der Kritik

    Di., 05.06.2018

    Froome, Nibali und Co. im Tour-Endspurt

    Der Brite Chris Froome vom Team Sky befindet sich momentan im Höhentrainingslager auf den Kanaren.

    Chris Froome, Vincenzo Nibali, Tom Dumoulin und Co. sind im Tour-Endspurt. Der umstrittene britische Giro-Gewinner peilt weiter unbeirrt Toursieg Nummer fünf an und steht weiter in der Kritik.

  • Ex-Weltmeister

    So., 03.06.2018

    Kwiatkowski gewinnt Dauphiné-Prolog in Frankreich

    Gewann den Auftakt der Dauphiné-Rundfahrt 2018: Michal Kwiatkowski.

    Valence (dpa) - Radprofi Michal Kwiatkowski hat zum Auftakt der Dauphiné-Rundfahrt in den französischen Alpen den Prolog in Valence gewonnen.

  • Klassiker Mailand-Sanremo

    So., 18.03.2018

    Dramatik in Sanremo: Schwere Stürze, Nibali überrascht

    Vincenzo Nibali (M) siegte bei Mailand-San Remo vor Caleb Ewan (l) und Arnaud Demare.

    Schwere Stürze von Greipel und Cavendish, ein Überraschungssieg von Nibali: Die 109. Auflage des Frühjahrs-Klassikers Mailand-Sanremo hatte es in sich.

  • Erhöhter Salbutamol-Wert

    Mi., 13.12.2017

    Doping oder Therapie: Test auffällig bei Tour-Sieger Froome

    Chris Froome vom Team Sky bei der Spanien-Rundfahrt.

    Chris Froome muss ein Doping-Testergebnis vom September bei der Vuelta erklären. Der Radsport-Weltverband bestätigt den erhöhten Wert einer Asthma-Substanz. Der Tour-Sieger verteidigt sich mit therapeutischen Notwendigkeiten. Experten fordern eine Sperre.

  • Start in Jerusalem

    Do., 30.11.2017

    Giro 2018 als Spektakel: Froome versucht Triple

    Christopher Froome wird beim 101. Giro d'Italia dabei sein.

    Politischer Streit begleitet den für 4. Mai 2018 in Jerusalem geplanten Start des 101. Giro d'Italia. Israels Regierung drohte gar mit Streichung von Mitteln. Der viermalige Tour-Sieger Froome steht zum ersten Mal nach 2010 wieder Start und peilt Rekorde an.

  • Horrorstürze

    So., 08.10.2017

    Nibali-Sieg bei Lombardei-Rundfahrt - Trentin siegt in Tours

    Vincenzo Nibali hat die Lombardei-Rundfahrt gewonnen.

    Radprofi Nibali beendete die Saison mit einem großen Sieg: Der Sizilianer gewinnt zum zweiten Mal die von schweren Stürzen überschattete Lombardei-Rundfahrt in Norditalien. Der Italiener Matteo Trentin triumphiert beim letzten Klassiker in Tours.