Wilma Richter



Alles zur Person "Wilma Richter"


  • Mahnmal an neuem Standort

    Do., 02.07.2015

    Mauerstücke versetzt

    Die Mauer muss (hier) weg: Wilma Richter und Johannes Brandhofe vom Heimatverein warteten gestern Vormittag auf die Mitarbeiter der Firma Nüßing, die die Mauerbruchstücke später zum Stiftsmarkt schafften (kleine Fotos).

    Von seinem bisherigen Standort am Nordfeld ist das Mauer-Mahnmal gestern Mittag an den neuen Standort im Schatten der Petrikapelle versetzt worden.

  • Krüßing

    So., 04.05.2014

    Das Kreuz im Mittelpunkt

    Mit einem bunten weltlichen Programm begann am Samstag das Krüßingfest. Am Sonntag schlossen sich die traditionelle Prozession zu den Segensaltären und das Festhochamt an.

  • Krippkes-Bekieken

    Sa., 28.12.2013

    Geschichtsträchtige Angelegenheit

    Terrassenartig angelegt ist die liebevoll gestaltete Krippe von Friedel Rose, die auch den kleinen Fabian (links) offensichtlich fasziniert.

    Krippkes-Bekieken – same procedure as last year, Mrs Richter? Nun ja – fast. In jedem Jahr werden mindestens vier Krippen besichtigt. Vor allen Krippen stimmen die Besucher Weihnachtslieder an, überall werden Glühwein oder Punsch, Schnäpschen oder Plätzchen gereicht. Und natürlich treffen bei der Traditionsveranstaltung, die der Heimatverein um Wilma Richter seit nunmehr 15 Jahren zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel anbietet, viele „Wiederholungstäter“ aufeinander. Aber immer wieder gesellen sich neue Krippenfreunde hinzu. Und selbstverständlich ist jede Krippe anders. Insofern eben nicht „same procedure as last year“.

  • Bürgerarchiv Freckenhorst

    Mo., 09.12.2013

    Die Ortsgeschichte im Netz

    Start für das Online-Projekt: Wilma Richter (Vorsitzende des Heimatvereins), Rainer Kieskemper (Inhaber Spielwaren Kieskemper) und Hans-Jörg Kraneburg (Archivbeauftragter Heimatverein).

    Noch vor dem Weihnachtsfest soll unter www.heimatverein-freckenhorst.de und www.buergerarchiv-freckenhorst.de jeder Internetnutzer nach Herzenslust in der Geschichte der Stiftsstadt forschen, Presseartikel und interessante Fotos und Ansichten nachverfolgen können.

  • Apfelfest am Kreuzkloster

    Mo., 30.09.2013

    Apfelpresse ist die Attraktion

    Für die Obstbauern ist der September immer ein besonders arbeitsreicher Monat. Da gilt es, Birnen, Pflaumen und vor allem Äpfel für den Verkauf und die Weiterverarbeitung zu ernten. Der Heimatverein Freckenhorst hat sich in das Erntegeschehen in netter Form aktiv eingeschaltet. Alle zwei Jahre organisiert der Verein im Garten des Caritas-Seniorenheims Kloster zum Heiligen Kreuz ein zünftiges Apfelfest. Es erinnert daran, dass der Verein die Patenschaft für den Apfelgarten des Heims übernommen hat.

  • Plattdeutscher Treff in der Bücherei

    Mi., 06.02.2013

    Driäpen, lustern un küern

    Dat Mönsterlänner Platt erhalten und fördern wollen Bücherei-Leiterin Beate Osthues, August Weiser (Regisseur der plattdeutschen Laienspieler) und Heimatvereinsvorsitzende Wilma Richter. Zu einem ersten Treffen wird am 20. Februar in die Lesestube eingeladen.

    Zum plattdeutschen Dreikampf „driäpen, lustern un küern“ (treffen, hören und reden) laden die Bücherei, der Heimatverein und die Laienspieler der Kolpingsfamilie in die Lesestube ein. Dat ierste Driäpen fin‘t an‘n 20. Februar statt.

  • Thiatildis-Essen des Heimatvereins

    Do., 31.01.2013

    Gute Gespräche und Mettwurst

    Bürgermeister Jochen Walter (l.)  und die Heimatvereinsvorsitzende Wilma Richter ehrten Fritz Hein für seine Verdienste um den Heimatverein und Freckenhorst. Heins Ehefrau Dora erhielt einen Blumenstrauß.

    Einer der Höhepunkte des Jahres für den Freckenhorster Heimatverein: Das Thiatildis-Essen.

  • Krippkesbekieken des Heimatvereins

    Sa., 29.12.2012

    Abend der Überraschungen

    „Krippkes bekieken hat aber auch was mit sportlicher Betätigung zu tun“, bemerkte Margit Schulze-Stentrup gestern Abend völlig zu Recht. Gut und gerne drei Kilometer kreuz und quer durch Freckenhorst führten Anna Eismann, Wilma Richter und Irmtrud Theres die etwa 60 Teilnehmer der traditionell zwischen den Jahren vom Heimatverein angebotenen Veranstaltung. Alle Jahre wieder erleben die Teilnehmer dabei allerlei Überraschungen. So erwartete sie gestern im Hause Helmes-Altefrohne am Feidiek eine zauberhafte Krippe mit Wachsfiguren, die Hausherr Hermann Altefrohne ausnahmslos selbst gestaltet hat.

  • Einstimmige Vorstandswahlen und Erhöhung der Beiträge

    Di., 01.05.2012

    Heimatfreunde sind für Umgehung

    Einstimmige Vorstandswahlen und Erhöhung der Beiträge : Heimatfreunde sind für Umgehung

    So jetzt habe ich mein Team wieder zusammen, herrlich!“ – Sichtlich zufrieden war Wilma Richter, Vorsitzende des Heimatvereins als alle acht zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder jeweils einstimmig von den Mitgliedern wieder gewählt wurden.

  • Ein Mann mit Herzenswärme

    Mi., 01.02.2012

    Thiatildisessen des Heimatvereins: Besondere Ehre für Clemens Averhoff

    Ein Mann mit Herzenswärme : Thiatildisessen des Heimatvereins: Besondere Ehre für Clemens Averhoff

    So ganz geheuer schien ihm die Aufmerksamkeit nicht zu sein: „Meiner Meinung nach ist das zu dick aufgetragen“, gab sich Clemens Averhoff am Montag beim Thiatildisessen des Freckenhorster Heimatvereins gewohnt bescheiden. Er war der Ehrengast, den der Heimatverein zum Fest der Freckenhorster Ortsheiligen Thiatildis für sein Engagement in der Stiftsstadt geehrt hat.