Wolfgang Bernhardt



Alles zur Person "Wolfgang Bernhardt"


  • Generalprobe für den großen Auftritt

    Mo., 21.01.2019

    Nervosität an den Instrumenten

    Junge Musiker bereiten sich für den Jugend-musiziert-Wettbewerb vor. Dazu gehört auch, sich auf der Bühne auszuprobieren. 

    Es ist wie eine Reise. Durch die Musik, die Zeit, den Reichtum der Instrumente. Für viele der Kinder und Jugendliche nimmt ihre persönliche Reise bald ein Ende oder zumindest gibt es eine Zwischenstation. Den letzten Stopp legten sie am Samstagabend ein. Die Musikschule Greven, Emsdetten und Saerbeck lud zu einem Vorspiel ein, der Generalprobe für den Wettbewerb „Jugend musiziert“.

  • KI stellt Halbjahresprogramm 2019 vor

    Mo., 29.10.2018

    Jetzt noch größer – noch breiter

    Organisatoren und Sponsoren rund um Egon Koling (l.) präsentierten gestern das neue Programm der Grevener KI.

    Es geht immer noch etwas mehr. Mehr in die Breite. Mehr in die Tiefe. Damit beim „Klassik Open Air“ am 30. Juni 2019 alle 200 Akteure Platz haben, muss die 17 Meter breite Open-Air-Bühne um zehn Meter verbreitert werden. „Auch vor der Bühne stehen Podeste“, schilderte gestern Wolfgang Bernhardt, Leiter der Musikschule, den Stand der gegenwärtigen Planungen.

  • Zweckverbandsitzung der Musikschule Greven/Emsdetten/Saerbeck

    Di., 09.10.2018

    Gebühren und Schülerzahlen gehen nach oben

    Die Gebühren für die Musikschule Greven/Emsdetten/Saerbeck steigen zum 1. Januar 2019 um circa drei Prozent. Das beschloss der Zweckverband am Montagabend in seiner Sitzung in Saerbeck.

  • Erfolge bei „Jugend musiziert“

    Di., 19.06.2018

    Unschlagbar an Gitarre und Fagott

    Carla Schwarberg (4. von links) und Tatjana Scharon (5. von links) begeisterten neben der Jury von „Jugend musiziert“ besonders die eigenen Eltern, Lehrer und die Stadt Greven rund um den ersten Beigeordneten Cosimo Palomba (rechts).

    Tatjana Scharon und Carla Schwarberg begeisterten auf höchster Ebene beim Jugendwettbewerb „Jugend musiziert.“ Jetzt wurden sie von der Stadt geehrt.

  • Musikschulfest mit Mitmach-Angeboten

    So., 10.06.2018

    Kleine Musiker ganz groß

    Die jungen Musiker zeigten, was sie schon drauf haben.

    Die Schnupfenhexe Sophie, die immerzu niesen muss. Ein Land, in dem sogar die Blumen aus Schokolade sind. All das gibt es im Tamuki-Land. Tamuki-Land, das steht für Tanz-Musik-Kinder-Land, in dem die Kinder der Musikalischen Früherziehung ihre musikalische Ausbildung beginnen.

  • Musikschule: Mehr Grundschüler, mehr Ältere

    Mi., 21.03.2018

    Verlust der Kulturhoheit

    Schlagzeug-Schüler bei einer Aufführung in der Kulturschmiede.

    60 mal Musikschule. In der aktuellen Klangweltenwoche musizieren Instrumentalisten und Ensembles der Musikschule an vielen Orten der Stadt.

  • Steinway

    Mo., 19.03.2018

    Versprochen: In 100 Jahren einen neuen Flügel

    Steinway: Versprochen: In 100 Jahren einen neuen Flügel

    Der neue Steinway-Flügel „Boston“ steht jetzt in der Kulturschmiede. 45 000 Euro hat er gekostet und soll 100 Jahre halten.

  • Neuer Konzertflügel

    So., 25.02.2018

    „Ein Grund zu feiern“

    Jene Spender, die nicht krank waren oder das Licht der Öffentlichkeit scheuten, stellten sich am Ende der Matinee mit dem Musiker-Trio Kurz, Reuland und Woolf zum Erinnerungsfoto auf. 

    Endlich ist er da. Der schwarze Lack ist auf Hochglanz poliert, alle Augen (und Ohren) sind auf ihn gerichtet. Vorbei die Zeit, in der ausgebessert und improvisiert werden musste. Am Sonntag nahm die Stadt Greven im Rahmen einer Matinee den lang ersehnten Boston Steinway in Empfang.

  • Steinway für Greven

    Mi., 10.01.2018

    Anständiger Golf statt S-Klasse

    Wolfgang Bernhard (l.), Dr. Stefan Erdmann und Pons Beu­ning mit einer Steinway-Taste.

    Die Freunde guter Klaviermusik atmen auf. Jetzt gibt es endlich einen Steinway. Wenn auch einen kleineren als geplant. Aber es kann aufgestockt werden.

  • Zwei alte Schätzchen gegen ein neues Prachtexemplar ausgetauscht

    Sa., 30.12.2017

    Der Steinway ist bestellt

    Pons Beuning und Peter Vennemeyer freuen sich schon auf das neue Instrument, das jetzt bestellt werden konnte.

    Er ist nicht ganz so prächtig wie ursprünglich gewünscht, aber mehr als brauchbar: Bürgermeister Peter Vennemeyer hat jetzt für die Musikschule im Pianohaus Micke in Münster einen Boston-Steinway-Konzertflügel bestellt, für den Pons Beuning seit Monaten fleißig Spenden einwirbt.