Ökostrom



Alles zum Produkt "Ökostrom"


  • Neuaufstellung geplant

    Di., 22.01.2019

    Schwacher Wind bremst RWE-Tochter Innogy

    Innogy, die vor der Übernahme durch den Konkurrenten Eon steht, hat bei der Ökostromerzeugung bisher fast ausschließlich auf Wind- und Wasserkraft gesetzt.

    Essen (dpa) - Die RWE-Ökostromtochter Innogy hat unter dem windarmen Sommer 2018 gelitten. Von Mai bis August habe das Windaufkommen in beinahe ganz Europa deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt gelegen, sagte Hans Bünting, Chef der Sparte für erneuerbare Energien, am Dienstag in Essen.

  • Energie

    Di., 22.01.2019

    Schwacher Wind bremst Innogy: Investitionen in Solarkraft

    Die RWE-Ökostromtochter Innogy hat unter dem windarmen Sommer 2018 gelitten.

    Essen (dpa) - Die RWE-Ökostromtochter Innogy hat unter dem windarmen Sommer 2018 gelitten. Von Mai bis August habe das Windaufkommen in beinahe ganz Europa deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt gelegen, sagte Hans Bünting, Chef der Sparte für erneuerbare Energien, am Dienstag in Essen. Auch im Herbst sei es nicht viel besser geworden. Innogy hatte in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres wegen der anhaltenden Flaute in Europa in der Sparte einen geringeren Gewinn erzielt und die Aussichten für den Bereich für das Gesamtjahr 2018 gesenkt.

  • Energie

    Di., 22.01.2019

    Altmaier: Strom-Subvention für Industrie muss weitergehen

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier versucht die Sorgen der Industrie vor steigenden Strompreisen zu dämpfen.

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat versucht, die Sorgen der Industrie vor steigenden Strompreisen beim Kohleausstieg zu dämpfen. Für ihn sei «selbstverständlich klar», dass die bisher bis 2020 befristete Strompreiskompensation für energieintensive Unternehmen fortgeführt werden müsse, wenn es darum gehe, «nach 2020 Planungssicherheit, Verlässlichkeit, Berechenbarkeit zu gewährleisten», sagte der CDU-Politiker am Dienstag in Berlin beim Energie-Gipfel des «Handelsblatts». Auch die Regelung, dass stromkostenintensive Unternehmen weitestgehend von der Ökostrom-Umlage (EEG-Umlage) befreit seien, müsse weitergeführt werden.

  • Sicherheit der Stromversorgung

    Sa., 19.01.2019

    Altmaier beim Kohleausstieg für Überprüfungsdatum um 2030

    Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, will die Sicherheit der Stromversorgung gewährleisten.

    Wie schnell kommt der Kohleausstieg? Geht es nach Sachsens Regierungschef, soll es erst einen Strukturwandel in den Abbauregionen geben. Und der Bundeswirtschaftsminister will 2030 erst noch einmal alles auf den Prüfstand stellen.

  • E-Mobilität

    Di., 08.01.2019

    Volkswagen gründet Ökostrom-Anbieter Elli

    Ein Volkswagen an einer Ladesäule.

    Wolfsburg/Berlin (dpa) - Der Autobauer Volkswagen hat zur Unterstützung seiner Elektrooffensive einen Stromanbieter gegründet. Die Elli genannte Marke soll unter anderem VW-Fahrer, aber auch Unternehmen und Privatkunden Ökostrom anbieten, wie der Konzern am Dienstag in Wolfsburg mitteilte.

  • Energie

    So., 06.01.2019

    Experten: Ökostrom zieht 2018 erstmals mit Kohlestrom gleich

    Berlin (dpa) - Die erneuerbaren Energien haben im vergangenen Jahr Experten zufolge in Deutschland erstmals so viel Strom geliefert wie Braun- und Steinkohle. Der Anteil von Wind, Sonne und weiteren Ökostrom-Quellen an der Gesamtproduktion lag 2018 laut der Denkfabrik Agora Energiewende bei 35,2 Prozent - die Kohle kam auf den gleichen Wert. Der Öko-Anteil am Stromverbrauch stieg demnach sogar auf 38,2 Prozent. Er liegt etwas höher als bei der Produktion, weil Deutschland auch im vorigen Jahr wieder Strom exportiert hat.

  • Umweltbeauftragte des Bistums Münster

    Do., 03.01.2019

    Maria Kleingräber geht in den Ruhestand

    Maria Kleingräber geht in den Ruhestand.

    Viele Jahre hat sich Maria Kleingräber mit der Frage auseinandergesetzt, wie das Leben in kirchlichen Einrichtungen möglichst umweltgerecht gestaltet werden kann. Jetzt geht die Umweltbeauftragte des Bistums in den Ruhestand.

  • Energie

    Di., 11.12.2018

    So viel Strom aus erneuerbaren Energien wie noch nie

    München (dpa) - Die Ökostrom-Erzeugung in Deutschland steuert auf einen neuen Rekord zu. Nach Berechnung des Energieversorgers Eon werden Windparks, Solaranlagen und andere erneuerbare Energiequellen schon im Laufe dieser Woche mehr Strom produziert haben als im gesamten Vorjahr. «Bis Jahresende rechnen wir mit mehr als 200 Milliarden Kilowattstunden erzeugtem und eingespeistem Strom aus erneuerbaren Energien – rund fünf Milliarden mehr als 2017 und so viel wie nie zuvor», sagte eine Sprecherin von Eon Deutschland.

  • Umweltschutz

    So., 09.12.2018

    Von Tätern und Opfern in Sachen Nachhaltigkeit

    Umweltschutz: Von Tätern und Opfern in Sachen Nachhaltigkeit

    Von Nachhaltigkeit reden Politik und Verbraucher gern. Trotz besseren Wissens aber handelt kaum jemand zum Wohle der Umwelt. Mit Argumenten allein lässt sich der Kampf gegen ökologische Krisen nicht gewinnen. Eine Spurensuche.

  • Abwasserbetrieb TEO dreht an der Preisschraube

    Sa., 01.12.2018

    Investitionen stehen an

    Das Pumpwerk Eiproduktenwerk dient als sogenanntes Zwischenhebewerk für die Druckrohrleitungen Schlichtenfelde und Brock sowie für den Anschluss des Gewerbebetriebes.

    Der Abwasserbetrieb TEO dreht an der Preisschraube für Ostbevern. Zudem stehen für die Zukunft viele Bau- und Sanierungsprojekte an. so ist für das mehrjährige Projekt zur Sanierung der Kläranlage für das kommende Jahr 2019 die Ausschreibung und Vergabe der ingenieurtechnischen Begleitung vorgesehen.