Ökostrom



Alles zum Produkt "Ökostrom"


  • Energie

    Mo., 30.09.2019

    RWE will bis 2040 klimaneutral werden

    Das Logo von Innogy ist vor der Konzernzentrale zu sehen.

    Essen (dpa) - Der Energiekonzern RWE will bis zum Jahr 2040 klimaneutral werden. Deutschlands größter Braunkohleverstromer wird von diesem Montag an zum Produzenten von Ökostrom. Zur strategischen Neuausrichtung gehört auch, den CO2-Ausstoß in den nächsten Jahren drastisch zu senken. Der dreistufige CO2-Minderungsplan sieht bis 2030 eine Verringerung um 70 Prozent vor.

  • Gemeinde Lotte lässt Biotonnen kontrollieren

    Do., 26.09.2019

    „Rote Karte“ für Müllsünder

    Mit gelben und roten Aufklebern werden Bio-Mülltonnen versehen, die nicht in Ordnung sind.

    Dieses Bild werden die Bürger in Lotte nach Angaben der Gemeindeverwaltung demnächst häufiger sehen: emsige Kontrolleure, die einen Blick in die Biotonnen werfen. Wer nicht richtig befüllt hat, bekommt laut Mitteilung eine Verwarnung in Form eines gelben Aufklebers. Wer wiederholt falsch sortiert hat, bekommt einen roten Aufkleber.

  • Resolution zum Klimanotstand

    Di., 24.09.2019

    Heiße „Notstand“-Debatte

    Blick zurück ins Jahr 2012: Der damalige Bürgermeister Friedrich Prigge (links) präsentiert den European Energy-Award mit dem damals agierenden Energy-Team (von links) Horst Buddemeier, Paul Lurch, Frank Lammert, Anke Brüning, Ulrich Sauer und Dr. Heide Heising. Auf dem Bild fehlen die Teammitglieder Ulrich Temme, Stefan Lürwer und Stefan Kienz (Stadtwerke Lengerich).

    Eine Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands wird vom Rat der Stadt Lengerich nicht unterstützt. Der Planungs- und Umweltausschuss lehnte einen entsprechenden Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sowie ein entsprechendes Begehren eines Bürgers mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP ab. Einstimmig folgte der Ausschuss dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zum Thema Klimaschutz.

  • Lust auf die Wiesn

    So., 22.09.2019

    Bilderbuchstart für das Oktoberfest

    Die Wiesnbedienung Beli trägt im Hofbräuzelt die ersten Bierkrüge zu den Gästen.

    Feiernde Massen, klirrende Krüge - das Oktoberfest hat begonnen. Sechs Millionen Gäste werden erwartet, die erste Million kommt schon am ersten Wochenende nach einem ungetrübt sonnigen Start. Da spielen Sorgen ums Klima nur am Rande eine Rolle.

  • Nach Einigung in Berlin

    So., 22.09.2019

    Viel Kritik am Klimapaket der großen Koalition

    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) nach der Sitzung des Klimakabinetts.

    Wissenschaftler, Umweltschützer und Energieverbände kritisieren das Klimapaket der Bundesregierung. Tenor: Viel Schatten - wenig Licht. Der Bundesverband Windenergie sieht gar die gesamte Branche in Gefahr.

  • Ziele für das Jahr 2030

    Do., 19.09.2019

    Um was es bei der Klima-Strategie der Bundesregierung geht

    Teilnehmer der Klima-Demonstration Fridays for Future.

    Wenn das Klimakabinett seine Ergebnisse vorlegt, betrifft das jeden Bürger in Deutschland. Es ist eine politische Gratwanderung. Denn die Angst vor der Erderhitzung ist groß - die vor Veränderung aber auch.

  • Fernbusanbieter

    Mo., 16.09.2019

    Flixbus will Klimastreik-Teilnehmer gratis fahren

    Busse von FlixBus fahren in Frankfurt.

    Berlin (dpa) - Der Fernbusanbieter Flixbus will bis 2030 klimaneutral werden. Dazu soll verstärkt in Busse investiert werden, die mit Ökostrom, Wasserstoff oder Biogas fahren, wie Flixbus-Geschäftsführer Daniel Krauss der Deutschen Presse-Agentur sagte.

  • Energie

    Sa., 14.09.2019

    Deutscher Solarpreis für Solarmodule auf Weser-Stadion

    Die Solaranlagen auf dem Dach des Bremer Weserstadions.

    Gelsenkirchen (dpa) - Wegen eigener Ökostrom-Erzeugung hat die Firma Bremer Weser-Stadion GmbH neben sieben anderen Ausgezeichneten den Deutschen Solarpreis gewonnen. Die Jury begründete die Vergabe in der Kategorie Architektur und Stadtentwicklung mit der effizienten und ästhetisch anspruchsvollen Integration einer Photovoltaik-Anlage in den Baukörper des wohninvest Weserstadions, wie die Veranstalter am Samstag mitteilten. Das Stadion hat 200 000 Solarmodule auf dem Dach. «Ein Großteil des Stroms, den das Stadion verbraucht, produziert es selbst», sagte ein Sprecher der Veranstalter. In Sachen Solarenergie sei diese Leistung «Champions League von Werder Bremen».

  • CO2-Preis oder Zertifikate?

    Fr., 13.09.2019

    Beim Klimapaket der Regierung zeichnen sich Kompromisse ab

    Auf dem Weg Arbeitstreffen von Union und SPD zum Klimaschutz: CDU-Cefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

    Viel Zeit bleibt nicht: Die große Koalition muss sich schnell zusammenraufen, wenn am kommenden Freitag ein Plan für mehr Klimaschutz stehen soll. Vieles ist offen - doch vor einem Spitzentreffen mit der Kanzlerin gehen die Partner aufeinander zu.

  • Grüner und billiger

    Di., 10.09.2019

    Wie die Bahn mehr Kunden anlocken will

    Grüner und billiger: Wie die Bahn mehr Kunden anlocken will

    Jedes Jahr kurz vor Weihnachten werden die Fahrkarten teurer - diese Tradition könnte nun abbrechen. Bahnchef Lutz nennt dafür eine Voraussetzung. Und er sagt, warum es jetzt ICE mit Grünstreifen gibt.