Bundesgartenschau



Alles zum Ereignis "Bundesgartenschau"


  • Urlaub ohne Hindernisse

    Do., 17.01.2019

    Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

    Ob ein Hotel für Rollstuhlfahrer geeignet ist, hängt von Kleinigkeiten ab - zum Beispiel breit genug gefassten Türrahmen.

    Das Interesse an barrierefreien Urlaubsangeboten wächst - auch weil die Gesellschaft immer älter wird. Doch bislang sind noch nicht alle Anbieter und Tourismusregionen darauf eingestellt.

  • Kultur

    Fr., 14.12.2018

    Internationale Gartenausstellung 2027 kommt nach NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Internationale Gartenausstellung (IGA) kommt 2027 ins Ruhrgebiet. Das hat der Regionalverband Ruhr (RVR) in seiner Verbandsversammlung am Freitag einstimmig beschlossen. Wie der Verband weiter mitteilte, sei mit der Deutschen-Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) ein Vertrag unterzeichnet worden. Erwartet würden mehrere Millionen Besucher. Bis zu 200 Millionen Euro sollen in die Infrastruktur investiert werden. Die IGA wird alle zehn Jahre ausgerichtet.

  • Kommunen

    Mo., 09.07.2018

    Bundesgartenschau: Wuppertaler Stadtrat vertagt Entscheidung

    Eine Schwebebahn fährt in Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) durch die Stadt.

    Wuppertal (dpa/lnw) - Die Entscheidung über eine Bewerbung der Stadt Wuppertal für die Bundesgartenschau ist vertagt worden. Der Stadtrat beschloss lediglich eine Absichtserklärung. Vor einer endgültigen Entscheidung müssten noch offene Fragen geklärt werden, etwa zur Finanzierung und zu den Zusicherungen des Landes NRW.

  • Kommunen

    Mo., 09.07.2018

    Bundesgartenschau: Ja oder Nein? Wuppertal entscheidet

    Eine Schwebebahn fährt durch Wuppertal.

    Mit der Bundesgartenschau könnte Wuppertal sich als grüne Großstadt ins Gespräch bringen. Aber ist das 70-Millionen-Euro-Projekt für die hoch verschuldete Stadt zu stemmen? Der Stadtrat trifft eine Vorentscheidung.

  • Kommunen

    So., 08.07.2018

    Bundesgartenschau: Ja oder Nein - Wuppertal entscheidet

    Eine Schwebebahn fährt durch Wuppertal.

    Mit der Bundesgartenschau könnte Wuppertal sich als grüne Großstadt ins Gespräch bringen. Aber ist das 70-Millionen-Euro-Projekt für die hoch verschuldete Stadt zu stemmen? Der Stadtrat trifft eine Vorentscheidung.

  • Landtag

    Do., 09.03.2017

    Brodkorb dämpft Hoffnung auf zweite Bundesgartenschau

    Der Kultusminister von Mecklenburg-Vorpommern Mathias Brodkorb (SPD).

    Schwerin (dpa/mv) - Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) hat die Hoffnungen auf eine zweite Bundesgartenschau in Schwerin deutlich gedämpft. «Es wäre außergewöhnlich, wenn das Land innerhalb kurzer Zeit zwei Mal eine «Buga» mitfinanziert, während andernorts großer Bedarf an Investitionen besteht, etwa in Schulen oder Kitas», sagte Brodkorb am Donnerstag in der Fragestunde des Landtags in Schwerin.

  • Ausstellungen

    Do., 08.12.2016

    Ruhrgebiet: Internationale Gartenausstellung 2027

    Ruhrgebiet richtet Internationale Gartenausstellung 2027 aus.

    Bonn/Essen (dpa/lnw) - Das Ruhrgebiet hat den Zuschlag für die Internationale Gartenausstellung (IGA) 2027 erhalten. Wie die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) am Donnerstag in Bonn mitteilte, entschied sich der Verwaltungsrat einstimmig für die Metropole Ruhr. «Ich bin sicher, die IGA Metropole Ruhr wird sich 2027 nationalen und internationalen Besuchern als eine moderne, besonders lebenswerte Region präsentieren», sagte DBG-Geschäftsführer Jochen Sandner laut Mitteilung.

  • Kriminalität

    Mo., 14.03.2016

    Bronzene Störche von Harth aus Kölner Park gestohlen

    Die Bronzeskulptur «Zwei Störche» des Bildhauers Philipp Harth.

    Köln (dpa/lnw) - Die Bronzeskulptur «Zwei Störche», ein Werk des Bildhauers Philipp Harth (1885-1968), ist in der Nacht zum Montag aus dem Kölner Rheinpark gestohlen worden. Die einen Meter hohe Freiplastik stand seit der Bundesgartenschau von 1957 in dem Park am rechten Rheinufer mit Blick auf den Dom. Nach Angaben der Polizei durchtrennten die Diebe offenbar die Beine der Störche - auf dem Sockel stehen jetzt nur noch die Füße. Wahrscheinlich hätten sie es nur auf den Metallwert abgesehen, sagte ein Polizeisprecher: «Denn was will man mit einer Skulptur ohne Füße?» Die Tierplastiken von Harth sind berühmt und beim Publikum beliebt - weitere Werke finden sich im Essener Grugapark und im Skulpturengarten der Kunsthalle Mannheim.

  • Kriminalität

    Mo., 14.03.2016

    Philipp Harths «Störche» aus Kölner Park gestohlen

    Die Bronzeskulptur «Zwei Störche» des Bildhauers Philipp Harth ist in der Nacht zum Montag aus dem Rheinpark in Köln gestohlen worden.

    Köln (dpa) - Die Bronzeskulptur «Zwei Störche», ein Werk des Bildhauers Philipp Harth (1885-1968), ist in der Nacht zum Montag aus dem Kölner Rheinpark gestohlen worden. Die einen Meter hohe Freiplastik stand seit der Bundesgartenschau von 1957 in dem Park am rechten Rheinufer mit Blick auf den Dom.

  • Ausstellungen

    Sa., 08.08.2015

    Kleider aus Blumen: Koreanische Floristen eröffnen Schau

    Eine Schau mit koreanischer Floristen-Kunst ist zur Buga eröffnet worden.

    Havelberg (dpa) - Eine Schau mit koreanischer Floristen-Kunst ist am Samstag zur Bundesgartenschau (Buga) in Havelberg eröffnet worden.