Bauhof



Alles zum Schlagwort "Bauhof"


  • Spielplatz Königsland

    Di., 08.10.2019

    Seilbahn wird der Hingucker

    Die Schaukel hat nicht nur einen neuen Platz, sondern auch neue Pfosten bekommen: In den nächsten Tagen und Wochen werden die Mitarbeiter des Bauhofs dem Spielplatz Königsland zu neuem Glanz verhelfen.

    Der Spielplatz Königsland, sagen Baumamtsleiter Tim Lutterbei und seine Kollegen vom Bauhof, sei seit eh und je ein beliebter Treffpunkt. Schließlich gebe es in der Umgebung sowohl etliche kleinere als auch größere Kinder. Viele von ihnen dürften mit Interesse verfolgen, was seit Anfang der Woche auf „ihrem“ Spielplatz geschieht. Die Gemeinde nimmt dort auf Anregung der FDP-Fraktion 25 000 Euro in die Hand, um das Areal in zwei Schritten aufzuhübschen – „mit Geräten, die wir bislang nicht Ladbergen noch nicht vorhalten“, wie Lutterbei berichtet.

  • Häckslereinsatz am Bauhof

    Di., 08.10.2019

    Keine Gartenabfälle liefern

    Der städtische Bauhof ist am Samstag am Bauhof mit dem Häcksler im Einsatz. 

    Mitarbeiter des Bauhofes sind am Samstag (12. Oktober) im Häcksler-Einsatz. Baumschnitt kann von 9 bis 13 Uhr angeliefert werden.

  • Bauhof nimmt Ast- und Strauchwerk an

    Fr., 27.09.2019

    Ab in den Garten

    Das angelieferte Material wird direkt vor Ort gehäckselt.  

    Herbstzeit ist Gartenzeit. Wer in den nächsten Wochen seine Bäume und Sträucher zurückschneidet, kann die Grünabfälle direkt zum Bauhof bringen. An den Oktober-Samstagen werden die Sachen dort angenommen – und direkt weiter verarbeitet.

  • Energetische Sanierung vorgestellt

    Mi., 04.09.2019

    Startschuss für den Bauhof-Umbau

    NRW-Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann (r.) überreichte den Förderbescheid über knapp 506 000 Euro als 80-prozentigen Zuschuss zur Sanierungsmaßnahme im Düsseldorfer Ministerium an Bürgermeister Gregor Krabbe und Klimaschutzmanager Simon Möser (l.).

    Konkrete Pläne für die Sanierung des Gemeindebauhofes unter energetischen Gesichtspunkten legte jetzt der Chef eines

  • Fische haben schon letzten Stress-Sommer nicht überstanden

    Do., 08.08.2019

    Rückhaltebecken sind trocken

    Das Regenrückhaltebecken an der Burgsteinfurter Straße ist wie alle anderen in der Stadt trocken gefallen. Die Fische haben schon den letzten Sommer nicht überlebt.

    Während des heißen Sommers 2018 rückte der Bauhof immer wieder an, um den Hydranten aufzudrehen. Mit dem frischen Wasser sollten die Fische vor dem Ersticken gerettet werden. In diesem Sommer gibt es im Regenrückhaltebecken Burgsteinfurter Straße schon seit Wochen kein Wasser und darum auch keine Fische mehr. Wie in allen anderen Borghorster Regenrückhaltebecken auch. . .

  • Bauhof unterstützen

    Mi., 31.07.2019

    Straßenbäume privat gießen

    Regelmäßig gießt Norbert Heltweg in den Sommermonaten den Straßenbaum vor seinem Haus im Kalkofen.

    Jeden Abend gibt es eine Gießkanne voll Wasser, an heißen Tagen auch zwei. Momentan ist Norbert Heltweg häufig zum Straßenbaum an seiner Grundstücksecke im Kalkofen unterwegs.

  • Neues Fahrzeug für den Bauhof

    Di., 23.07.2019

    Unkraut chancenlos

    Mit einem speziellen Wildkräutervorsatz kann die neue Maschine, die vom Bauhof getestet wurde und beschafft werden soll, innerhalb kurzer Zeit große Flächen reinigen.

    Zur Unkrautbekämpfung schafft die Stadt ein Spezialfahrzeug an, das zugleich als Kehrmaschine genutzt werden kann.

  • Greven

    Fr., 05.07.2019

    Baggern an der Ems

    Die betroffene Stelle ist hier schwarz markiert.

    Der Bauhof der Bezirksregierung führt an der Ems bei Greven auf etwa 300 Metern Arbeiten im Rahmen der Gewässerunterhaltung aus.

  • Bauhof probiert neues System

    Di., 18.06.2019

    Wassersäcke für junge Bäume

    Matthias Wenge und Markus Przybilla versorgen junge Bäume mit Wasser. Dazu erprobt der Bauhof gerade Bewässerungssäcke, die das Wasser tröpfchenweise abgegeben.

    Die Natur lechzt nach Wasser. Der Regen benetzt die Erde nur oberflächlich, aber das reicht besonders jungen Bäumen nicht. Was tun?

  • Standort wird vom Bauhof zur Firma Büscher verlegt

    Do., 23.05.2019

    Grünannahme öffnet ab Juni länger

    Bisher wurden die Grünabfälle am Bauhof in Nienborg gesammelt und zweimal jährlich von der Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland geschreddert und abtransportiert. Dies übernimmt künftig Firma Büscher.

    Deutlich ausgeweitete Öffnungszeiten und einen neuen Standort bekommt künftig die Grünschnitt-Annahme in der Gemeinde. Dies beschloss der Gemeinderat am Mittwochabend. Nicht mehr am Bauhof in Nienborg, sondern auf dem Gelände der Firma Büscher in der Bült, können Heeker ihre Grünabfälle abladen. Schon ab Anfang Juni gilt die neue Regelung.